Chat now with support
Chat with Support

NetVault 12.2 - Administratorhandbuch

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients Verwalten der Katalogsuche Konfigurieren von Speichergeräten
Informationen zu Speichergeräten Hinweise zu SANs Systeme der Quest DR-Serie Quest QoreStor NetVault SmartDisk EMC Data Domain-Systeme Snapshot Array Manager Virtuelle Bandbibliotheken Virtuelle Standalone-Laufwerke Gemeinsam genutzte virtuelle Bandbibliotheken Physische Bandgeräte
Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten NetVault Backup-Dashboard verwalten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von datenträgerbasierten Speichergeräten in der Listenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Snapshot Array Manager Verwalten von Bandbibliotheken in der Listenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Listenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzer- und Gruppenkonten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren der Standardeinstellungen für globale Benachrichtigungsmethoden Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von Standardeinstellungen für NetVault Backup-WebUI Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Verwalten von Diagnosedaten Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung
Häufige Fehler
NetVault Backup Dienst wird unter Windows nicht gestartet NetVault Backup Dienst wird nach einem Computerneustart nicht gestartet NetVault Backup Dienst wird unter Linux zwar gestartet, aber danach sofort beendet Anmeldung schlägt nach einer Änderung der Server-IP-Adresse fehl Unerwartetes Verhalten der NetVault Backup-WebUI Webbenutzerschnittstelle kann nicht in der Kompatibilitätsansicht in Internet Explorer ausgeführt werden Während einer Push-Installation tritt ein Fehler mit dem NetVault Backup Installationsprogramm auf VSS-basierte Sicherung schlägt fehl Ändern der Puffergröße für TCP/IP-Sockets unter Windows Wiederherstellung von Datenkopiespeichersätzen schlägt auf Clients mit NetVault Backup 10.0.1 fehl Wiederherstellung auf Itanium-Plattformen schlägt bei einem Index größer als 2 GB fehl Nach dem Upgrade schlagen Datenkopierjobs oder konsolidierte Sicherungsjobs auf Linux fehl Nach dem Upgrade wird ein Konsolenfehler auf den WebUI-Seiten angezeigt Die Bereitstellungsaufgabe hängt während der Push-Installation auf dem Linux-Zielcomputer. Der Paketspeicher kann nicht mit dem Hostnamen hinzugefügt werden. Die Bereitstellungsaufgabe schlägt aufgrund von Netzwerkkonfigurationsproblemen fehl. Domainbenutzer kann sich nicht am NetVault Backup Server anmelden, wenn das Arbeitsplatzattribut gesetzt ist. Domainbenutzer kann sich nicht am NetVault Backup Server auf Debian 9 anmelden. Hinzufügen der Zielmaschine als Client schlägt nach erfolgreicher Push-Installation fehl. Installation, Deinstallation oder Navigation auf der Katalogsuchseite ist nach der manuellen Deinstallation des NetVault Backup Client-Hosts nicht möglich. Die Katalog-Suche auf dem Client nach der NetVault Backup Server-Migration mit gleichem oder anderem Servernamen kann nicht installiert und deinstalliert werden
Abgesicherter Modus in NetVault Backup

Starten und Stoppen des NetVault Backup Dienstes

Der NetVault Backup Dienst ist so konfiguriert, dass er auf den Server- und Clientcomputern automatisch gestartet wird. Sie können das Txtconfig-Dienstprogramm oder die Befehlszeilenschnittstelle verwenden, um den NetVault Backup-Dienst manuell zu starten oder zu stoppen.

a
Geben Sie in einem Terminal- oder Eingabeaufforderungsfenster txtconfig ein. Drücken Sie dann die Eingabetaste oder Return.
b
Drücken Sie auf der Seite Machine die Taste p, um das Hauptmenü anzuzeigen, und drücken Sie dann die Optionsnummer für die Seite Services.
a
Geben Sie zum Starten des Dienstes Folgendes ein: net start “NetVault Process Manager”
Geben Sie zum Stoppen des Dienstes Folgendes ein: net stop “NetVault Process Manager”

Aktivieren des Webdiensts über HTTP oder HTTPS

Standardmäßig ist der Webdienst über HTTPS aktiviert. Über die Webdiensteinstellungen können Sie Port oder Protokoll ändern. Mit diesen Einstellungen können Sie außerdem die Sicherheitszertifikatsdatei und die Datei mit dem privaten Schlüssel für die HTTPS-Kommunikation angeben.

Sie können die Webdiensteinstellungen über die folgenden Schnittstellen ändern: Über die NetVault Backup WebUI (auf der Seite Einstellungen ändern) oder mit „Txtconfig“.

b
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
c
Klicken Sie auf der Seite NetVault Servereinstellungen unter Dienste auf Webdienst.
a
Geben Sie in einem Terminal- oder Eingabeaufforderungsfenster txtconfig ein. Drücken Sie dann die Eingabetaste oder Return.
b
Drücken Sie auf der Seite Machine die Taste p, um das Hauptmenü anzuzeigen, und drücken Sie dann die Optionsnummer für die Seite Web Service.

HTTP-Einstellungen

Konfigurieren Sie die folgenden Einstellungen, um über HTTP auf den Webdienst zugreifen zu können:

Webdienst über HTTP aktivieren: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen.
Wenn Sie Txtconfig verwenden, müssen Sie die Optionsnummer für diese Einstellung drücken, um den Wert in ON zu ändern.

HTTPS-Einstellungen

Konfigurieren Sie die folgenden Einstellungen, um über HTTPS auf den Webdienst zugreifen zu können:

Webdienst über HTTPS aktivieren: Dieses Protokoll ist standardmäßig aktiviert.
HTTPS-Listenerport für eingehende Webdienstverbindungen: NetVault Backup verwendet standardmäßig den Port 8443 für HTTPS-Verbindungen. Konfigurieren Sie einen anderen Port, wenn dieser Port von einem anderen Server oder einer anderen Anwendung verwendet wird.
Zertifikatsdatei für Webdienstsicherheit: Um HTTPS verwenden zu können, müssen Sie ein SSL-Zertifikat angeben.
NetVault Backup stellt im NetVault Backup Installationsverzeichnis unter etc ein selbstsigniertes Zertifikat (server.crt) bereit. Dieses Zertifikat führt bei den meisten Browsern zur Ausgabe von Warnungen.
Verschlüsselungsverfahren zum Deaktivieren von eingehenden Webdienstverbindungen: Sie können die Webdienstkonfiguration so ändern, dass die Verschlüsselungseinstellungen für eingehende Webdienstverbindungen deaktiviert werden, um zu verhindern, dass ein oder mehrere Verschlüsselungsverfahren zugelassen werden. Diese Einstellungen können auf der Seite NetVault-Servereinstellungen konfiguriert werden. Dieses Feld ist standardmäßig leer und alle Verschlüsselungsverfahren sind zulässig.
Protokolle zum Deaktivieren von eingehenden Webdienstverbindungen: Sie können die Webdienstkonfiguration so ändern, dass die Protokolle für eingehende Webdienstverbindungen deaktiviert werden, um zu verhindern, dass ein oder mehrere Protokolle zugelassen werden. Diese Einstellungen können auf der Seite NetVault-Servereinstellungen konfiguriert werden. Dieses Feld ist standardmäßig leer und alle Protokolle sind zulässig.
Private Schlüsseldatei für Webdienst: Geben Sie die private Schlüsseldatei an, die für die HTTPS-Kommunikation erforderlich ist.
Die Standardschlüsseldatei server.key befindet sich im Verzeichnis etc im NetVault Backup-Installationsverzeichnis.
NetVault-WebUI: Klicken Sie auf Anwenden, um die Einstellungen zu übernehmen und das WebUI-Dialogfeld zu schließen.
Txtconfig: Drücken Sie die Taste s, um die Einstellungen zu speichern. Drücken Sie anschließend die Taste q, um „Txtconfig“ zu beenden.

Anmelden bei NetVault Backup

HINWEIS: Damit Sie NetVault Backup ausführen können, müssen Sie auf Windows-basierten Systemen als Benutzer mit Administratorrechten bzw. auf Linux- und UNIX-basierten Systemen als Benutzer mit Rootberechtigungen angemeldet sein.
Drücken Sie die Eingabetaste.
admin: Das Administratorkonto für NetVault Backup.
default: Mit diesem Standardbenutzerkonto können verschiedene Vorgänge in NetVault Backup durchgeführt werden.

Nachdem NetVault Backup installiert wurde, können Sie sich entweder mit dem Benutzerkonto admin oder dem Standard Benutzerkonto anmelden, um auf NetVault Backup zuzugreifen. Standardmäßig ist für diese Konten kein Kennwort festgelegt.Weitere Informationen zu NetVault Backup Benutzerkonten finden Sie unter Verwalten von Benutzer- und Gruppenkonten.

3
Nach der Anmeldung wird im Browserfenster die Seite Serverüberwachung der Webbenutzerschnittstelle geöffnet.

Übersicht über die NetVault Backup Webbenutzerschnittstelle

Die NetVault Backup Webbenutzerschnittstelle umfasst den Kopfbereich, den Navigationsbereich und den Bereich „Vorgänge“.

Die folgende Tabelle enthält eine kurze Beschreibung der Bereiche der WebUI-Felder:

Kopfbereich

Dieser Bereich enthält die folgenden Elemente:

Videosymbol: Bietet Zugriff auf das Videolernprogramm für die aktuell geladene Seite. Der Link wird in einem neuen Browserfenster/-tab geöffnet.
Sprache: Zeigt die Liste der verfügbaren Sprachen an, in der Sie die Anzeige- und Eingabesprache für die NetVault Backup Webbenutzerschnittstelle auswählen können.
Symbol für Einstellungen: Zeigt die Liste der Optionen zum Ändern der Anwendungseinstellungen, zum Leeren des NetVault-Cache und zum Löschen der NetVault-UI-Voreinstellungen an.
a
Klicken Sie im Kopfzeilenbereich der NetVault Backup-WebUI auf das Symbol Einstellungen und wählen Sie Anwendungseinstellungen. Das Fach Anwendungseinstellungen wird rechts auf der Seite angezeigt. Legen Sie die folgenden Optionen fest:
Navigation: Um die Einstellung für das automatische Ausblenden der Navigationsleiste in der NetVault Backup WebUI zu entfernen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Navigationsbereich automatisch im Hintergrund. Standardmäßig ist die Navigationsleiste auf „Automatisch im Hintergrund“ eingestellt.
Farbpalette: Um das Farbschema der NetVault Backup-WebUI zum dunklem Design zu ändern, wählen Sie Dunkles Design aus. Standardmäßig wird die NetVault Backup-WebUI im Design „Hell“ angezeigt.
Aktionen anzeigen als: Um die Option „Aktionen“ als Kontextmenüs auf Seiten- oder Tabellenebene anzuzeigen, wählen Sie Kontextmenüs. Standardmäßig werden die Aktionsoptionen als Schaltflächen unten auf den NetVault Backup-WebUI-Seiten angezeigt.
Wenn Sie die Option Kontextmenüs auswählen, werden die seitenbasierten Aktionsschaltflächen unten auf der Seite durch ein Kontextmenü ersetzt, das als Auslassungspunkte-Symbol oben auf der Seite (nach dem Seitentitel) angezeigt wird. Außerdem werden die tabellenbasierten Aktionen in der Spalte „Aktionen“ in der Tabelle angezeigt. Klicken Sie auf das Auslassungspunkte-Symbol und wählen Sie die gewünschte Aktion aus. Diese Option gilt für einige der NetVault Backup-WebUI-Seiten.
Zeitformatierung: Um das Zeitformat zu ändern, wählen Sie das 12-Stunden- oder 24-Stunden-Format aus den Anwendungseinstellungen. Standardmäßig wird das 24-Stunden-Zeitformat von den Servereinstellungen festgelegt. Ändern Sie das Zeitformat wie folgt:
12-Stunden-Format (AM/PM): Legt das 12-Stunden-Format (AM/PM) der NetVault WebUI fest.
24-Stunden-Format: Legt das 24-Stunden-Format für die NetVault WebUI fest.

 

Standardtabellenseitengröße: Um die Standardseitengröße für Tabellen in der NetVault Backup WebUI zu ändern, klicken Sie auf die Standardtabellenseitengröße. Wenn Sie die Seitengröße für die entsprechenden Tabellen aus den Tabelleneinstellungen bereits konfiguriert haben, werden die Anwendungseinstellungen durch diese Einstellungen ersetzt. Standardmäßig legt die Anwendung die Seitengröße auf automatisch aus den Servereinstellungen fest. Sie können die Seitengröße der NetVault Backup WebUI auf die folgenden Optionen ändern oder die Seitengrößennummer manuell eingeben:
25: Legt die Seitengröße so fest, dass 25 Datensätze in einer Tabelle angezeigt werden.
50: Legt die Seitengröße so fest, dass 50 Datensätze in einer Tabelle angezeigt werden.
100: Legt die Seitengröße so fest, dass 100 Datensätze in einer Tabelle angezeigt werden.
500: Legt die Seitengröße so fest, dass 500 Datensätze in einer Tabelle angezeigt werden.
1000: Legt die Seitengröße so fest, dass 1000 Datensätze in einer Tabelle angezeigt werden.
a
Klicken Sie im Kopfzeilenbereich der NetVault Backup-WebUI auf das Symbol Einstellungen und dann auf NetVault-UI-Voreinstellungen bereinigen.
Informationssymbol: Zeigt das Dialogfenster Info an.
Benutzer: Zeigt Benutzersymbol und Benutzername an. Setzen Sie zum Beenden von NetVault Backup den Mauszeiger über den Bereich und klicken Sie auf Abmelden.

Navigationsbereich

Dieser Bereich enthält Links zum Einrichten, Verwalten und Überwachen verschiedener Aspekte von NetVault Backup. Die Navigationslinks Optionen sind in den folgenden Abschnitten angeordnet:

Weitere Informationen zu diesem Bereich finden Sie unter Navigationsbereich.

Bereich „Vorgänge“

Bei diesem Bereich handelt es sich um den Hauptbereich, in dem alle NetVault Backup Vorgänge durchgeführt werden. Abhängig von dem im Navigationsbereich ausgewählten Element werden im Bereich „Vorgänge“ verschiedene Seiten der WebUI geladen.

Related Documents