Chat now with support
Chat with Support

NetVault 12.2 - Administratorhandbuch for Managed Service Provider

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients
Informationen zu NetVault Backup Clients Softwareinstallation über die Webbenutzerschnittstelle (Push-Installation) Hinzufügen von Clients (nur Windows) Verwalten von Clients Verwalten von Clientgruppen
Verwalten der Katalogsuche Konfigurieren von Speichergeräten
Informationen zu Speichergeräten Hinweise zu SANs Systeme der Quest DR-Serie Quest QoreStor NetVault SmartDisk EMC Data Domain-Systeme Snapshot Array Manager Virtuelle Bandbibliotheken Virtuelle Standalone-Laufwerke Gemeinsam genutzte virtuelle Bandbibliotheken Physische Bandgeräte
Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten NetVault Backup-Dashboard verwalten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Rollenbasierter Zugriff zum Verwalten von Speichergeräten Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von datenträgerbasierten Speichergeräten in der Listenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Snapshot Array Manager Verwalten von Bandbibliotheken in der Listenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Listenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzer- und Gruppenkonten Mandanten verwalten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von Standardeinstellungen für NetVault Backup-WebUI Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Verwalten von Diagnosedaten Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Während einer Push-Installation tritt ein Fehler mit dem NetVault Backup Installationsprogramm auf

Die Push-Installation schlägt für einen Zielclient fehl.

Die folgende Fehlermeldung wird im Aufgabenprotokoll angezeigt:

NetVault Backup installer for the core package failed with error 1. (NetVault Backup Installationsprogramm für das Basispaket wurde mit Fehler 1 abgebrochen.)

Eine Installation kann aus mehreren Gründen fehlschlagen. Die Informationen in der Installationsprotokolldatei können bei der Diagnose und Problembehandlung hilfreich sein. Sie finden die Protokolldatei im temporären Verzeichnis des Systems. (Die Umgebungsvariable TEMP für das Systemkonto legt den Speicherort dieses Verzeichnisses fest. In der Regel lautet der Pfad %windir%\Temp.)

Je nach dem Schritt, in dem ein Fehler im Installationsprozess auftritt, wird vom Installationsprogramm entweder eine Datei mit dem Namen netvault_{GUID}_install.log oder bitrock_installer.log (oder bitrock_installer_nnn.log) erstellt.

Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen können, nehmen Sie Kontakt zum Technischen Support von Quest auf.

VSS-basierte Sicherung schlägt fehl

Wenn der VSS-Writer bei der Durchführung einer VSS-basierten Sicherung einen Snapshot nicht erstellen kann, schlägt der Job fehl.

In den Protokollmeldungen werden die folgenden Fehler angezeigt:

Diese Meldungen weisen auf ein Problem im VSS-Subsystem hin. NetVault Backup kann den Sicherungsjob nicht durchführen, wenn das VSS-Subsystem nicht einwandfrei funktioniert. Es wird empfohlen, die folgenden Schritte auszuführen, bevor Sie den Job erneut ausführen:

Ändern der Puffergröße für TCP/IP-Sockets unter Windows

Die Puffergröße für TCP/IP-Sockets unter Windows kann nicht geändert werden.

Die Datenübertragung über ein LAN ist unter Windows sehr langsam. Bei einer Änderung der Fenstergröße mit einem Netzwerktool (z. B. IPerf) wird die Puffergröße nicht geändert.

Unter Windows müssen Registrierungseinstellungen geändert werden, um die TCP/IP-Puffergröße zu erhöhen. Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie im KB-Artikel https://support.microsoft.com/en-us/kb/823764 von Microsoft.

Wiederherstellung von Datenkopiespeichersätzen schlägt auf Clients mit NetVault Backup 10.0.1 fehl

Bei der Wiederherstellung eines Datenkopiespeichersatzes auf einem Client mit NetVault Backup 10.0.1 oder einer älteren Version schlägt der Wiederherstellungsjob fehl.

Vom Wiederherstellungsjob wird folgende Fehlermeldung ausgegeben:

Fehler beim Abrufen des Index.

Die Traceprotokolle enthalten die folgenden Meldungen:

Neuer Index-Stil.

Indexdatei beschädigt, Versionsnummer ungültig.

Bei Verwendung von NetVault Backup Server 10.0.5 oder einer neueren Version werden vom Plug-in für Datenkopien Indexdateien der Version 4 erstellt, die mit früheren Versionen von NetVault Backup nicht kompatibel sind. Diese Indexdateien können von Clients, auf denen NetVault Backup 10.0.1 oder eine Vorgängerversion ausgeführt wird, nicht gelesen werden, sodass der Wiederherstellungsjob fehlschlägt.

Zur Wiederherstellung von Datenkopiespeichersätzen, die mit NetVault Backup Server 10.0.5 oder einer neueren Version erstellt wurden, muss der Client aktualisiert werden.

Related Documents