Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Administratorhandbuch

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients Konfigurieren von Speichergeräten Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Tabellenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzerkonten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren der Standardeinstellungen für globale Benachrichtigungsmethoden Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit dem NetVault Konfigurator Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Informationen zum Auditordaemon

Der Auditordaemon (nvavp) verfolgt und steuert alle Benutzeraktivitäten in NetVault Backup. Dieser Prozess wird auf dem NetVault Backup Server ausgeführt. Der Auditordaemon validiert jede Benutzeranforderung und gewährt oder verweigert die Anforderung abhängig von den zugewiesenen Berechtigungen. Die Auditprotokollmeldungen werden in der NetVault Datenbank gespeichert.

Der Auditordaemon protokolliert standardmäßig jede Benutzeraktivität, unabhängig davon, ob sie gewährt oder verweigert wurde. Protokollmeldungen, die älter als 31 Tage sind, werden automatisch gelöscht. Sie können den Auditordaemon so konfigurieren, dass nur fehlgeschlagene Benutzeranforderungen protokolliert werden. Sie können außerdem die Standardeinstellungen ändern, um das maximale Alter für Protokollmeldungen anzupassen.

Sie können die Einstellungen für den Auditordaemon auch auf der Seite Einstellungen ändern ändern.

Konfigurieren des Auditordaemon zum Protokollieren von ausschließlich fehlgeschlagenen Anforderungen

Der Auditordaemon protokolliert standardmäßig jede Benutzeranforderung, unabhängig davon, ob sie gewährt oder verweigert wurde. Sie können den Auditordaemon so konfigurieren, dass nur fehlgeschlagene Benutzeranforderungen protokolliert werden.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter System und Sicherheit auf Überwachungsmodus. Konfigurieren Sie im Dialogfeld Überwachung die folgenden Einstellungen:
In der Auditliste nur fehlgeschlagene Anforderungen protokollieren: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um lediglich fehlgeschlagene Benutzeranforderungen zu protokollieren.
4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Ändern der Bereinigungsrichtlinie für Überwachungsprotokolle

Überwachungsprotokollmeldungen, die älter als 31 Tage sind, werden automatisch aus der Datenbank entfernt. In den Konfigurationseinstellungen für den Protokolldaemon können Sie das maximale Alter für Protokollmeldungen ändern.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter System und Sicherheit auf Überwachungsmodus. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Audit die folgenden Einstellungen.

Einträge abhängig vom Alter bereinigen

Lassen Sie dieses Kontrollkästchen aktiviert, um Protokolleinträge zu löschen, die älter sind als das festgelegte maximale Alter für Protokollmeldungen. Das maximale Alter von Auditprotokollen wird im Feld Einträge entfernen, die älter sind als (Tage) angegeben.

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren, wird keine automatische Bereinigung von Protokollmeldungen durchgeführt.

Einträge entfernen, die älter sind als

Geben Sie das maximale Alter von Protokollmeldungen an. Das Alter von Protokollen wird in Tagen angegeben. Der Standardwert beträgt 31 Tage.

Zeitintervall zwischen Bereinigungen

Geben Sie das Zeitintervall zwischen zwei Bereinigungsvorgängen für Auditprotokolle aus. Das Zeitintervall wird in Stunden angegeben. Das Standardintervall beträgt 24 Stunden.

4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Konfigurieren von Firewalleinstellungen

Die Firewalleinstellungen ermöglichen eine Kommunikation mit NetVault Backup Clients, die sich außerhalb der Firewall befinden. Mit diesen Einstellungen können Sie TCP/IP-Ports angeben, um Datenübertragungs-, Nachrichten- und Broadcastkanäle durch die Firewall einzurichten.

Sie können die Firewalleinstellungen beim Hinzufügen eines Clients konfigurieren oder diese Einstellungen auf der Seite Einstellungen ändern aktualisieren. Sie können auch den NetVault-Konfigurator (nur Windows) oder die Txtconfig-Dienstprogramme verwenden, um die Firewalleinstellungen für neue oder vorhandene Clients zu konfigurieren.

a
b
Klicken Sie auf die Schaltfläche Servereinstellungen, um die Standardeinstellungen für den NetVault Backup Server zu konfigurieren.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Clienteinstellungen, um die Standardeinstellungen für einen NetVault Backup Client zu konfigurieren. Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients den Client aus und klicken Sie auf Weiter. Klicken Sie unter System und Sicherheit auf Firewall.
a
Klicken Sie im Startmenü auf NetVault Configurator.
Sie können über Start > Alle Programme > Quest > NetVault Backup > NetVault Konfigurator auf dieses Programm zugreifen.
b
Klicken Sie im Konfigurator-Fenster auf die Registerkarte Firewall.
a
Geben Sie in einem Terminal- oder Eingabeaufforderungsfenster txtconfig ein, und drücken Sie die Eingabetaste oder Return.
b
Drücken Sie auf der Seite Machine die Taste p, um das Hauptmenü anzuzeigen, und drücken Sie dann die Optionsnummer für die Seite Firewall.
3
Speichern Sie die Einstellungen oder klicken Sie auf Weiter, um die Konfiguration abzuschließen.
Related Documents