Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Installationshandbuch

Einleitung Bereitstellung von NetVault Backup Prüfen der Maßnahmen vor der Installation Durchführen der Installation für das NetVault Backup Überprüfen der Anforderungen nach der Installation Aktualisieren von NetVault Backup NetVault Backup-Lizenzierung Durchführen der Deinstallation von NetVault Backup Fehlerbehebung

Produktlizenzschlüssel installieren

Sie können die Lizenzschlüssel mit dem Konfigurationsassistenten installieren. Sie können die Lizenzschlüssel auch auf der Seite Clients verwalten oder Einstellungen ändern installieren.

Die entsprechenden Verfahren werden in den folgenden Abschnitten beschrieben:

1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Konfigurationsanleitung und dann auf der Seite NetVault-Konfigurationsassistent auf Lizenzen installieren.
2
Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup-Clients den Client aus, auf dem der Lizenzschlüssel installiert werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
3
Geben Sie im Feld Geben Sie die Lizenzschlüsselzeichenfolge ein den Lizenzschlüssel ein. (Sie können den Lizenzschlüssel auch kopieren und einfügen.) Klicken Sie auf Anwenden.
1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Clients verwalten. Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup-Clients den Client aus, auf dem der Lizenzschlüssel installiert werden soll, und klicken Sie auf Verwalten.
2
Klicken Sie auf der Seite Clients anzeigen auf Lizenzen installieren.
3
Geben Sie im Dialogfenster Lizenz installieren den Lizenzschlüssel ein, und klicken Sie auf Anwenden. (Sie können den Lizenzschlüssel auch kopieren und einfügen.)
1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Einstellungen ändern und dann auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
2
Klicken Sie auf der Seite NetVault-Servereinstellungen auf Lizenz installieren.
3
Geben Sie im Dialogfenster Lizenz installieren den Lizenzschlüssel ein, und klicken Sie auf Anwenden. (Sie können den Lizenzschlüssel auch kopieren und einfügen.)

 

Durchführen der Deinstallation von NetVault Backup

Durchführen der Deinstallation von NetVault Backup Server oder Client

Beim Installieren der NetVault Backup-Server- oder -Clientsoftware auf einem Computer wird im Installationsverzeichnis von NetVault Backup ein Deinstallationsprogramm als ausführbare Datei mit dem Namen uninstall erstellt. Diese ausführbare Datei kann zum Deinstallieren von NetVault Backup verwendet werden. Während des Installationsvorgangs wird außerdem eine Datendatei mit dem Namen „uninstall.dat“ erstellt, die Informationen zur Installation enthält. Für die ordnungsgemäße Deinstallation der Software müssen sowohl die ausführbare Datei mit dem Deinstallationsprogramm als auch die Datendatei „uninstall.dat“ auf dem Computer vorhanden sein.

GUI-Modus

Doppelklicken Sie auf die Datei „uninstall“.

Die Dateinamenserweiterung lautet „.exe“ unter Windows bzw.
„.app“ unter Mac OS X.

Textmodus

Geben Sie je nach Betriebssystem den folgenden Befehl ein:

Linux und UNIX: ./uninstall --mode text
Mac OS X: /pfad/zum/nvbu_installationsverzeichnis/uninstall.app/Contents/MacOS/installbuilder.sh --mode text
HINWEIS: Wenn das Deinstallationsprogramm auf einem lokalen Mac OS X Computer ausgeführt wird, können Sie die Option --mode text auslassen. Die Option --mode text muss jedoch möglicherweise zwingend verwendet werden, wenn das Deinstallationsprogramm unter Mac OS X auf einem Remoteterminal (SSH oder Telnet) ausgeführt wird. Anderenfalls wird das Installationsprogramm im reinen GUI-Modus ausgeführt, ohne dass an der Konsole eine Ausgabe erfolgt.

Unbeaufsichtigter Modus

Linux und UNIX: ./uninstall --mode unattended
Mac OS X: /pfad/zum/nvbu_installationsverzeichnis/uninstall.app/Contents/MacOS/installbuilder.sh --mode unattended
Windows: uninstall --mode unattended
HINWEIS: Unter Windows können Sie NetVault Backup auch unter Programme und Features deinstallieren:
1
Navigieren Sie zu Programme und Features (Start > Systemsteuerung > Programme > Programme und Features).
2
Wählen Sie in der Liste der installierten Programme NetVault Backup aus und klicken Sie dann auf Deinstallieren. Klicken Sie im Bestätigungsdialogfeld auf Ja, um das Programm zu deinstallieren.
Das Deinstallationsprogramm generiert daraufhin im temporären Verzeichnis des Systems eine Protokolldatei mit dem Namen netvault_{GUID}_uninstall.log. Wenn die Deinstallation nicht ordnungsgemäß abgeschlossen wird, kann das Deinstallationsprogramm die reguläre Protokolldatei möglicherweise nicht generieren. Stattdessen wird im temporären Verzeichnis des Systems eine temporäre Protokolldatei mit dem Namen bitrock_installer.log oder bitrock_installer_nnn.log abgelegt.

Fehlerbehebung

Related Documents