Chat now with support
Chat with Support

NetVault 12.2 - Administratorhandbuch for Managed Service Provider

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients
Informationen zu NetVault Backup Clients Softwareinstallation über die Webbenutzerschnittstelle (Push-Installation) Hinzufügen von Clients (nur Windows) Verwalten von Clients Verwalten von Clientgruppen
Verwalten der Katalogsuche Konfigurieren von Speichergeräten
Informationen zu Speichergeräten Hinweise zu SANs Systeme der Quest DR-Serie Quest QoreStor NetVault SmartDisk EMC Data Domain-Systeme Snapshot Array Manager Virtuelle Bandbibliotheken Virtuelle Standalone-Laufwerke Gemeinsam genutzte virtuelle Bandbibliotheken Physische Bandgeräte
Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten NetVault Backup-Dashboard verwalten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Rollenbasierter Zugriff zum Verwalten von Speichergeräten Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von datenträgerbasierten Speichergeräten in der Listenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Snapshot Array Manager Verwalten von Bandbibliotheken in der Listenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Listenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzer- und Gruppenkonten Mandanten verwalten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von Standardeinstellungen für NetVault Backup-WebUI Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Verwalten von Diagnosedaten Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Einleitung

Informationen zu Quest® NetVault® Backup

Informationen zu Quest® NetVault® Backup

Quest NetVault Backup (NetVault Backup) bietet die modernsten plattformübergreifenden Datensicherungsfunktionen für Backup-Service-Provider und Mandanten sowie unübertroffene Benutzerfreundlichkeit, sofort einsatzbereite Bereitstellung und problemlose Skalierbarkeit.

NetVault Backup bietet die Möglichkeit, Daten und Anwendungen in physischen und virtuellen Umgebungen über eine Benutzeroberfläche abzusichern und eine Vielzahl von Servern zu schützen, die Petabytes von Daten enthalten. NetVault Backup unterstützt darüber hinaus heterogene Umgebungen, sodass Sie Daten für eine breite Palette von Betriebssystemen, Anwendungen, Datenbanken, Prozessorarchitekturen und Netzwerkspeichergeräten absichern können. NetVault Backup schützt die Daten, da sie in einer sicheren Umgebung (VPN) eingesetzt werden. Diese plattformübergreifende Vielseitigkeit erleichtert die optimale Anpassung von NetVault Backup an die sich stets ändernde und größer werdende IT-Infrastruktur.

NetVault Backup for MSP hilft den Mandanten, den Schutz ihrer Daten nicht mehr intern erledigen zu müssen. So können Unternehmen sich stärker auf ihre Geschäftstätigkeit konzentrieren und müssen weniger in die Einrichtung und Wartung von Infrastruktur investieren. MSP können einen höherwertigen Sicherungsservice zu geringeren Kosten bieten. Daher können die Mandanten diese Angebote sicher nutzen und ihre Agilität und Kosteneffizienz verbessern.

Anwendungsschutz: Sicherstellung der Verfügbarkeit geschäftskritischer Anwendungen wie Oracle, SQL Server, Exchange, SharePoint, MySQL, PostgreSQL, Domino, DB2, Informix, SAP und Sybase über Anwendungs-Plug-ins. Diese Plug-ins ergänzen lokal vorhandene Lösungen, um Zeit bei der Integration zu sparen. Für Sicherungs- und Wiederherstellungsjobs werden keine Skripts benötigt.
Mandantenmanagement: Das Unternehmen oder die Organisation, die es seinen/ihren Kunden ermöglicht, einen Datensicherheitsservice bereitzustellen, heißt Managed Service Provider (MSP). Die Kunden eines MSP werden als Mandanten bezeichnet. Der MSP führt den Service aus und lädt mehrere Mandanten in das Unternehmen ein, um für sie Datensicherung als Service bereitzustellen.
NAS-Schutz: Erweiterter Datenschutz für Informationen, die auf NAS-Appliances, u. a. von Dell, EMC, Hitachi, IBM, NetApp und Sun, gespeichert sind. Sie können den Datenverkehr im LAN reduzieren und die Leistung maximieren, indem Sie Daten mit NDMP (Network Data Management Protocol) sichern. NetVault Backup unterstützt viele verschiedene Speichertopologien und -konfigurationen, sodass Sie Sicherungen direkt auf lokal angeschlossenen SCSI-Geräten, Geräten in einem SAN-Netzwerk oder anderen Speichergeräten im Netzwerk durchführen können.
Unternehmensweite Kontrolle: Webbasierte Schnittstelle zum Konfigurieren, Verwalten und Überwachen von Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgängen. Benutzerfreundliche Assistenten führen Sie durch die häufigen Aufgaben, wie z. B. das Erstellen von Sicherungsjobs, das Zuweisen von Richtlinien, das Konfigurieren von Speichergeräten und das Generieren von Berichten.
Sicherung auf Festplatte und Band: Unterstützung platten- und bandbasierter Sicherungen auf einer Vielzahl von Sicherungszielen, z. B. NAS-Geräten und Deduplizierungsappliances anderer Anbieter. NetVault Backup bietet auch die Möglichkeit, Daten von einem Sicherungsziel auf ein anderes zu verschieben, z. B. für externe Lagerung und Notfallwiederherstellung.
Datendeduplizierung: Reduzierung des Speicherbedarfs für Daten dank leistungsfähiger Deduplizierungstechnologien. NetVault Backup ist nahtlos in die Deduplizierungsappliances der Systeme der Quest DR-Serie sowie die clientseitige Deduplizierungstechnologie Rapid Data Access (RDA) integriert, sodass Sie die leistungsfähigen Deduplizierungs-, Komprimierungs- und Replikationsfunktionen der Appliances umfassend nutzen können. Außerdem unterstützt NetVault Backup die software-definierten Quest QoreStor™ Software Speichergeräte (nur Linux), die auch den Vorteil der clientseitigen RDA-Deduplizierung bieten. NetVault Backup unterstützt zudem die EMC Data Domain Sicherungs- und Wiederherstellungsplattform sowie die DD Boost Deduplizierungstechnologie.
Virtualisierungsunterstützung: Ausweitung des erweiterten Datenschutzes auf VMware- und Hyper-V-Umgebungen. Mit NetVault Backup können Sie jederzeit über eine einheitliche benutzerfreundliche Oberfläche zuverlässige Sicherungs- und Wiederherstellungsaktivitäten ausführen, ohne dass Sie dafür über umfassende Fachkenntnisse verfügen müssen.
Leistungsstarkes Multi-Streaming: Geringerer Zeitaufwand und einfache Verwaltung durch gleichzeitiges Sichern mehrerer Arbeitslasten.
Zuverlässige Sicherheit: Einhaltung behördlicher Auflagen, ohne dafür Sicherungsfenster oder Deduplizierungsleistung opfern zu müssen, dank einem Verschlüsselungs-Plug-in zur Unterstützung von CAST-128-, CAST-256- und AES-256-Algorithmen. Durch eine flexible Verschlüsselung auf Jobebene können Sie problemlos auswählen, welche Daten verschlüsselt werden sollen.
Einfache, unkomplizierte Lizenzierung: Sie müssen die kapazitätsbasierte Lizenzierung für NetVault Backup verwenden, da sie auf der im NetVault Backup Server verwalteten Speicherkapazität basiert. Sie können so sehr flexibel das Modell auswählen, das die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens optimal erfüllt. Sie können außerdem NetVault Backup ausgehend von der Kapazität lizenzieren und eine unbegrenzte Anzahl von Clients oder Anwendungs-Plug-ins bereitstellen. Quest bietet zwei kapazitätsbasierte Lizenzierungsoptionen für NetVault Backup an. Die eine bietet großen Nutzen für wachsende Unternehmen, die andere umfassenden Schutz für große Unternehmen im Bereich Managed Service Provider.

Informationen zu diesem Dokument

In diesem Handbuch wird beschrieben, wie Sie NetVault Backup konfigurieren und damit Ihre Daten schützen. Es enthält umfassende Informationen zu allen NetVault Backup Funktionen.

WICHTIG:  
NetVault Backup speichert die Systemkonfigurationseinstellungen in .cfg-Dateien, die sich im Verzeichnis config im NetVault Backup Installationsverzeichnis befinden. Die Einstellungen in diesen Dateien dürfen nur auf Anweisung des technischen Supports von Quest geändert werden. Unzulässige Änderungen in diesen Dateien können zu Fehlern und anderen unerwarteten Verhalten führen. Bevor Sie eine Konfigurationsdatei ändern, sollten Sie unbedingt eine Sicherungskopie der Datei erstellen.

Zielgruppe

Dieses Handbuch richtet sich an MSP-Administratoren, Mandantenbenutzer und andere technische Mitarbeiter, die für den Entwurf und die Implementierung einer Sicherungsstrategie für die Organisation zuständig sind. Es wird vorausgesetzt, dass umfangreiche Kenntnisse im Hinblick auf die Betriebssysteme, auf denen der NetVault Backup-Server und die Clients ausgeführt werden, vorhanden sind.

Self Service Tools
Knowledge Base
Notifications & Alerts
Product Support
Software Downloads
Technical Documentation
User Forums
Video Tutorials
RSS Feed
Contact Us
Licensing Assistance
Technical Support
View All
Related Documents