Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Benutzerhandbuch

Vorgehensweise bei der Wiederherstellung

2
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiederherstellungsjobs erstellen.
Die Speichersatztabelle auf der Seite Wiederherstellungsjobs erstellen – Speichersatz auswählen enthält eine Liste der verfügbaren Speichersätze. In der Tabelle werden der Name des Speichersatzes (Jobtitel und Speichersatz-ID), Datum und Uhrzeit der Erstellung, Größe des Speichersatzes sowie Status des Speichersatzes angezeigt.

Speichersatz ist online (alle Segmente sind online).

Speichersatz ist teilweise online (einige Segmente sind online).

Speichersatz ist offline (alle Segmente sind offline).

Durch Klicken auf Mehr laden können Sie ggf. die nächsten Datensätze laden. Bei jedem Ladevorgang werden bis zu 5.000 Datensätze abgerufen. Diese Schaltfläche ist deaktiviert, wenn keine weiteren Datensätze verfügbar sind.

Aufsteigende Reihenfolge

Sortiert die Spalte in aufsteigender Reihenfolge.

Absteigende Reihenfolge

Sortiert die Spalte in absteigender Reihenfolge.

Spalten

Auswählen/Auswahl aufheben, um die erforderliche(n) Spalte(n)
ein-/auszublenden.

Tabelleneinstellungen

Seitengröße einrichten: Klicken Sie hier, um die Anzahl der Datensätze pro Seite einzustellen, die in der Tabelle angezeigt werden sollen. Daraufhin wird das Dialogfeld Tabellenoptionen angezeigt. Geben Sie die erforderliche Nummer im Feld „Spezielle Nummer pro Seite“ an. Klicken Sie auf OK. Standardmäßig sind Tabellenoptionen auf Automatisch, je nach dem, was passt eingestellt.
Standardeinstellungen wiederherstellen: Klicken Sie hier, um die benutzerdefinierten Einstellungen für die Tabelle zu entfernen. Ein Bestätigungsdialogfeld wird angezeigt. Klicken Sie auf OK.

Client

Speichersätze anzeigen, die für einen bestimmten Client erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Client, und wählen Sie im Dialogfenster Client auswählen die Clients aus. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.

Plug-in-Typ

Speichersätze anzeigen, die mit einem bestimmten Plug-in erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Plug-in-Typ und wählen Sie in der Liste das Plug-in aus.

Datum

Speichersätze anzeigen, die im angegebenen Zeitraum erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Datum und wählen Sie in der Liste die gewünschte Option aus. Die verfügbaren Optionen sind:
Letzte 24 Stunden, Letzte Woche, Letzter Monat, Letzte 6 Monate, Letztes Jahr und Alle.

Job

Zeigt die Speichersätze an, die für einen bestimmten Job erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Job, und wählen Sie im Dialogfenster Job auswählen die Jobs aus. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
Wenn Sie einen Speichersatz auswählen, werden die folgenden Details im Bereich Informationen zum Speichersatz angezeigt: Job-ID, Jobtitel, Tag, Servername, Clientname, Plug-in-Name, Datum und Uhrzeit des Speichersatzes, Ablaufzeitraum für den Speichersatz, Art der Sicherung (inkrementelle Sicherung und Archiv) sowie Größe des Speichersatzes.
5
Wählen Sie auf der Seite Auswahlsatz erstellen die Datenträger aus, die Sie wiederherstellen möchten. Öffnen Sie alternativ den übergeordneten Knoten, und wählen Sie die wiederherzustellenden Partitionen aus.
Klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu speichern, und klicken Sie dann auf Weiter.
6
Geben Sie auf der Seite Wiederherstellungsjob erstellen einen Namen für den Job an. Weisen Sie einen aussagekräftigen Namen zu, der Ihnen die Identifikation des Jobs zur Fortschrittsüberwachung erleichtert.
7
In der Liste Zielclient ist standardmäßig der Client ausgewählt, dessen Daten gesichert wurden. Ändern Sie diese Einstellung nicht.
9
Klicken Sie auf Senden, um den Job zur Zeitplanung zu senden.
WICHTIG:  

Bei Auswahl von MBR und mindestens einer Partition für einen Wiederherstellungsjob stellt das Plug-in den MBR erfolgreich wieder her. Die ausgewählten Partitionen werden jedoch nicht wiederhergestellt und die Jobs werden mit Warnungen abgeschlossen („Fehler beim Abrufen von Laufwerkspartitionsdaten für Laufwerk <n>, Partition <n>“). Das Plug-in kann die Partitionsinformationen nicht ermitteln, weil die Informationen zum wiederhergestellten MBR unter Windows nicht aktualisiert wurden.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um MBR und eine oder mehrere Partition wiederherzustellen:

Verlagern von Daten auf eine andere Festplatte oder Partition

Zum Wiederherstellen einer Raw-Gerätesicherung, ohne vorhandene Daten zu überschreiben, können Sie die Daten auf eine andere Festplatte oder Partition auf dem Client verlagern. Sie können dieses Verfahren auch verwenden, wenn die ursprüngliche Festplatte nicht verfügbar oder beschädigt ist.

WICHTIG:  
3
Geben Sie im Dialogfenster Umbenennen/Verlagern die folgenden Informationen an.
Linux und UNIX: Geben Sie den vollständigen Pfad zum neuen Datenträger ein.
Windows: Um Daten auf einen anderen Datenträger zu verlagern, geben Sie die Nummer des Zieldatenträgers ein. Beispiel: Datenträger 1 oder 1.
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.

Wiederherstellen von Daten auf einem anderen NetVault Backup-Client

Bei der Wiederherstellung einer Raw-Gerätesicherung können Sie die Daten auf einen anderen Client verlagern. Diese Vorgehensweise kann bei einer Servermigration oder Notfallwiederherstellung von Nutzen sein.

Das Verfahren zum Wiederherstellen einer Raw-Gerätesicherung auf einem anderen Client setzt sich aus den folgenden Schritten zusammen:

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich vor der Wiederherstellung, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

Related Documents