Chat now with support
Chat with Support

NetVault 12.2 - Administratorhandbuch for Managed Service Provider

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients
Informationen zu NetVault Backup Clients Softwareinstallation über die Webbenutzerschnittstelle (Push-Installation) Hinzufügen von Clients (nur Windows) Verwalten von Clients Verwalten von Clientgruppen
Verwalten der Katalogsuche Konfigurieren von Speichergeräten
Informationen zu Speichergeräten Hinweise zu SANs Systeme der Quest DR-Serie Quest QoreStor NetVault SmartDisk EMC Data Domain-Systeme Snapshot Array Manager Virtuelle Bandbibliotheken Virtuelle Standalone-Laufwerke Gemeinsam genutzte virtuelle Bandbibliotheken Physische Bandgeräte
Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten NetVault Backup-Dashboard verwalten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Rollenbasierter Zugriff zum Verwalten von Speichergeräten Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von datenträgerbasierten Speichergeräten in der Listenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Snapshot Array Manager Verwalten von Bandbibliotheken in der Listenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Listenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzer- und Gruppenkonten Mandanten verwalten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von Standardeinstellungen für NetVault Backup-WebUI Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Verwalten von Diagnosedaten Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Manuelles Löschen von Online-Indexen

Auf der Seite Sicherungsindexe verwalten können Sie die Online-Indexe für einzelne oder mehrere Sicherungen manuell löschen.

1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiederherstellungsjob erstellen und klicken Sie auf der Seite „Speichersatz auswählen“ auf Indexe verwalten.
2
Klicken Sie auf Client auswählen und wählen Sie den Client aus, für den die Sicherung erstellt wurde.
3
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
4
Klicken Sie ggf. auf Plug-in auswählen, und wählen Sie das Plug-in aus, mit dem die Sicherung erstellt wurde. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
7

Laden von Offline-Indexen

Beim Wiederherstellen von Daten können Sie die Indexe auch vom Sicherungsmedium laden, wenn die Online-Indexe für die Speichersätze nicht verfügbar sind. Auf der Seite Sicherungsindexe verwalten können Sie auch die Sicherungsindexe für einzelne oder mehrere Sicherungen vom Sicherungsmedium laden. Die Indexe werden für einen angegebenen Zeitraum in der Datenbank gespeichert.

1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiederherstellungsjob erstellen und klicken Sie auf der Seite „Speichersatz auswählen“ auf Indexe verwalten.
2
Klicken Sie auf Client auswählen und wählen Sie den Client aus, für den die Sicherung erstellt wurde.
3
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
4
Klicken Sie ggf. auf Plug-in auswählen, und wählen Sie das Plug-in aus, mit dem die Sicherung erstellt wurde. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
7
Klicken Sie auf Laden, und konfigurieren Sie im Dialogfenster Index laden die folgende Option:
Tage zur Speicherung des Index: Geben Sie die Anzahl der Tage an, für die der Index in der NetVault Datenbank gespeichert werden soll. Der Index wird standardmäßig einen Tag aufbewahrt.
8
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.

Manuelle Komprimierung von Online-Indexen

Online-Indexe werden nach einer Inaktivitätszeit von 30 Tagen automatisch komprimiert. Auf der Seite Sicherungsindexe verwalten können Sie auch die Online-Indexe für einzelne oder mehrere Sicherungen manuell komprimieren.

1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiederherstellungsjob erstellen und klicken Sie auf der Seite „Speichersatz auswählen“ auf Indexe verwalten.
2
Klicken Sie auf Client auswählen und wählen Sie den Client aus, für den die Sicherung erstellt wurde.
3
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
4
Klicken Sie ggf. auf Plug-in auswählen, und wählen Sie das Plug-in aus, mit dem die Sicherung erstellt wurde. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
7
Klicken Sie auf Komprimieren.

Dekomprimieren von Online-Indexen

Wenn Sie versuchen, Daten aus Speichersätzen mit komprimierten Indexen anzuzeigen oder wiederherzustellen, werden die Indexe automatisch in ein temporäres Verzeichnis dekomprimiert. Auf der Seite Sicherungsindexe verwalten können Sie auch die Indexe für einzelne oder mehrere Sicherungen manuell dekomprimieren.

Nach Abschluss des Vorgangs wird das temporäre Verzeichnis gelöscht.

1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiederherstellungsjob erstellen und klicken Sie auf der Seite „Speichersatz auswählen“ auf Indexe verwalten.
2
Klicken Sie auf Client auswählen und wählen Sie den Client aus, für den die Sicherung erstellt wurde.
3
Klicken Sie ggf. auf Plug-in auswählen, und wählen Sie das Plug-in aus, mit dem die Sicherung erstellt wurde. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
6
Klicken Sie auf Dekomprimieren.
Related Documents