Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Administratorhandbuch

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients Konfigurieren von Speichergeräten Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Tabellenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzerkonten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren der Standardeinstellungen für globale Benachrichtigungsmethoden Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit dem NetVault Konfigurator Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Konfigurieren der Standardeinstellungen für „nvjobstart"

Der Befehl nvjobstart gibt standardmäßig 0 (erfolgreich) oder 1 (fehlgeschlagen) zurück. Sie können das Dienstprogramm so konfigurieren, dass erweiterte Codes und Meldungen für den Jobabschlussstatus zurückgegeben werden, wie angeben, warum ein Job fehlgeschlagen ist.

2
Klicken Sie auf die Schaltfläche Servereinstellungen, um die Standardeinstellungen für den NetVault Backup Server zu konfigurieren.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Clienteinstellungen, um die Standardeinstellungen für einen NetVault Backup Client zu konfigurieren. Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients den Client aus und klicken Sie auf Weiter.
3
Klicken Sie unter Plug-ins auf Plug-in-Optionen. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Plug-in-Optionen unter CLI die folgende Einstellung:
nvjobstart Erweiterter Jobabschlussstatus: Standardmäßig gibt das Dienstprogramm nvjobstart abhängig vom Jobbeendigungscode die folgenden Meldungen zurück.

0

Job erfolgreich abgeschlossen

1

Job fehlgeschlagen mit Fehler: ‘Job fehlgeschlagen’

Diese Meldung wird für die folgenden Jobbeendigungsstatus zurückgegeben:

Wenn Sie das Kontrollkästchen nvjobstart Erweiterter Jobabschlussstatus auswählen, gibt das Dienstprogramm die folgenden Codes und Meldungen zurück.

0

Job erfolgreich abgeschlossen

1

Job fehlgeschlagen

2

Job mit Warnungen abgeschlossen

3

Job abgebrochen

4

Job gestoppt

5

Job unerwartet beendet

-1

Job mit nicht definiertem Fehler fehlgeschlagen

4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts

Die Ausführung von Nachskripts wird standardmäßig beendet, wenn ein Sicherungs- oder Wiederherstellungsjob abgebrochen wird. Sie können die Konfigurationseinstellungen für Nachscripts ändern, um dieses Verhalten anzupassen.

2
Klicken Sie auf die Schaltfläche Servereinstellungen, um die Standardeinstellungen für den NetVault Backup Server zu konfigurieren.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Clienteinstellungen, um die Standardeinstellungen für einen NetVault Backup Client zu konfigurieren. Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients den Client aus und klicken Sie auf Weiter.
3
Klicken Sie unter Plug-ins auf Skript. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Skript die folgende Einstellung:
Laufendes Skript bei Abbrechen des Jobs beenden: Dieses Kontrollkästchen ist standardmäßig aktiviert. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn die Skriptausführung auch beim Abbruch des zugehörigen Jobs fortgesetzt werden soll.
4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in

Bei einem Sicherungsjob können Sie die Überprüfungsphase ausführen, um die Genauigkeit und Vollständigkeit einer Sicherung am Ende der Datenübertragung zu überprüfen. NetVault Backup verwendet das integrierte Überprüfungs-Plug-in, um die Überprüfungsphase durchzuführen. Das Überprüfungs-Plug-in überprüft die Länge der Streams, die auf das Medium geschrieben werden, und stellt sicher, dass während der Sicherung keine Blöcke gelöscht wurden. Während die eigentliche Sicherung als Phase 1 ausgeführt wird, wird die Überprüfung der Sicherung als Phase 2 des Sicherungsjobs ausgeführt.

Die Sicherungsüberprüfung findet standardmäßig auf dem NetVault Backup Server statt. Sie können die Konfigurationseinstellungen des Plug-ins anpassen, dass die Überprüfung auf einem alternativen Client oder lokal auf angegebenen Clients durchgeführt wird.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter Plug-ins auf Überprüfen. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Überprüfen die folgenden Einstellungen.

Immer lokal verifizieren

Standardmäßig wird die Überprüfungsphase auf dem NetVault Backup Server ausgeführt.

Sie können die Überprüfung auch lokal auf den Clients ausführen, an das das für die Sicherung verwendete Gerät angeschlossen ist, um eine Übertragung der Daten über das Netzwerk zu vermeiden. Diese Option gilt global für alle Clients. Sie gilt nicht für Clients, an die lokal kein Sicherungsgerät angeschlossen ist.

Kommaseparierte Liste von Clients, die lokal verifizieren

Verwenden Sie diese Einstellung, wenn die Sicherungsjobs auf mehrere an Clients angeschlossene Geräte verteilt sind, um eine Komma-getrennte Liste der Clients anzugeben, auf denen die Überprüfungsphase lokal ausgeführt werden kann.

Standard-Client für die Überprüfung

Geben Sie den Clientnamen ein, um einen anderen Client zu konfigurieren, auf dem alle Überprüfungsjobs ausgeführt werden sollen.

Diese Einstellung ist nützlich, wenn Sie für Sicherungen ein an einen Client angeschlossenes Gerät verwenden. So können Sie auswählen, dass der gleiche Client alle Überprüfungen von Sicherungen durchführt.

4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen

Dieser Abschnitt enthält die folgenden Themen:

Related Documents