Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Benutzerhandbuch

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich vor der Wiederherstellung, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

Vorgehensweise bei der Wiederherstellung

1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiederherstellungsjobs erstellen.
Die Speichersatztabelle auf der Seite Wiederherstellungsjobs erstellen – Speichersatz auswählen enthält eine Liste der verfügbaren Speichersätze. In der Tabelle werden der Name des Speichersatzes (Jobtitel und Speichersatz-ID), Datum und Uhrzeit der Erstellung, Größe des Speichersatzes sowie Status des Speichersatzes angezeigt.

Speichersatz ist online (alle Segmente sind online).

Speichersatz ist teilweise online (einige Segmente sind online).

Speichersatz ist offline (alle Segmente sind offline).

Durch Klicken auf Mehr laden können Sie ggf. die nächsten Datensätze laden. Bei jedem Ladevorgang werden bis zu 5.000 Datensätze abgerufen. Diese Schaltfläche ist deaktiviert, wenn keine weiteren Datensätze verfügbar sind.

Aufsteigende Reihenfolge

Sortiert die Spalte in aufsteigender Reihenfolge.

Absteigende Reihenfolge

Sortiert die Spalte in absteigender Reihenfolge.

Spalten

Auswählen/Auswahl aufheben, um die erforderliche(n) Spalte(n)
ein-/auszublenden.

Tabelleneinstellungen

Seitengröße einrichten: Klicken Sie hier, um die Anzahl der Datensätze pro Seite einzustellen, die in der Tabelle angezeigt werden sollen. Daraufhin wird das Dialogfeld Tabellenoptionen angezeigt. Geben Sie die erforderliche Nummer im Feld „Spezielle Nummer pro Seite“ an. Klicken Sie auf OK. Standardmäßig sind Tabellenoptionen auf Automatisch, je nach dem, was passt eingestellt.
Standardeinstellungen wiederherstellen: Klicken Sie hier, um die benutzerdefinierten Einstellungen für die Tabelle zu entfernen. Ein Bestätigungsdialogfeld wird angezeigt. Klicken Sie auf OK.

Client

Speichersätze anzeigen, die für einen bestimmten Client erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Client, und wählen Sie im Dialogfenster Client auswählen die Clients aus. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.

Plug-in-Typ

Speichersätze anzeigen, die mit einem bestimmten Plug-in erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Plug-in-Typ und wählen Sie in der Liste das Plug-in aus.

Datum

Speichersätze anzeigen, die im angegebenen Zeitraum erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Datum und wählen Sie in der Liste die gewünschte Option aus. Die verfügbaren Optionen sind:
Letzte 24 Stunden, Letzte Woche, Letzter Monat,
Letzte 6 Monate, Letztes Jahr und Alle.

Job

Zeigt die Speichersätze an, die für einen bestimmten Job erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Job, und wählen Sie im Dialogfenster Job auswählen die Jobs aus. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
Wenn Sie einen Speichersatz auswählen, werden die folgenden Details im Bereich Informationen zum Speichersatz angezeigt: Job-ID, Jobtitel, Tag, Servername, Clientname, Plug-in-Name, Datum und Uhrzeit des Speichersatzes, Ablaufzeitraum für den Speichersatz, Art der Sicherung (inkrementelle Sicherung und Archiv) sowie Größe des Speichersatzes.
4
Wählen Sie auf der Seite Auswahlsatz erstellen die Datenbankkomponenten aus, um die gesamte Datenbank oder Teile der Datenbank wiederherzustellen.

Auditordatenbank

Stellt die Auditordatenbank wieder her. Diese Datenbank enthält die Überwachungsprotokolle für das NetVault Backup-System.

Sicherungsindexe

Stellt die Sicherungsindexe wieder her.

Die Sicherungsindexe enthalten die Liste der gesicherten Objekte mit den zugehörigen Verweisen. Jedem Index ist eine Speichersatznummer zugewiesen. Sicherungsindexe werden auf den Sicherungsmedien und auf dem Datenträger als Teil der Mediendatenbank gespeichert. Die Indexe enthalten die Position einzelner gesicherter Objekte, sodass diese von den Sicherungsmedien wiederhergestellt werden können.

 

Durch eine Sicherung der Indexe auf den Medien wird sichergestellt, dass der Inhalt eines Speichersatzes ggf. angezeigt werden kann, wenn die Indexdateien aus der Mediendatenbank gelöscht wurden oder abgelaufen sind. Sie können die Sicherungsindexe aus den archivierten Medien scannen, nachdem diese außer Kraft gesetzt oder von der NetVault-Datenbank gelöscht wurden.

Cluster

Stellt die clusterspezifischen Konfiguration und die zugehörigen Clientinformationen wieder her.

Konfiguration

Stellt die Konfigurationsdateien und Einstellungen für die Server- und Clientsysteme wieder her. Dazu zählen u. a. Netzwerkzugriffs- und Konfigurationsinformationen für die Plug-ins.

Allgemeine Berichtsdateien

Stellt die im Berichtssystem enthaltenen Dateien wieder her.

Schlüssel

Stellt die Lizenzschlüssel wieder her, um den kontinuierlichen Betrieb der NetVault Backup und der lizenzierten Plug-ins zu gewährleisten.

Protokolle

Stellt die NetVault Backup-Protokolle wieder her. Diese beinhalten alle Meldungen von den Server- und Clientcomputern. Auf diese Weise können Sie die Aktivität von NetVault Backup zu einem bestimmten Zeitpunkt überprüfen.

Medienverwalter

Stellt die Mediendatenbank mit Datensätzen aller aktiven Medien, dem Inhalt sämtlicher Sicherungen, der Organisation und den Speicherorten von Sicherungen wieder her.

Berichtsdatenbank

Stellt die Tabellen in der Berichtsdatenbank wieder her, in denen die während der Berichtsgenerierung verwendeten persistenten Daten gespeichert werden. In diesen Tabellen werden hauptsächlich die Daten zu Laufwerken, Datenübertragung, Ereignisverlauf, Medienanforderungen und andere Daten gespeichert, die vom Statistics Manager bereitgestellt werden.

Schedule Manager

Stellt die Zeitplanerdatenbank wieder her. Diese Datenbank enthält Datensätze für alle definierten Jobs, Sicherungsrichtlinien, geplanten Jobs und den Jobverlauf mit Informationen dazu, wann ein Job zuletzt ausgeführt wurde und welche Sicherungen erstellt wurden.

Skripts

Stellt die system- und benutzerdefinierten Skripts für NetVault Backup wieder her.

5
Klicken Sie auf der Seite Auswahlsatz erstellen auf Plug-in-Optionen bearbeiten.
Berichtsdatenbanktabellen vor der Wiederherstellung leeren: Beim Wiederherstellen der NetVault-Datenbank werden standardmäßig die vorhandenen Daten in der Berichtsdatenbank gelöscht. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn die vorhandenen Daten in der Berichtsdatenbank beibehalten werden sollen.
Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen zu speichern, und klicken Sie dann auf Weiter.
7
Geben Sie auf der Seite Wiederherstellungsjob erstellen einen Namen für den Job an. Weisen Sie einen aussagekräftigen Namen zu, der Ihnen die Identifikation des Jobs zur Fortschrittsüberwachung erleichtert.
8
In der Liste Zielclient ist standardmäßig der Client ausgewählt, dessen Daten gesichert wurden. Ändern Sie diese Einstellung nicht.
10
Klicken Sie auf Senden, um den Job zur Zeitplanung zu senden.

Nach Abschluss des Wiederherstellungsjobs wird der NetVault Backup-Dienst beendet. Sie müssen den Dienst manuell mit dem NetVault-Konfigurator oder über die Befehlszeilenschnittstelle neu starten.

Verwenden des Plug-ins für Raw-Geräte

Sichern von Raw-Geräten

Das Verfahren zur Sicherung von Raw-Geräten setzt sich aus den folgenden Schritten zusammen:

Related Documents