Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Administratorhandbuch

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients Konfigurieren von Speichergeräten Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Tabellenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzerkonten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren der Standardeinstellungen für globale Benachrichtigungsmethoden Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit dem NetVault Konfigurator Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Anzeigen von Clientdetails

Sie können alle vorhandenen Clients auf der Seite Clients verwalten anzeigen. Auf der Seite werden der Name, die Beschreibung, der Status und die Produktversion des Clients angezeigt. Wählen Sie zum Anzeigen weiterer Informationen über einen Client den betreffenden Client aus und klicken Sie auf Verwalten.

2
Auf der Seite Clients verwalten können Sie alle NetVault Backup Clients anzeigen, die zum Server hinzugefügt wurden. Auf dieser Seite werden auch die Workstation Clients und die virtuellen Clients angezeigt.

Status: In dieser Spalte werden die Statussymbole angezeigt, die Informationen über den Typ des Clients liefern und die angeben, ob der Client zurzeit online oder offline ist.
Client: In dieser Spalte wird der NetVault Backup Name angezeigt, der dem Client zugewiesen wurde.
Version: In dieser Spalte wird die auf dem Computer installierte NetVault Backup Version angezeigt.
Beschreibung: In dieser Spalte wird die Beschreibung des Clients angezeigt.

Der Client wird ausgeführt und ist verfügbar.

Der Client ist online. Der Client wird gerade hinzugefügt oder das NetVault Backup Kennwort für den Client wurde seit dem Hinzufügen des Clients geändert.

Der Client ist nicht verfügbar. Das System ist offline, oder der NetVault Backup Dienst wird nicht ausgeführt.

Steht für einen virtuellen Client, der aus einem Cluster von Clients besteht. Weitere Informationen zu virtuellen Clients finden Sie unter Arbeiten mit Clientclustern.

Der Workstation-Client ist online. Er ist eingeschaltet und verfügt über eine Netzwerkverbindung mit dem NetVault Backup Server.

Der Workstation-Client ist offline. Er ist ausgeschaltet oder verfügt über keine Netzwerkverbindung mit dem NetVault Backup Server.

5
Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients den Client aus, den Sie anzeigen möchten, und klicken Sie auf Verwalten.
6
Auf der Seite Client anzeigen werden die folgenden Details angezeigt:
Clientübersicht: Im Bereich Clientübersicht werden die folgenden Informationen angezeigt: Der NetVault Backup Computername, die Clientbeschreibung, die NetVault Backup Version, die Computer-ID, der Netzwerkname des Computers, die IP-Adresse, Versionsinformationen und das Betriebssystem.
Serverberechtigungen: Klicken Sie zum Anzeigen der Serverlizenzberechtigungen auf diesen Link. Sie können die Lizenzberechtigungen für Clients, SmartClients und verschiedene Gerätetypen anzeigen.
Lizenzschlüsseldetails: Klicken Sie auf diesen Link, um Informationen zum Lizenzschlüssel für den Server oder Client und sonstige lizenzierte Plug-ins anzuzeigen, die auf dem Computer installiert sind.
Installierte Plug-ins: In der Tabelle der installierten Plug-ins werden die auf dem ausgewählten Client installierten Plug-ins angezeigt. Zu den Details gehören der Name des Plug-ins, die Versionsnummer und das Installationsdatum.

Festlegen der Clientbeschreibung

Mithilfe des folgenden Verfahrens können Sie eine Beschreibung für einen Client eingeben. Anhand der Clientbeschreibung können Sie den Speicherort des Clients und die Rolle des Computers bestimmen.

2
Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients den betreffenden Client aus und klicken Sie auf Verwalten.
3
Sie können die Clientbeschreibung auf der Seite Client anzeigen im Bereich Clientübersicht einsehen.
4
Klicken Sie auf Speichern, um die Details zu speichern und das Dialogfenster zu schließen.

Installieren von Plug-ins

NetVault Backup umfasst mehrere lizenzierte Plug-ins, die auf dem Server und Clientcomputern installiert werden können, um anwendungsspezifische Daten zu schützen. Sie können die Plug-ins mit dem Konfigurationsassistenten gleichzeitig auf mehreren Computern installieren. Sie können ein Plug-in auch auf der Seite Clients verwalten auf einem einzelnen Client installieren.

In den folgenden Abschnitten werden die verschiedenen Verfahren beschrieben, mit denen Sie NetVault Backup Plug‑ins installieren können:

Auf Windows basierten Computern können Sie die Push-Installationsmethode verwenden, um die Plug-ins gleichzeitig auf mehreren Computern zu installieren. Sie können die Push-Installationen über die NetVault Backup Webbenutzerschnittstelle durchführen.

Vergewissern Sie sich vor Beginn der Push-Installation, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

Kopieren der Pakete an einen freigegebenen Speicherort: Kopieren Sie die Client- und Plug-in-Pakete an einen freigegebenen Speicherort. Als Paketspeicher werden zurzeit nur CIFS-Freigaben unterstützt. Der Pfad muss für den NetVault Backup Server und alle Zielcomputer zugänglich sein, auf denen die Pakete installiert werden sollen.
Konfigurieren eines Paketspeichers in NetVault Backup: Konfigurieren Sie nach dem Kopieren der Installationspakete die Details des freigegebenen Speicherorts in NetVault Backup. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines Paketspeichers.
1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Konfigurationsanleitung und dann auf der Seite NetVault Konfigurationsassistent auf Software installieren/Clients hinzufügen.
2
Wählen Sie auf der Seite Software auswählen/Clients hinzufügen die Option NetVault Software auf Remotecomputern installieren aus.
3
Wählen Sie in der Liste Paketspeicher das Repository mit den Installationspaketen aus, die Sie bereitstellen möchten.
4
Klicken Sie auf NetVault Plug-in-Paket hinzufügen, um Plug-in-Pakete hinzuzufügen.
Aktivieren Sie im Dialogfenster Pakete auswählen, die bereitgestellt werden sollen die Kontrollkästchen für die .npk-Binärdateien, die Sie verwenden möchten, und klicken Sie auf OK.
5
Klicken Sie auf der Seite Computer, auf denen die NetVault Software installiert sein muss auf Computer auswählen und wählen Sie Aus verfügbaren Computern aus.
6
Wählen Sie auf der Registerkarte NetVault Computerdetails den Client aus, den Sie hinzufügen möchten, und klicken Sie auf OK.
7
Wiederholen Sie Step 5 und Step 6, um weitere Computer hinzuzufügen.
8
Klicken Sie auf Software installieren/Clients hinzufügen, um die Aufgabe zu senden.
Sie können Fortschritt und Status der Aufgabe auf der Seite Bereitstellungsaufgabenstatus überwachen. Weitere Informationen finden Sie unter Überwachen von Bereitstellungsaufgaben.

Auf Linux-basierten Computern können Sie ein Plug-in mit dem Konfigurationsassistenten gleichzeitig auf mehreren Clients installieren.

1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Konfigurationsanleitung und dann auf der Seite NetVault Konfigurationsassistent auf Plug-ins installieren.
2
Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients die Clients aus, auf denen das Plug-in installiert werden soll.
3
Klicken Sie auf Plug-in-Datei auswählen, und navigieren Sie im Browserfenster zum Speicherort der NPK-Installationsdatei für das Plug-in (auf der Installations-CD oder im Verzeichnis, in das die Datei von der Website heruntergeladen wurde).

Auf der Seite Clients verwalten können Sie ein Plug-in auf einem einzelnen Client installieren. Diese Methode ist sowohl auf Linux als auch auf Windows Systemen verfügbar.

2
Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients den Client aus, auf dem das Plug-in installiert werden soll, und klicken Sie auf Verwalten.
4
Klicken Sie auf Plug-in-Datei auswählen, und navigieren Sie im Browserfenster zum Speicherort der NPK-Installationsdatei für das Plug-in (auf der Installations-CD oder im Verzeichnis, in das die Datei von der Website heruntergeladen wurde).

Produktlizenzschlüssel installieren

Die Evaluierungslizenz von NetVault Backup Produkten ist für 30 Tage gültig. Damit Sie das Produkt nach Ablauf des Evaluierungszeitraums weiterhin verwenden können, müssen Sie die permanenten Lizenzschlüssel für den Server und die installierten Plug-ins installieren.

Der Server wird unter Berücksichtigung der NetVault Backup Serveredition und den zusätzlich erworbenen Optionen lizenziert. Es ist nur dann ein permanenter Lizenzschlüssel für Clients erforderlich, wenn ein lizenziertes Plug-in auf dem Computer installiert wird. Weitere Informationen zum Erwerb des Lizenzschlüssels finden Sie im Quest NetVault Backup Installationshandbuch.

Sie können die Lizenzschlüssel mit dem Konfigurationsassistenten installieren. Sie können die Lizenzschlüssel auch auf der Seite Clients verwalten oder Einstellungen ändern installieren. Die entsprechenden Verfahren werden in den folgenden Abschnitten beschrieben:

1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Konfigurationsanleitung und dann auf der Seite NetVault Konfigurationsassistent auf Lizenzen installieren.
2
Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients den Client aus, auf dem der Lizenzschlüssel installiert werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
3
Geben Sie im Feld Geben Sie die Lizenzschlüsselzeichenfolge ein den Lizenzschlüssel ein. (Sie können den Lizenzschlüssel auch kopieren und einfügen.) Klicken Sie auf Anwenden.
1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Clients verwalten. Wählen Sie in der Tabelle NetVault Backup Clients den Client aus, auf dem der Lizenzschlüssel installiert werden soll, und klicken Sie auf Verwalten.
2
Klicken Sie auf der Seite Client anzeigen auf Lizenz installieren.
3
Geben Sie im Dialogfenster Lizenz installieren den Lizenzschlüssel ein, und klicken Sie auf Anwenden. (Sie können den Lizenzschlüssel auch kopieren und einfügen.)
1
Klicken Sie im Navigationsbereich auf Einstellungen ändern und dann auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
2
Klicken Sie auf der Seite NetVault Servereinstellungen auf Lizenz installieren.
3
Geben Sie im Dialogfenster Lizenz installieren den Lizenzschlüssel ein, und klicken Sie auf Anwenden. (Sie können den Lizenzschlüssel auch kopieren und einfügen.)
Related Documents