Chat now with support
Chat with Support

Welcome, erwin customers to Quest Support Portal click here for for frequently asked questions regarding servicing your supported assets.

DR Series DR4300 - Benutzerhandbuch

Dell DR4300 -System Technische Daten Anfängliche Systemeinrichtung und Erstkonfiguration Vor-Betriebssystem-Verwaltungsanwendungen
Optionen zum Verwalten der Vor-Betriebssystemanwendungen System-Setup-Programm
Anzeigen von „System Setup" (System-Setup) Details zu „System Setup" (System-Setup) System BIOS
Anzeigen von „System BIOS" (System-BIOS) Details zu „System BIOS Settings" (System-BIOS-Einstellungen) Boot Settings (Starteinstellungen) Network Settings (Netzwerkeinstellungen) Systemsicherheit Systeminformationen Speichereinstellungen Prozessoreinstellungen SATA-Einstellungen Integrierte Geräte Serielle Kommunikation Systemprofileinstellungen Verschiedene Einstellungen
Dienstprogramm für die iDRAC-Einstellungen Device Settings (Geräteeinstellungen)
Dell Lifecycle Controller Start-Manager PXE-Start
Installieren und Entfernen von Systemkomponenten
Sicherheitshinweise Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren Ihres Systems Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren Ihres Systems Empfohlene Werkzeuge Frontverkleidung (optional) Systemabdeckung Kühlgehäuse Lüfter Lüfterbaugruppe Systemspeicher Prozessoren und Kühlkörper PCIe-Kartenhalter Kabelhalteklammer Integrierte Speichercontrollerkarte Erweiterungskarten und Erweiterungskarten-Riser Internes zweifaches SD-Modul (optional) Netzwerkzusatzkarte Interner USB-Speicherstick (optional) Systembatterie Netzteileinheiten (PSU) Systemplatine Modul Vertrauenswürdige Plattform Festplattenlaufwerke Festplattenrückwandplatine SD vFlash-Karte (optional) Bedienfeld-Baugruppe
Verwenden der Systemdiagnose Jumper und Anschlüsse Fehlerbehebung beim System Wie Sie Hilfe bekommen

Die Lüfterbaugruppe ist ein wesentlicher Bestandteil des Serverkühlsystems. Sie sorgt dafür, dass für die wesentlichen Komponenten des Servers, wie Prozessoren, Festplatten und Speicher, eine ausreichende Luftzirkulation vorhanden ist, um sie zu kühlen. Ein Fehler im Serverkühlsystem kann zur Überhitzung des Servers und zu Beschädigungen führen.

Entfernen der Lüfterbaugruppe

Entfernen der Lüfterbaugruppe

2.
1.
2.
Abbildung 14. Entfernen der Lüfterbaugruppe

Diese Abbildung zeigt das Entfernen der Lüfterbaugruppe.

a.
b.
c.
d.
e.
f.
1.
2.

Installieren der Lüfterbaugruppe

Installieren der Lüfterbaugruppe

1.
2.
1.
2.
3.
Abbildung 15. Installieren der Lüfterbaugruppe

Dies zeigt das Installieren der Lüfterbaugruppe

a.
b.
c.
d.
e.
f.

Befolgen Sie die Schritte im Abschnitt „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren Ihres Systems“.

Systemspeicher

Systemspeicher

Betriebsartspezifische Richtlinien
Beispiel-Speicherkonfigurationen
Entfernen der Speichermodule
Einsetzen von Speichermodulen

Das System unterstützt DDR4-registrierte DIMMs (RDIMMs). Der Systemspeicher enthält die Anweisungen, die durch den Prozessor ausgeführt werden.

Die Betriebsfrequenz des Speicherbusses kann 1.866 MT/s, 2.133 MT/s oder 2.400 MT/s betragen, abhängig von den folgenden Faktoren:

Das System enthält 24 Speichersockel, die in zwei Sätze zu zwölf Sockeln aufgeteilt sind, also ein Satz für jeden Prozessor. Jeder Satz von zwölf Speichersockeln ist in vier Kanäle organisiert. In den einzelnen Kanälen sind die Auswurfhebel am jeweils ersten Sockel weiß, am jeweils zweiten Sockel schwarz und am jeweils dritten Sockel grün.

Abbildung 16. Positionen der Speichersockel

Die Abbildung hilft bei der Lokalisierung der Speichersockel.

Die Speicherkanäle sind folgendermaßen organisiert:

Tabelle 29. Speicherkanäle

Prozessor

Kanal 0

Kanal 1

Kanal 2

Kanal 3

Prozessor 1

Steckplätze A1, A5 und A9

Steckplätze A2, A6 und A10

Steckplätze A3, A7 und A11

Steckplätze A4, A8 und A12

Prozessor 2

Steckplätze B1, B5 und B9

Steckplätze B2, B6 und B10

Steckplätze B3, B7 und B11

Steckplätze B4, B8 und B12

Die folgende Tabelle enthält die Speicherbelegungen und Betriebsfrequenzen für die unterstützten Konfigurationen:

Tabelle 30. Speicherbelegung

DIMM-Typ

DIMMs bestückt je Kanal

Spannung

Taktrate (in MT/s)

Maximaler DIMM-Rank je Kanal

RDIMM

1

1,2 V

2133, 1866, 1600, 1333

Dual-Rank oder Single-Rank

2

2133, 1866, 1600, 1333

Dual-Rank oder Single-Rank

3

1866, 1600, 1333

Dual-Rank oder Single-Rank

Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating