Chat now with support
Chat with Support

NetVault 12.2 - Administratorhandbuch for Managed Service Provider

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients
Informationen zu NetVault Backup Clients Softwareinstallation über die Webbenutzerschnittstelle (Push-Installation) Hinzufügen von Clients (nur Windows) Verwalten von Clients Verwalten von Clientgruppen
Verwalten der Katalogsuche Konfigurieren von Speichergeräten
Informationen zu Speichergeräten Hinweise zu SANs Systeme der Quest DR-Serie Quest QoreStor NetVault SmartDisk EMC Data Domain-Systeme Snapshot Array Manager Virtuelle Bandbibliotheken Virtuelle Standalone-Laufwerke Gemeinsam genutzte virtuelle Bandbibliotheken Physische Bandgeräte
Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten NetVault Backup-Dashboard verwalten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Rollenbasierter Zugriff zum Verwalten von Speichergeräten Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von datenträgerbasierten Speichergeräten in der Listenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Snapshot Array Manager Verwalten von Bandbibliotheken in der Listenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Listenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzer- und Gruppenkonten Mandanten verwalten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von Standardeinstellungen für NetVault Backup-WebUI Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Verwalten von Diagnosedaten Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Hochladen von Diagnosedaten

Mit der NetVault Backup-WebUI können Sie die Diagnosedaten entsprechend einer Serviceanfragenummer hochladen und direkt für weitere Analysen an den technischen Support von Quest senden.

2
Geben Sie auf der Seite Support Diagnostics eine gültige Serviceanfragenummer in das Feld Serviceanfragenummer ein. Die Serviceanfragenummer muss eine siebenstellige Zahl sein. Dieses Feld ist obligatorisch.
3
In der Tabelle Client-Liste können Sie alle NetVault Backup-Clients anzeigen, die zum Server hinzugefügt wurden. In der Tabelle werden auch virtuelle Clients angezeigt.
Status: In dieser Spalte werden die Statussymbole angezeigt, die Informationen über den Typ des Clients liefern und die angeben, ob der Client zurzeit online oder offline ist.
Client: In dieser Spalte wird der NetVault Backup Name angezeigt, der dem Client zugewiesen wurde.
Version: In dieser Spalte wird die auf dem Computer installierte NetVault Backup Version angezeigt.
Beschreibung: In dieser Spalte wird die Beschreibung des Clients angezeigt.
Tabelle 158. Clientsymbole

Der Client wird ausgeführt und ist verfügbar.

Der Client ist online. Der Client wird gerade hinzugefügt oder das NetVault Backup Kennwort für den Client wurde seit dem Hinzufügen des Clients geändert.

Der Client ist nicht verfügbar. Das System ist offline, oder der NetVault Backup Dienst wird nicht ausgeführt.

Steht für einen virtuellen Client, der aus einem Cluster von Clients besteht. Weitere Informationen zu virtuellen Clients finden Sie unter Arbeiten mit Clientclustern.

6
Wählen Sie in der Tabelle Client-Liste den/die Client(s) aus, von dem Sie die Diagnosedaten erfassen möchten, und klicken Sie auf Hochladen. Sie können bis zu fünf NetVault Backup-Clients auswählen.
HINWEIS: Die Schaltfläche Hochladen ist nur aktiviert, wenn das Feld Serviceanfragenummer eine gültige siebenstellige Zahl aufweist.

Das Dienstprogramm „deviceconfig"

Informationen zu „deviceconfig"

Das Dienstprogramm deviceconfig ist eine Konsolenanwendung, mit der Sie erweiterte Geräteeinstellungen für alle Bandbibliotheken und -laufwerke konfigurieren können. Das Dienstprogramm wird automatisch auf den NetVault Backup Server- und Clientcomputern installiert.

Das Dienstprogramm deviceconfig befindet sich im Verzeichnis bin im NetVault Backup Installationsverzeichnis.

Damit Sie dieses Dienstprogramm verwenden können, müssen Sie auf dem Windows-Computer als Benutzer mit MSP-Administratorrechten bzw. angemeldet sein.

Konfigurieren der Standardeinstellungen für Bandbibliotheken

-servername

Gibt den FQDN oder die IP-Adresse des NetVault Backup Servers an.

Bei dieser Option müssen Sie den HTTP- oder HTTPS-Port für die Verbindung zum Remotewebdienst angeben.

Wenn Sie diese Option nicht angeben, wird der lokale Server verwendet. Das Dienstprogramm deviceconfig stellt eine Verbindung zum lokalen Webdienst her. Die Konfiguration des lokalen Webdienstes wird dabei automatisch erkannt.

-httpport

Gibt den HTTP-Port für den Webdienst an. Diese Option ist nur erforderlich, wenn der Servername angegeben wird.

-httpsport

Gibt den HTTPS-Port für den Webdienst an. Diese Option ist nur erforderlich, wenn der Servername angegeben wird.

-username

Gibt einen gültigen NetVault Backup Benutzernamen an.

-password

Gibt das Kennwort für das Benutzerkonto an.

-librarymachine

Gibt den Namen des NetVault Backup Computers an, an den die Bibliothek angeschlossen ist.

-libraryname

Gibt den Namen der Bibliothek an.

Drücken Sie die Eingabetaste.
3
Im Dienstprogramm deviceconfig wird das Fenster Changer Konfiguration geöffnet. Durch Drücken der Zifferntaste für die entsprechende Option können Sie auf die jeweiligen Konfigurationseinstellungen zugreifen. Die verfügbaren Einstellungstypen umfassen:
Configuration: Wählen Sie diese Option aus, um allgemeine Einstellungen für eine Bandbibliothek zu konfigurieren. Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie unter Allgemeine Einstellungen für Bandbibliotheken.
Reinigung: Wählen Sie diese Option aus, um allgemeine Laufwerksreinigungseinstellungen für eine Bandbibliothek zu konfigurieren. Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie unter Laufwerksreinigungseinstellungen.
Mixed Media: Wählen Sie diese Option aus, um Einstellungen für heterogene Medien zu konfigurieren. Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie unter Einstellungen für heterogene Medien.
4
Drücken Sie s, um die Änderungen zu speichern und das Programm zu beenden.
(Drücken Sie q, um das Programm zu beenden, ohne die Änderungen zu speichern.)
Related Documents