Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Administratorhandbuch

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients Konfigurieren von Speichergeräten Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Tabellenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzerkonten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren der Standardeinstellungen für globale Benachrichtigungsmethoden Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit dem NetVault Konfigurator Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Konfigurieren der E-Mail-Servereinstellungen für Benachrichtigungen

Zum Senden von Benachrichtigungen per E-Mail müssen Sie die Einstellungen für den E-Mail-Ausgangsserver (SMTP) konfigurieren. Sie können die SMTP-Einstellungen auf der Seite Einstellungen ändern konfigurieren.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter Benutzeroberfläche auf Benachrichtigung. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Benachrichtigung unter Mailserver die folgenden Optionen.

Server für abgehende E‑Mails (SMTP)

Geben Sie den Computernamen oder die IP-Adresse für den Mailserver ein.

Portnummer

Der SMTP-Listenerport ist standardmäßig auf Port 25 eingestellt. Geben Sie die Portnummer an, wenn der Mailserver so konfiguriert ist, dass ein anderer Listenerport verwendet wird.

NetVault E-Mail-Adresse

Geben Sie die E-Mail-Adresse des Absenders für Benachrichtigungen ein.

Tatsächlicher NetVault Name

Geben Sie für Benachrichtigungen den Namen des Absenders ein.

Authentifizierung durchführen

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Authentifizierung durchzuführen. Sie können diese Einstellung verwenden, wenn Ihr Mailserver LOGIN- oder PLAIN-Protokolle unterstützt.

Authentifizierungskonto

Geben Sie ein Benutzerkonto an, das für die SMTP-Authentifizierung verwendet werden kann. Dies ist nur erforderlich, wenn das Kontrollkästchen Authentifizierung durchführen aktiviert ist.

Wird kein Benutzerkonto angegeben, wird der Benutzername der NetVault E-Mail-Adresse für die Authentifizierung verwendet. Wenn Sie beispielsweise im Feld NetVault E-Mail-Adresse „Benutzer-A@meinunternehmen.com“ angegeben haben, verwendet NetVault Backup „Benutzer-A“ für die SMTP-Authentifizierung.

Authentifizierungskennwort

Geben Sie das Kennwort für das SMTP-Authentifizierungskonto ein.

Bestätigung des Authentifizierungskennworts

Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.

Hostname anstelle von nvsendmail verwenden

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn bei den Befehlen EHLO und HELO der vollständig qualifizierte Domänenname (FQDN) anstelle von nvsendmail verwendet werden soll. NetVault Backup verwendet den Hostnamen in Mailservernachrichten. Für das System muss daher ein FQDN konfiguriert sein, damit der Hostname im FQDN-Format angezeigt wird.

4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Konfigurieren der Sysop-E-Mail-ID für Benachrichtigungen

Zum Verwenden der Benachrichtigungsmethode „Sysop-E-Mail“ müssen Sie die E-Mail-Adresse für SysOp konfigurieren. Sie können die E-Mail-Adresse auf der Seite Einstellungen ändern festlegen.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter Benutzeroberfläche auf Benachrichtigung. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Benachrichtigung unter Globale Benachrichtigung die folgenden Einstellungen:

E-Mail-Adresse des Systemadministrators

Geben Sie die E-Mail-Adresse des Sysops (Administrator) ein. Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen jeweils durch ein Komma (,).

Tatsächlicher Name des Systemadministrators

Geben Sie den tatsächlichen Namen des Sysops oder Administrators ein.

4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Konfigurieren eines Standarddruckers für Benachrichtigungen

Um die Methode Bericht drucken unter Windows verwenden zu können, müssen Sie einen Standarddrucker festlegen oder beim Einrichten einer Benachrichtigungsmethode die Variable „NVPRINTER“ konfigurieren. Sie können den Standarddrucker auf der Seite Einstellungen ändern festlegen.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter Benutzeroberfläche auf Benachrichtigung. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Benachrichtigung unter Standarddrucker die folgende Einstellung:
Name des Standarddruckers: Geben Sie den Druckernamen ein, um einen Standarddrucker für die Benachrichtigungsmethode Bericht drucken zu konfigurieren. Sie müssen den Namen exakt so eingeben, wie der Drucker im Windows-Betriebssystem heißt.
4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Konfigurieren der Network Manager-Hosteinstellungen für Benachrichtigungen

Damit Sie die Methode SNMP-Traps verwenden können, müssen Sie die Network Manager-Hosteinstellungen konfigurieren. Sie können diese Einstellungen auf der Seite Einstellungen ändern konfigurieren.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter Benutzeroberfläche auf Benachrichtigung. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Benachrichtigung unter SNMP-Traps die folgenden Einstellungen.

Traps für Zielhost senden

Geben Sie den Netzwerknamen oder den vollständig qualifizierten Domänennamen (FQDN) des Network Manager-Hosts ein, an den die SNMP-Traps gesendet werden sollen.

Portnummer

Der Standardlistenerport für SNMP-Traps ist standardmäßig auf Port 162 eingestellt. Geben Sie die Portnummer an, wenn der Host so konfiguriert ist, dass ein anderer Listenerport verwendet wird.

Communityzeichenfolge

Eine SNMP-Communityzeichenfolge ist ein Kennwort, das für die Authentifizierung von Nachrichten verwendet wird, die zwischen Network Manager-Host und Agent übertragen werden. Die Communityzeichenfolge ist in jedem Paket enthalten, das zwischen dem SNMP-Manager und dem SNMP-Agenten übertragen wird.

Die Communityzeichenfolge ist auf „public“ festgelegt. Diese entspricht der schreibgeschützten Standard-Communityzeichenfolge für die meisten Netzwerkgeräte. Sie sollten diese Standardzeichenfolge ändern und ein neues Kennwort für SNMP-Traps festlegen.

4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.
Related Documents