Chat now with support
Chat with Support

NetVault 12.2 - Administratorhandbuch

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients Verwalten der Katalogsuche Konfigurieren von Speichergeräten
Informationen zu Speichergeräten Hinweise zu SANs Systeme der Quest DR-Serie Quest QoreStor NetVault SmartDisk EMC Data Domain-Systeme Snapshot Array Manager Virtuelle Bandbibliotheken Virtuelle Standalone-Laufwerke Gemeinsam genutzte virtuelle Bandbibliotheken Physische Bandgeräte
Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten NetVault Backup-Dashboard verwalten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von datenträgerbasierten Speichergeräten in der Listenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Snapshot Array Manager Verwalten von Bandbibliotheken in der Listenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Listenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzer- und Gruppenkonten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren der Standardeinstellungen für globale Benachrichtigungsmethoden Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von Standardeinstellungen für NetVault Backup-WebUI Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Verwalten von Diagnosedaten Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung
Häufige Fehler
NetVault Backup Dienst wird unter Windows nicht gestartet NetVault Backup Dienst wird nach einem Computerneustart nicht gestartet NetVault Backup Dienst wird unter Linux zwar gestartet, aber danach sofort beendet Anmeldung schlägt nach einer Änderung der Server-IP-Adresse fehl Unerwartetes Verhalten der NetVault Backup-WebUI Webbenutzerschnittstelle kann nicht in der Kompatibilitätsansicht in Internet Explorer ausgeführt werden Während einer Push-Installation tritt ein Fehler mit dem NetVault Backup Installationsprogramm auf VSS-basierte Sicherung schlägt fehl Ändern der Puffergröße für TCP/IP-Sockets unter Windows Wiederherstellung von Datenkopiespeichersätzen schlägt auf Clients mit NetVault Backup 10.0.1 fehl Wiederherstellung auf Itanium-Plattformen schlägt bei einem Index größer als 2 GB fehl Nach dem Upgrade schlagen Datenkopierjobs oder konsolidierte Sicherungsjobs auf Linux fehl Nach dem Upgrade wird ein Konsolenfehler auf den WebUI-Seiten angezeigt Die Bereitstellungsaufgabe hängt während der Push-Installation auf dem Linux-Zielcomputer. Der Paketspeicher kann nicht mit dem Hostnamen hinzugefügt werden. Die Bereitstellungsaufgabe schlägt aufgrund von Netzwerkkonfigurationsproblemen fehl. Domainbenutzer kann sich nicht am NetVault Backup Server anmelden, wenn das Arbeitsplatzattribut gesetzt ist. Domainbenutzer kann sich nicht am NetVault Backup Server auf Debian 9 anmelden. Hinzufügen der Zielmaschine als Client schlägt nach erfolgreicher Push-Installation fehl. Installation, Deinstallation oder Navigation auf der Katalogsuchseite ist nach der manuellen Deinstallation des NetVault Backup Client-Hosts nicht möglich. Die Katalog-Suche auf dem Client nach der NetVault Backup Server-Migration mit gleichem oder anderem Servernamen kann nicht installiert und deinstalliert werden
Abgesicherter Modus in NetVault Backup

Bearbeiten von Berichtsjobdefinitionen

Sie können eine Berichtsjobdefinition bearbeiten, um den Berichtszeitplan zu ändern oder benutzerdefinierte Ereignisse für den Bericht zu konfigurieren. Die generierten Berichte können anschließend mithilfe des Benachrichtigungssystems in NetVault Backup per E-Mail gesendet oder gedruckt werden.

2
Wählen Sie auf der Seite Berichte anzeigen den Bericht aus, den Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie auf Bericht bearbeiten.
3
Konfigurieren Sie auf der Seite Berichtsjobdefinition bearbeiten die folgenden Optionen.

Zeitplan

Mit dieser Option können Sie den Bericht zu festgelegten Zeiten ausführen. Die Zeitplanoption ist hilfreich, um Berichte in regelmäßigen Abständen zu erstellen.

 

Zum Konfigurieren eines Berichtszeitplans wählen Sie entweder einen vorhandenen Zeitplansatz aus oder klicken Sie auf „Neu erstellen“ und geben Sie den Zeitplantyp und die Zeitplanmethode an. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Zeitplansätzen.

Stellen Sie bei geplanten Ereignissen sicher, dass Sie in den Feldern Ereignis 'Bericht abgeschlossen' und Ereignis 'Bericht fehlgeschlagen' das benutzerdefinierte Ereignis angeben.

Ereignis 'Bericht abgeschlossen'

Geben Sie das Ereignis an, das ausgelöst werden soll, wenn der Job erfolgreich beendet wurde.

Ereignis 'Bericht fehlgeschlagen'

Geben Sie das Ereignis an, das ausgelöst werden soll, wenn der Job fehlgeschlagen ist.

4
Klicken Sie auf Speichern, und klicken Sie im Dialogfenster Berichtsjob speichern auf OK.
Beim Speichern des Jobs werden die konfigurierten Ereignisse zur Ereignisklasse Berichtsjob hinzugefügt. Zum Senden von Ereignisbenachrichtigungen nach Erstellung des Berichts können Sie entweder die globalen Benachrichtigungsmethoden oder Benutzerbenachrichtigungsprofile verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Benachrichtigungsmethoden zum Senden von Berichten per E-Mail oder zum Drucken von Berichten.

Verwenden von Benachrichtigungsmethoden zum Senden von Berichten per E-Mail oder zum Drucken von Berichten

Sie können benutzerdefinierte Ereignisse für einen Berichtsjob erstellen und eine Benachrichtigung erhalten, wenn der Job erfolgreich abgeschlossen wird oder fehlschlägt. Diese Ereignisse werden von NetVault Backup zur Ereignisklasse Berichtsjob hinzugefügt. Mit dieser Funktion können Sie Berichte per E-Mail oder zum Drucken an einen dafür vorgesehenen Drucker senden.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Bericht per E-Mail zu senden bzw. zu drucken:

Zum Senden des Berichts an den Administrator richten Sie die Benachrichtigungsmethode Sysop-E-Mail ein. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten einer globalen Benachrichtigungsmethode. Der Bericht wird standardmäßig im PDF-Format erstellt und als Anhang per E-Mail gesendet.

Anpassen der Tabellenansichten in Berichten

Nachdem ein Bericht erstellt wurde, können Sie die Tabellenansichten ändern und Spalten anzeigen oder ausblenden, die Spaltenreihenfolge ändern sowie den Gesamtwert und sonstige aggregierte Werte für eine Spalte hinzufügen. Sie können mehrere Tabellenansichten für eine Komponente hinzufügen. Das Berichtssystem ermöglicht das Speichern dieser Einstellungen in der Jobdefinition, damit das benutzerdefinierte Format bei jeder Ausführung des Berichts verwendet wird.

2
Klicken Sie im Berichtsfenster auf den Link Einstellungen in der oberen rechten Ecke der Tabelle. Wenn der Bericht mehrere Komponenten enthält, klicken Sie auf den Link der Tabelle, die Sie bearbeiten möchten.
3
Im Dialogfeld Tabelleneinstellungen werden die verfügbaren Spalten aufgelistet. Die Spalten, für die das Kontrollkästchen Anzeigen aktiviert ist, werden in der Tabellenansicht angezeigt. Das folgende Dialogfeld Tabelleneinstellungen wird beispielsweise für den Bericht „Von Client gespeicherte Daten“ angezeigt.
Ausblenden von Spalten: Entfernen Sie zum Ausblenden von Spalten die Häkchen für die entsprechenden Spalten.
Anzeigen von Spalten: Aktivieren Sie zum Anzeigen ausgeblendeter Spalten das Kontrollkästchen Anzeigen für die entsprechenden Spalten.
Anzeigen von aggregierten Werten: Wählen Sie zum Anzeigen des Gesamtwerts, des kleinsten und des größten Werts sowie sonstiger aggregierter Werte für eine Spalte den entsprechenden Feldtyp in der Liste Aggregiert aus. Diese Liste wird nur für Spalten mit numerischen Werten angezeigt.
Gesamt: Zeigt die Summe aller Werte in der Spalte an.
Durchschnittlich: Zeigt den Durchschnittswert aller Werte in der Spalte an.
Min: Zeigt den größten Wert aller Werte in der Spalte an.
Max: Zeigt den kleinsten Wert aller Werte in der Spalte an.
Anzahl: Zeigt die Anzahl der Datensätze an.
Keine: Entfernt das Feld „Aggregiert“.
Klicken Sie auf Anwenden, um die Einstellungen für die Tabellenansicht zu übernehmen und das Dialogfeld zu schließen.
6
Zum Hinzufügen einer Tabelle klicken Sie auf den Link Andere Ansicht hinzufügen in der unteren linken Ecke der Komponententabelle.
7
Zum Entfernen einer Ansicht klicken Sie auf den Link Diese Ansicht entfernen in der unteren linken Ecke der Komponententabelle.
8
Zum Speichern der benutzerdefinierten Einstellungen klicken Sie auf den Link Berichtsformat speichern in der oberen linken Ecke des Berichts.

Hinzufügen von Diagrammen zu Berichten

Mithilfe der grafischen Darstellungsfunktionen des Berichtssystems können Sie die in den Berichten enthaltenen Daten als Balken- oder Kreisdiagramme darstellen. Sie können außerdem mehrere Diagrammansichten verwenden, um unterschiedliche Datensätze miteinander zu vergleichen. Das Berichtssystem ermöglicht das Speichern dieser Einstellungen in der Jobdefinition, damit das benutzerdefinierte Format bei jeder Ausführung des Berichts verwendet wird.

2
Klicken Sie im Berichtsfenster in der unteren linken Ecke der Tabelle auf den Link Andere Ansicht hinzufügen. Wenn der Bericht mehrere Komponenten enthält, klicken Sie auf den Link der Komponente, der Sie ein Diagramm hinzufügen möchten.

Balkendiagramme

Mithilfe von Balkendiagrammen können Sie Datenwerte grafisch darstellen und miteinander vergleichen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Balkendiagramm hinzuzufügen:

Wählen Sie in der Liste Ansichtstyp den Typ Balkendiagramm aus.
Wählen Sie in der Liste Kategorie die Spalte für die vertikale Achse aus. Jeder Datensatz in der Kategoriespalte wird als ein Balken dargestellt. Die Spaltenwerte dienen als Bezeichnungen.
Wählen Sie in der Liste Wert die Spalte für die horizontale Achse aus. Die Datenwerte geben die Länge der Balken vor.

Klicken Sie auf OK.

Figure 32 zeigt ein Beispiel für die Darstellung als Balkendiagramm.

Kreisdiagramme

Mithilfe von Kreisdiagrammen können Sie die Verteilung verschiedener Kategorien im Verhältnis zum Gesamtwert darstellen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Kreisdiagramm hinzuzufügen:

Wählen Sie in der Liste Ansichtstyp den Typ Kreisdiagramm aus.
Wählen Sie in der Liste Kategorie die Spalte für die Kategorien oder Sektoren des Kreises aus. Die Anzahl der Datensätze in der Kategoriespalte entspricht der Anzahl der Kreissektoren im Diagramm. Die Spaltenwerte dienen als Legenden.
Wählen Sie in der Liste Wert die Spalte mit den Daten aus, die im Kreisdiagramm dargestellt werden sollen. Die Datenwerte geben die Größe der Kreissektoren vor.

Klicken Sie auf OK.

Figure 33 zeigt ein Beispiel für die Darstellung als Kreisdiagramm.

4
Zum Entfernen einer Ansicht klicken Sie auf den Link Diese Ansicht entfernen in der unteren linken Ecke der Komponententabelle.
5
Zum Speichern der benutzerdefinierten Einstellungen klicken Sie auf den Link Berichtsformat speichern in der oberen linken Ecke des Berichts.

In diesem Abschnitt sind einige Beispieldiagramme abgebildet, die mit dem Berichtssystem erstellt wurden.

Die folgende Abbildung zeigt die Darstellung eines Beispieldatensatzes als Balkendiagramm.

Abbildung 32. Balkendiagramm

Die folgende Abbildung zeigt die Darstellung eines Beispieldatensatzes als Kreisdiagramm.

Abbildung 33. Kreisdiagramm

Related Documents