Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Benutzerhandbuch

Verwenden des Plug-ins für Datenbanken

Konfigurieren von Standardeinstellungen

1
Starten Sie den Sicherungsjobassistenten, und klicken Sie neben der Liste Auswahl auf Neu erstellen. Öffnen Sie den NetVault Backup-Server- oder -Clientknoten. Wählen Sie NetVault-Datenbanken aus, und klicken Sie in der Liste Aktionen auf Konfigurieren.
Sie können die Standardeinstellungen auch auf der Seite Einstellungen ändern konfigurieren. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Einstellungen ändern. Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen und dann auf der Seite NetVault-Servereinstellungen auf Plug-in-Optionen.
2
Legen Sie unter NetVault-Datenbanksicherung die folgenden Einstellungen fest.

Minimum freien Speichers im Datenbanksgerät vor dem Warnungsereignis

Diese Einstellung gibt den minimal erforderlichen freien Speicherplatz auf dem Laufwerk bzw. der Partition mit dem Verzeichnis db an. Standardmäßig ist der Wert auf 20 Prozent der Gesamtgröße der NetVault-Datenbank festgelegt.

Geben Sie einen neuen Wert an, um diesen Grenzwert zu ändern.

Wenn der verfügbare freie Speicherplatz unter den angegebenen Wert sinkt, protokolliert das Plug-in eine Warnmeldung.

Minimum freien Speichers im Protokollsgerät vor dem Warnungsereignis

Diese Einstellung gibt den minimal erforderlichen freien Speicherplatz auf dem Laufwerk bzw. der Partition mit dem Verzeichnis logs an. Standardmäßig ist der Wert auf 10 Prozent der Gesamtgröße der Protokolldateien festgelegt.

Geben Sie einen neuen Wert an, um diese Einstellung zu ändern.

Wenn der verfügbare freie Speicherplatz unter den angegebenen Wert sinkt, protokolliert das Plug-in eine Warnmeldung.

Minimum freien Speichers im Berichtsgerät vor dem Warnungsereignis

Diese Einstellung gibt den minimal erforderlichen freien Speicherplatz auf dem Laufwerk bzw. der Partition mit dem Verzeichnis reports an. Standardmäßig ist der Wert auf 10 Prozent der Gesamtgröße der Berichtdatenbank festgelegt.

Geben Sie einen neuen Wert an, um diese Einstellung zu ändern.

Wenn der verfügbare freie Speicherplatz unter den angegebenen Wert sinkt, protokolliert das Plug-in eine Warnmeldung.

Format, das beim Sichern der NetVault-Datenbank verwendet werden soll

Die NetVault-Datenbanksicherungen können in den Formaten tar und Benutzerdefiniert erstellt werden. Standardmäßig verwendet das Plug-in das benutzerdefinierte Format.

Das tar-Format weist folgende Einschränkungen auf:

Zum Speichern von temporären Dateien bei einer Sicherung ist viel Speicherplatz erforderlich. Die Sicherung kann fehlschlagen, wenn das Verzeichnis tmp im NetVault Backup-Installationsverzeichnis nicht über genügend Speicherplatz zum Speichern der Dateien verfügt.
3
Klicken Sie auf OK oder auf Anwenden, um die Einstellungen zu speichern.

Sichern der NetVault-Datenbank

Um Ihren NetVault Backup-Server zu schützen, müssen Sie die NetVault-Datenbank regelmäßig sichern. Mithilfe einer NetVault-Datenbanksicherung können Sie den NetVault Backup-Server im Notfall wiederherstellen. Sie können eine tägliche Sicherung der NetVault-Datenbank planen, nachdem alle anderen Jobs beendet wurden. Achten Sie darauf, dass Sie für diese Sicherungen spezielle Medien oder Mediengruppen verwenden.

1
Sie können den Assistenten auch über den Link Konfigurationsanleitung starten. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Konfigurationsanleitung und dann auf der Seite NetVault-Konfigurationsassistent auf Sicherungsjobs erstellen.
2
Geben Sie in Jobname einen Namen für den Job an. Weisen Sie einen aussagekräftigen Namen zu, der Ihnen die Identifikation des Jobs zur Fortschrittsüberwachung oder Datenwiederherstellung erleichtert.
3
Wählen Sie in der Liste Auswahl einen vorhandenen Sicherungsauswahlsatz aus oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Satz zu erstellen.
a
Klicken Sie auf Neu erstellen, um die Seite NetVault Backup-Auswahl zu öffnen.
b
Öffnen Sie den NetVault Backup-Serverknoten und öffnen Sie NetVault-Datenbanken in der Liste der Plug-ins.
c
Wählen Sie den Knoten NetVault-Datenbank.
d
Klicken Sie auf Speichern, und geben Sie im Dialogfenster Neuen Satz erstellen einen Namen für den Satz ein. Klicken Sie auf Speichern, um das Dialogfenster zu schließen.
4
Wählen Sie in der Liste Plug-in-Optionen einen vorhandenen Sicherungsoptionssatz aus oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Satz zu erstellen.
a
Klicken Sie auf Neu erstellen, um die Seite NetVault-Datenbanksicherungsoptionen zu öffnen.
Prüfen der Datenbanktabellen vor der Sicherung: Mit dieser Option können Sie die Integrität von Strukturen, Objekten und Referenzen der Zeitplaner- und Mediendatenbank vor einer Sicherung prüfen. Wenn bei der Prüfung Inkonsistenzen entdeckt werden, wird eine Warnung oder ein Fehler generiert.
c
Klicken Sie auf Speichern, und geben Sie im Dialogfenster Neuen Satz erstellen einen Namen für den Satz ein. Klicken Sie auf Speichern, um das Dialogfenster zu schließen.
6
Um den Job zur Zeitplanung zu senden, klicken Sie auf Speichern und senden. Sie können den Jobfortschritt im Bereich Jobstatus überwachen und die Protokolle im Bereich Protokolle anzeigen anzeigen.
Um die Jobdefinition zu speichern, ohne den Job zu planen, klicken Sie auf Speichern. Sie können diesen Job auf der Seite Jobdefinitionen verwalten anzeigen, bearbeiten oder ausführen. Dieser Job wird erst dann auf der Seite Jobstatus angezeigt, nachdem er gesendet wurde.
Weitere Informationen zu Jobstatus, Protokolle anzeigen und Jobdefinitionen verwalten finden Sie im Quest NetVault Backup Administratorhandbuch.

Wiederherstellen von NetVault-Datenbanken

Sie können eine NetVault-Datenbanksicherung wiederherstellen, um:

Dieses Verfahren zum Wiederherstellen einer NetVault-Datenbanksicherung setzt sich aus den folgenden Schritten zusammen:

Related Documents