Chat now with support
Chat with Support

NetVault 11.3 - Administratorhandbuch

Einleitung Erste Schritte Konfigurieren von Clients Konfigurieren von Speichergeräten Sichern von Daten Verwalten von Richtlinien Wiederherstellen von Daten Verwalten von Jobs Überwachen von Protokollen Verwalten von Speichergeräten
Überwachen von Geräteaktivitäten Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Tabellenansicht Verwalten von plattenbasierten Speichergeräten in der Baumansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandbibliotheken in der Baumansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Tabellenansicht Verwalten von Bandlaufwerken in der Baumansicht Gemeinsam genutzte Geräte hinzufügen
Verwalten von Speichermedien Verwalten von Benutzerkonten Überwachen von Ereignissen und Konfigurieren von Benachrichtigungen Berichterstellung in NetVault Backup Arbeiten mit Clientclustern Konfigurieren der Standardeinstellungen für NetVault Backup
Informationen zum Konfigurieren von Standardeinstellungen Konfigurieren von Verschlüsselungseinstellungen Konfigurieren von Plug-in-Optionen Konfigurieren der Standardeinstellungen für Nachskripts Konfigurieren der Standardeinstellungen für das Überprüfungs-Plug-in Konfigurieren von Deployment Manager-Einstellungen Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Protokolldaemon Konfigurieren von Job Manager-Einstellungen Konfigurieren von Network Manager-Einstellungen Konfigurieren von Process Manager-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für RAS-Geräte Konfigurieren von Schedule Manager-Einstellungen Konfigurieren der Webdiensteinstellungen Konfigurieren von Einstellungen für den Auditordaemon Konfigurieren von Firewalleinstellungen Konfigurieren von allgemeinen Einstellungen Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen Synchronisieren der NetVault Zeit Konfigurieren der Standardeinstellungen für globale Benachrichtigungsmethoden Konfigurieren des Berichterstellungsprogramms Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter Konfigurieren der Standardeinstellungen mit dem NetVault Konfigurator Konfigurieren der Standardeinstellungen mit „Txtconfig"
Diagnosetracing Das Dienstprogramm „deviceconfig" NetVault Backup Prozesse Umgebungsvariablen Netzwerkports, die von NetVault Backup verwendet werden Fehlerbehebung

Erstellen einer globalen Bereinigungsrichtlinie für die Berichtsdatenbank

Standardmäßig löscht der Reports Database Manager alle Datensätze, die älter als 31 Tage sind. Sie können dieses Verhalten mit einer benutzerdefinierten altersbasierten oder größenbasierten Bereinigungsrichtlinie für die Berichtsdatenbank überschreiben.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter Benutzeroberfläche auf Berichtserstellung. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Berichtserstellung unter Tabellen die folgenden Einstellungen.

Tabellen werden per Voreinstellung Teil der Gruppe für die globale Bereinigung

Die globale Bereinigungsrichtlinie wird standardmäßig für alle Tabellen in der Berichtsdatenbank verwendet. Sie können dieses Verhalten für einzelne Tabellen mit tabellenspezifischen Bereinigungsrichtlinien überschreiben. Die tabellenspezifischen Richtlinien werden nur verwendet, wenn Sie die globale Richtlinie auf Datenbankebene deaktivieren.

Achten Sie darauf, dass das Kontrollkästchen aktiviert ist, wenn die globale Bereinigungsrichtlinie auf alle Berichtstabellen angewendet werden soll.

Häufigkeit der Bereinigungsprüfung

Der Reports Database Manager führt standardmäßig alle 24 Stunden eine Bereinigungsprüfung durch und löscht alle Datensätze, die der Bereinigungsbedingung entsprechen.

Wählen Sie das Zeitintervall zwischen zwei Bereinigungen aus, um die Häufigkeit der Bereinigungsprüfung zu ändern. Das Bereinigungsintervall wird in Stunden angegeben.

Methode zur globalen Bereinigung

Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

By date: Wählen Sie diese Option aus, um Datensätze zu löschen, die älter als das angegebene Zeitlimit sind.
By space used: Wählen Sie diese Option aus, um Datensätze zu löschen, wenn das angegebene Größenlimit überschritten wird.

Speicherlimit für die globale Bereinigung

Geben Sie die maximale Dateigröße für Berichtstabellen an. Die Dateigröße wird in MB angegeben. Der Standardwert ist 50MB.

Zeitlimit für die globale Bereinigung

Geben Sie das maximale Alter von Datensätzen an, die in der Berichtsdatenbank gespeichert sind. Das Datensatzalter wird in Tagen angegeben. Der Standardwert beträgt 31 Tage.

4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Erstellen tabellenspezifischer Bereinigungsrichtlinien

Standardmäßig löscht der Reports Database Manager alle Datensätze, die älter als 31 Tage sind. Sie können dieses Verhalten mit einer benutzerdefinierten altersbasierten oder größenbasierten Bereinigungsrichtlinie für einzelne Berichtstabellen überschreiben.

NetVault Backup unterstützt tabellenspezifische Bereinigungsrichtlinien für die folgenden Berichtstabellen: driveevents, events, mediacapacities, mediarequests, mediatransfers, driveperformance und jobfiletallies.

2
Klicken Sie auf der Seite Konfiguration auf Servereinstellungen.
3
Klicken Sie unter Benutzeroberfläche auf Berichtserstellung. Konfigurieren Sie im Dialogfenster Berichtserstellung unter Tabellen die folgenden Einstellungen.

Tabellen werden per Voreinstellung Teil der Gruppe für die globale Bereinigung

Die globale Bereinigungsrichtlinie wird standardmäßig für alle Tabellen in der Berichtsdatenbank verwendet. Die tabellenspezifischen Richtlinien werden nur verwendet, wenn Sie die globale Richtlinie auf Datenbankebene deaktivieren.

Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die globale Bereinigungsrichtlinie auf Datenbankebene zu deaktivieren.

Bereinigungsmethode für die Tabelle '<Tabellenname>'

Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

By space used: Wählen Sie diese Option aus, um Datensätze zu löschen, wenn das angegebene Größenlimit überschritten wird.
By date: Wählen Sie diese Option aus, um Datensätze zu löschen, die älter als das angegebene Zeitlimit sind.
Use global policy: Wählen Sie diese Option aus, um die globale Bereinigungsrichtlinie auf die Tabelle anzuwenden.

Speicherlimit für die Bereinigung der Tabelle'<Tabellenname>'

Geben Sie die maximale Dateigröße für Berichtstabellen an. Die Dateigröße wird in MB angegeben. Der Standardwert ist 10MB.

Zeitlimit für die Bereinigung der Tabelle '<Tabellenname>'

Geben Sie das maximale Alter von Datensätzen an, die in der Berichtsdatenbank gespeichert sind. Das Datensatzalter wird in Tagen angegeben. Der Standardwert beträgt 31 Tage.

4
Klicken Sie auf Anwenden, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und das Dialogfenster zu schließen.

Konfigurieren von NetVault Backup für einen bestimmten VSS-Anbieter

Bei der Durchführung von VSS-basierten Sicherungen wird in NetVault Backup der ermittelte Standard-VSS-Anbieter verwendet. Um einen bestimmten VSS-Anbieter zu verwenden, können Sie die Anbieter-ID in der Datei vss.cfg konfigurieren.

1
Öffnen Sie auf dem NetVault Backup Client, auf dem die VSS-basierte Sicherung durchgeführt werden soll, die Datei vss.cfg. Diese Datei befindet sich im Unterverzeichnis config im NetVault Backup Installationsverzeichnis.
Wenn die Datei vss.cfg nicht auf dem Server- oder Clientcomputer vorhanden ist, müssen Sie die Datei manuell im Verzeichnis config erstellen.
WICHTIG:  

Konfigurieren der Standardeinstellungen mit dem NetVault Konfigurator

Der NetVault Konfigurator umfasst eine grafische Benutzeroberfläche, auf der verschiedene Einstellungen für den Server und die Clientcomputer angepasst werden können. Dieses Dienstprogramm ist nur auf Windows-basierten Systemen verfügbar.

2
Klicken Sie im Startmenü auf NetVault Configurator. Sie können über Start > Alle Programme > Quest > NetVault Backup > NetVault Konfigurator auf dieses Programm zugreifen.
3
Im Konfigurator-Fenster sind die folgenden Registerkarten verfügbar:

 

Die Registerkarte Computer ist standardmäßig ausgewählt. Auf dieser Registerkarte werden die folgenden Details angezeigt: Computername, Computer-ID, Netzwerknamen, IP-Adressen, NetVault Backup Version, Betriebssystemversion und Betriebssystemplattform.
4
Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu übernehmen und den Konfigurator zu beenden. Klicken Sie ansonsten auf Übernehmen, um die neuen Einstellungen zu übernehmen und den Konfigurator geöffnet zu lassen.
HINWEIS: Der Konfigurator übernimmt die Konfigurationsdateien in den Speicher. Wenn Sie auf OK oder Übernehmen klicken, werden die geänderten und unveränderten Dateien zurück auf die Festplatte geschrieben. Nachdem der Konfigurator eine Datei in den Arbeitsspeicher geladen hat, werden eventuelle Änderungen, die zwischenzeitlich über die WebUI daran vorgenommen werden, beim Speichern der Datei vom Konfigurator überschrieben.
Related Documents