Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Administratorhandbuch

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients Konfigurieren von Speichergeräten Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Tabellenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzerkonten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren der Standardeinstellungen für globale Benachrichtigungsmethoden Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit dem NetVault Konfigurator Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Löschen einer Sicherungsrichtlinie

Wenn eine Sicherungsrichtlinie nicht mehr benötigt wird, können Sie sie in der Datenbank löschen.

2
Wählen Sie in der Tabelle Verfügbare Richtlinien die Richtlinie aus, die Sie löschen möchten, und klicken Sie auf Löschen.

 

Wiederherstellen von Daten

Informationen zum Wiederherstellen von Daten

Als Wiederherstellung wird die komplette oder teilweise Rekonstruktion eines Systems aus einer Sicherung bezeichnet.

Es gibt es mehrere Gründe, um einen Wiederherstellungsjob auszuführen, z. B.:

Die NetVault Backup Plug-ins nutzen die systemeigenen APIs, um anwendungsspezifische Daten aus Sicherungen wiederherzustellen. Abhängig vom Anwendungstyp stellen diese Plug-ins verschiedene Methoden und Optionen zur Verfügung, um Daten wiederherzustellen.

Im Allgemeinen bietet NetVault Backup die folgenden Wiederherstellungsfunktionen:

Um Daten wiederherzustellen, müssen Sie einen Wiederherstellungsjob erstellen und senden. Sie können eine Wiederherstellungsjobdefinition über den Link Wiederherstellungsjob erstellen im Navigationsbereich erstellen.

Die Definition eines Wiederherstellungsjobs beinhaltet die folgenden Komponenten:

Diese Komponenten werden in NetVault Backup Sätzen gespeichert. Weitere Informationen zu NetVault Backup Sätzen finden Sie unter Info zu NetVault Backup Sets.

Jeder Wiederherstellungsjob besitzt eine Job-ID-Nummer und einen Jobnamen. Bei der Job-ID-Nummer handelt es sich um eine automatisch generierte Zahl. Der Jobname wird vom Benutzer definiert und ermöglicht die leichte Identifizierung des Jobs, wenn dessen Fortschritt überwacht wird oder die Jobprotokolle angezeigt werden.

Erstellen von Wiederherstellungsjobs

Mit dem Wiederherstellungsjobassistenten können Sie Wiederherstellungsjobs erstellen und senden. Sie können über den Link Wiederherstellungsjob erstellen im Navigationsbereich auf den Assistenten zugreifen.

4
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiederherstellungsjobs erstellen.
Die Speichersatztabelle auf der Seite Wiederherstellungsjobs erstellen - Speichersatz auswählen enthält eine Liste der verfügbaren Speichersätze.

Speichersatz ist online (alle Segmente sind online).

Speichersatz ist teilweise online (einige Segmente sind online).

Speichersatz ist offline (alle Segmente sind offline).

Client

Speichersätze anzeigen, die für einen bestimmten Client erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Client, und wählen Sie im Dialogfenster Client auswählen die Clients aus. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.

Plug-in-Typ

Speichersätze anzeigen, die mit einem bestimmten Plug-in erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Plug-in-Typ und wählen Sie in der Liste das Plug-in aus.

Datum

Speichersätze anzeigen, die im angegebenen Zeitraum erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Datum und wählen Sie in der Liste die gewünschte Option aus. Die verfügbaren Optionen sind: Letzte
24 Stunden
, Letzte Woche, Letzter Monat, Letzte 6 Monate, Letztes Jahr und Alle.

Job

Zeigt die Speichersätze an, die für einen bestimmten Job erstellt wurden.

Klicken Sie in das Feld Job, und wählen Sie im Dialogfenster Job auswählen die Jobs aus. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schließen.
6
Auf der Seite Wiederherstellungsjobs erstellen - Speichersatz auswählen werden zunächst maximal 5.000 Datensätze geladen. Die Gesamtanzahl der abgerufenen Datensätze wird in der unteren rechten Ecke der Tabelle angezeigt.
Durch Klicken auf Weitere laden können Sie ggf. die nächsten Datensätze laden. Bei jedem Ladevorgang werden bis zu 5000 Datensätze abgerufen. Diese Schaltfläche ist deaktiviert, wenn keine weiteren Datensätze verfügbar sind. Weitere Informationen finden Sie unter Sortieren von Datensätzen und Anpassen von Tabellen in der NetVault Backup Webbenutzerschnittstelle .
HINWEIS: Wenn der Online-Sicherungsindex des ausgewählten Speichersatzes nicht verfügbar ist, wird das Dialogfeld Laden bestätigen angezeigt. Klicken Sie auf OK, um den Index vom Sicherungsmedium zu laden. Geben Sie dann im Dialogfeld Index laden die Anzahl der Tage an, für die der Index in der NetVault Datenbank gespeichert werden soll.
Wenn Sie einen Speichersatz auswählen, werden die folgenden Details im Bereich Informationen zum Speichersatz angezeigt: Job-ID-Nummer, Jobtitel, Tag, Servername, Clientname, Plug-in-Name, Datum und Uhrzeit des Speichersatzes, Ablaufeinstellung, Art der Sicherung (inkrementelle Sicherung und Archiv) sowie Größe des Speichersatzes.
8
Wählen Sie auf der Seite Auswahlsatz erstellen die Elemente aus, die Sie wiederherstellen möchten.
9
Klicken Sie auf Plug-in-Optionen bearbeiten, und konfigurieren Sie die gewünschten Optionen.
10
Geben Sie auf der Seite Wiederherstellungsjob erstellen einen Namen für den Job an. Weisen Sie einen aussagekräftigen Namen zu, der Ihnen die Identifikation des Jobs zur Fortschrittsüberwachung erleichtert.
11
Wählen Sie in der Liste Zielclient das Wiederherstellungsziel aus. Verwenden Sie die Standardeinstellung, um Daten auf demselben Client wiederherzustellen (d. h. der Client, auf dem die Daten gesichert wurden).
Um Daten auf einem anderen Client wiederherzustellen, wählen Sie den Zielclient in der Liste aus. Sie können auch auf Auswählen klicken. Wählen Sie im Dialogfenster Zielclient auswählen den Client aus, und klicken Sie auf OK.
12
Wählen Sie in der Liste Zeitplan einen vorhandenen Zeitplansatz aus, oder klicken Sie auf Neu erstellen, und konfigurieren Sie Typ und Methode für den Zeitplan. Weitere Informationen: Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Zeitplansätzen.
Standardmäßig ist der vordefinierte Satz Sofort ausgewählt. Verwenden Sie diesen Satz, um einen Job sofort auszuführen, nachdem er gesendet wurde.
13
Wählen Sie in der Liste Quellenoptionen einen vorhandenen Quellensatz aus, oder klicken Sie auf Neu erstellen, und konfigurieren Sie die Quellgeräteoptionen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Quellensätzen für Wiederherstellungsjobs.
Standardmäßig ist der vordefinierte Satz Jedes Gerät ausgewählt. Verwenden Sie diesen Satz, um ein beliebiges verfügbares Gerät für den Job auszuwählen.
14
Wählen Sie in der Liste Erweiterte Optionen einen vorhandenen erweiterten Wiederherstellungsoptionssatz aus, oder klicken Sie auf Neu erstellen, und konfigurieren Sie die gewünschten Optionen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von erweiterten Wiederherstellungsoptionssätzen.
Standardmäßig ist der vordefinierte Satz Von ausgewählter Sicherung wiederherstellen ausgewählt.
15
Klicken Sie auf Senden, um den Job zur Zeitplanung zu senden.
Sie können den Jobfortschritt im Bereich Jobstatus überwachen und die Protokolle im Bereich Protokolle anzeigen anzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von Jobaktivitäten und Anzeigen von Protokollmeldungen.
Related Documents