Chat now with support
Chat with Support

KACE Systems Management Appliance 9.1 Common Documents - Releaseinformationen

Asset Management-Funktion

Asset Management-Funktion

Diese Version der KACE Systemverwaltungs-Appliance (SMA) beinhaltet die folgende Asset Management-Funktion.

Zugehörige Assets zu Standortdetails hinzugefügt: Zusätzlich zu den zugehörigen Geräten werden auf der Seite Standortdetails jetzt auch die Assets aufgeführt, die dem ausgewählten Standort zugeordnet sind. Sie können bei Bedarf neue Assets oder Geräte zu einem Standort hinzufügen.

Endpunkt-Kommunikationsfunktionen

Endpunkt-Kommunikationsfunktionen

Diese Version der KACE Systemverwaltungs-Appliance (SMA) beinhaltet die folgenden Endpunkt-Kommunikations-Funktionen und -Erweiterungen:

Kontinuierliche Integration mit KACE Cloud Mobile Device Manager (MDM): Die Gruppe Bestandsinformationen auf der Seite Gerätedetails wird in dieser Version aktualisiert und enthält einen erweiterten Satz von Feldern, die von KACE MDM-Geräten erfasst werden:
Identifizieren von Geräteproblemen: Die Appliance nutzt den KACE SMA Agent, um Informationen von den von Agenten verwalteten Geräten in Ihrem Unternehmen zu sammeln. Wenn ein Gerät Probleme bei der Verbindung mit dem Agenten oder andere Probleme in seiner Umgebung feststellt, kann die Appliance keine Inventarinformationen für dieses Gerät abrufen. Auf der Listenseite Geräteprobleme, die in dieser Version hinzugefügt wurde, werden alle von Agenten verwalteten Geräte identifiziert, deren Informationen aufgrund eines der folgenden Probleme nicht in der Bestandsaufnahme angezeigt werden:

Weitere Informationen zu diesen Problemen finden Sie unter https://support.quest.com/kace-systems-management-appliance/kb.

Infrastrukturfunktionen

Infrastrukturfunktionen

Diese Version der KACE Systemverwaltungs-Appliance (SMA) beinhaltet die folgenden Infrastruktur-Funktionen und -Erweiterungen:

Appliance-Chat-Verbesserungen: Der Appliance-Chat wird in dieser Version aktualisiert und zeigt eine Liste der vorhandenen Knowledge Base-Artikel zum Zweck Ihres Chats an, wie angegeben. Wenn keiner der aufgeführten Artikel die benötigten Informationen enthält, können Sie weiterhin mit einem Produktspezialisten chatten.
Stilllegung der Unterstützung für Samba v1: Die Appliance bietet keine Unterstützung für das Samba v1-Protokoll mehr. Die unterstützte Mindestversion ist 2.0.
Zugriff auf KACE Agent Toolkit (KAT): Ein Link zum KAT, früher KaptureState, wird der Support-Seite in Systemverwaltungskonsole hinzugefügt. Der Knowledge Base-Artikel, der das Dienstprogramm KaptureState beschreibt, das auf https://support.quest.com/kb/234337 gefunden werden kann, gilt nicht mehr und ist als Altbestand gekennzeichnet.
Unterstützung von Microsoft Azure: Ab dieser Version kann die Appliance in der Azure-Cloud gestartet und ausgeführt werden. Sie ist im Azure Marketplace verfügbar und wird in verschiedenen Festplattengrößen angeboten, die Sie je nach Ihren geschäftlichen Anforderungen auswählen können.
SSO unterstützt AES-Verschlüsselung: Wenn Sie SSO zuvor aktiviert haben, müssen Sie das Gerät aus der Domäne entfernen und dann erneut beitreten, um diese Änderung zu aktivieren.

Behobene Probleme

Behobene Probleme

Im Anschluss finden Sie eine Liste mit Problemen, die in dieser Version behoben wurden:

Behobene Probleme

Behobenes Problem

ID des Problems

Auf neueren Mac-Plattformen wurden Mac-BIOS-Felder nicht in die Datei inventory.xml eingetragen, die auf die Appliance hochgeladen wurde.

K1-20361

Die Anmeldung bei der Kace GO App, wenn der Benutzer der eigene Manager ist, führte manchmal zu einem Fehler.

K1-20306

Antwortvorlagen, die von einem gelöschten Benutzer erstellt wurden, konnten nicht gelöscht werden.

K1-20300

Die Prozessgenehmigung per E-Mail funktioniert bei Prozessen des Typs „Softwareanforderung“ nicht ordnungsgemäß.

K1-20292

Anhänge von Knowledge Base-Artikeln (KB) wurden manchmal falsch in Kace GO angezeigt.

K1-20291

Doppelte E-Mail-Adressen in den Feldern „Von“ oder „Antworten an“ in E-Mails von unbekannten Benutzern verhinderten manchmal, dass ein Ticket oder ein neuer Benutzer erstellt wurde.

K1-20289

Single Sign On (SSO) funktionierte manchmal nicht wie erwartet in Appliances für mehrere Organisationen.

K1-20276

Auf der Seite Gerätedetails wurden die Optionen Aktion auswählen für Wake-On-LAN nicht angezeigt, wenn ein anderes Gebietsschema als Englisch verwendet wurde.

K1-20274

In einigen Fällen konnte sich das Administratorkonto beim Erstellen einer neuen Organisation nicht anmelden.

K1-20266

Die erste E-Mail wurde nicht für Prozessworkflows gesendet, die mit Standardeigentümern für übergeordnete oder untergeordnete Elemente erstellt wurden.

K1-20265

Der RAW-SQL-Bericht führte zu einer leeren Ausgabe, wenn Klammern nach einer UNION-Klausel verwendet wurden.

K1-20261

Bei einem nicht standardmäßigen Design konnte der Wechsel von einem Portal zu einem anderen durch eine URL-Änderung (z. B. /systemui) zu einem Fehler führen.

K1-20258

Der Download-Link für Raspbian-Agenten auf der Seite Update-Agents wurde an /userui umgeleitet.

K1-20257

Das Testen eines Organisationsfilters auf Basis einer IP-Adresse schlug fehl, wenn eine NAT-Adresse (Network Address Translation) verwendet wurde.

K1-20255

Die Schaltfläche Test auf der Seite Detail zu LDAP-Organisationsfilter führte manchmal zu einem Fehler.

K1-20253

Mac OS 10.14 Mojave wurde in der BS-Auswahl unter Andere angezeigt.

K1-20248

Das Linksymbol Mehr anzeigen wurde im Abschnitt Dringende Ankündigungen nicht angezeigt.

K1-20215

Der API-Aufruf zum Abrufen der Maschinenliste gab die von Agenten verwalteten Geräte nicht wie erwartet zurück.

K1-20178

Die Anzeige der Details eines übergeordneten Tickets mit vielen untergeordneten Tickets konnte fehlschlagen.

K1-20133

Die tägliche Sicherheitsausgabe-E-Mail kann ungewollte Warnungen enthalten, die ignoriert werden sollten.

K1-20113

Der Agent bereinigte kbot-Elemente, die dem Computer nicht mehr zugewiesen wurden, nicht, was möglicherweise zu unnötig besetztem Speicherplatz führt.

K1-20111

Die Replikation ist fehlgeschlagen, wenn der Name der Patch-Datei Leerzeichen enthielt.

K1-20108

Service Desk: Der Standardeigentümer der Kategorie erhielt weiterhin E-Mails, nachdem der Ticketbesitzer neu zugewiesen wurde.

K1-20107

Die CC-Liste für eine Ticketwarteschlange wurde in einigen Fällen nicht berücksichtigt.

K1-20105

Die Verwendung von LDAP-Smart Labels und -Filtern beeinträchtigte manchmal Benutzeranmeldungen.

K1-20099

Managerinformationen fehlten beim Importieren von LDAP-Benutzern.

K1-20096

Angezeigter Taskplan wurde vor dem Änderungsdatum der Aufgabe ausgeführt.

K1-20094

Bei der Wake-On-LAN-Planung wurden keine Stunden oder Minuten für den Zeitplan „Ausführen alle“ oder „Ausführen um“ angezeigt.

K1-20085

Bei der Ausführung eines Online-Shell-Skripts auf mehr als 24 Geräten wurde ein Speicherfehler beobachtet.

K1-20018

VMware-Gerätebefehle geben manchmal nicht die richtige Fehlermeldung aus.

K1-20009

Benutzerdefinierte Intervalle, die für die Katalogbestandsaufnahme pro Organisation festgelegt wurden, wurden in einigen Fällen nicht berücksichtigt.

K1-20000

Der Assetstatus wurde nicht in der Option Anzeigen nach auf der Listenseite Vertrag angezeigt.

K1-19995

Der Patch-Download-Zeitplan wurde manchmal häufiger ausgeführt als auf der Seite Patch-Download-Einstellungen angefordert.

K1-19993

Der Organisationsfilter funktionierte nicht, was dazu führte, dass Geräte versehentlich in die Standardorganisation eingefügt wurden.

K1-19983

Beim Anzeigen von Listenseiten wurde manchmal eine DataTable-Warnung angezeigt.

K1-19980

Beim Benutzerimport wurden keine Attribute für vorhandene Benutzer angezeigt.

K1-19978

Wenn SSL aktiviert ist, konnte nach dem Hochladen von kbot ein Curl-Timeout auftreten.

K1-19972

Der Benutzer in der CC- oder der CC-Liste der Kategorien konnte nicht auf das Ticket zugreifen, wenn die Groß-/Kleinschreibung des Benutzers nicht übereinstimmte.

K1-19968

Service Desk: Die manuelle Datumsauswahl berücksichtigte Gebietsschemaänderungen nicht.

K1-19967

Die Vorlage „Antwort von unbekannter E-Mail-Adresse“ konnte manchmal nicht gesendet werden, wenn die Option E-Mail von unbekannten Benutzern annehmen nicht ausgewählt wurde.

K1-19963

Die Kategorie mit einer verschachtelten Dropdown-Liste wurde manchmal nicht richtig angezeigt, wenn „Mein Profil“ auf ticket.php verwendet wurde.

K1-19962

Berichte in der Systemverwaltungskonsole, die vom Assistenten erstellt wurden, funktionierten in einigen Fällen nicht wie erwartet.

K1-19947

Die Seite mit einer Dropdown-Option mit mehrfacher Auswahl wurde nicht korrekt gedruckt.

K1-19945

SSO Kerberos verwendete alte RC4(Rivest Cipher 4)- anstelle moderner AES(Advanced Encryption Standard)-Verschlüsselung.

K1-19938

Die Einstellung der Zeitzone des Patch-Zeitplans konnte falsch sein, wenn die zweite Option „Ausführen auf“ verwendet wurde.

K1-19937

Patches, die nicht im Abonnement enthalten sind, konnten nach dem Patch-Download versehentlich erneut aktiviert werden.

K1-19934

Bei Tausenden von Barcodes konnte das Löschen von Assets sehr lange dauern.

K1-19923

In der Meldung „Dringende Ankündigung“ des Benutzerportals fehlte das Symbol „Mehr anzeigen“ (Pfeil).

K1-19919

Bei der erweiterten Suche von Assets wurde in nicht-englischen Länderinformationen „Standort“ als „Nicht zugewiesen“ zurückgegeben.

K1-19916

Anhänge und Bilder von E-Mail-Tickets mit einer Breite von weniger als 100 px wurden vergrößert, was dazu führte, dass die Miniaturansicht größer war als das Originalbild.

K1-19909

Statt im Agentverzeichnis konnte eine MSI-Datei im Verzeichnis C:\windows\temp enden.

K1-19908

FileVault-Bestand meldete APFS(Apple File System)-Daten nicht richtig.

K1-19897

Die Seite Sicherungseinstellungen wurde nach dem Upgrade nicht angezeigt.

K1-19890

Es war nicht möglich, die Bestandsaufnahme oder Wake-On-LAN für das Gerät innerhalb des Rollenbereichs zu erzwingen.

K1-19889

Verarbeiten des übergeordneten Tickets konnte den Wert des benutzerdefinierten Felds nicht beibehalten.

K1-19886

Beim Erstellen eines neuen Prozesses konnte keine Prozessbeschreibung angegeben werden.

K1-19878

Der Link Mehr anzeigen für Service Desk-Ankündigungen funktionierte manchmal bei längeren Meldungen nicht.

K1-19872

Die Bearbeitung der Service Desk-Ankündigung mit Zeilenumbrüchen führte dazu, dass bei jeder Bearbeitung zusätzliche Zeilenumbrüche eingefügt wurden.

K1-19871

Der LDAP-Import konnte automatisch fehlschlagen, wenn ein erforderliches Feld fehlt.

K1-19867

Die Performance konnte beeinträchtigt werden, wenn eine große Anzahl von Replikatoren vorhanden war.

K1-19865

HTML-Markierungsoption für Service Desk-E-Mail-Benachrichtigungen zerstörte Token.

K1-19858

Der Dell Aktualisierungskatalog – Vergleichsbericht war in einigen Fällen nicht korrekt.

K1-19857

Apostroph in Benutzer-E-Mail durch HTML-Code ' ersetzt.

K1-19828

Auf der Listenseite Benutzer führte die Sortierung nach Benutzergebietsschema zu einer Fehlermeldung.

K1-19813

Die Treiberinstallation verursachte Schleifen für bestimmte Treiber, die über Dell Updates bereitgestellt wurden.

K1-19803

Das benutzerdefinierte Logo wurde im generierten PDF-Bericht nicht korrekt angezeigt.

K1-19774

Asset-Import Schritt 2 von 4 Asset-Untertyp: Das Dropdown-Menü wurde nicht angezeigt, wenn der Dateiname einen Apostroph enthielt.

K1-19773

Alle Warteschlangen-Ansicht zeigte die in der Ticketliste angezeigten Tickets an, auch wenn der Benutzer nicht über die Berechtigung zum Anzeigen der Tickets verfügte.

K1-18687

Die Patch-Suche nach Windows 8.1-Patches umfasste Windows 8-Patches.

K1-17979

Es war nicht möglich, einen Patch in der Listenansicht als aktiv zu markieren.

K1-17849

Erstellung des Zeitplans zum Erkennen von Patches setzte den Flag Alle Patches bereitstellen auf „True“.

K1-17081

Drag-and-Drop funktioniert manchmal nicht auf Dashboards in Firefox/Chrome unter Windows.

ESMP-6104

Die Eingabe eines Werts über 59 in der Planung Alle X Minuten führte zu unerwartetem Verhalten.

ESMP-5963

Das Klonen des Tickets über KACE GO aktualisierte manchmal die zugehörigen Tickets im neu erstellten Ticket nicht korrekt.

ESMAS-4448

Fehlermeldung mit ungültigen UTF8-Zeichen wurde von KACE GO beim Erstellen oder Öffnen vorhandener Service Desk-Tickets angezeigt.

ESMAS-4349

Das Farbschema für dringende Ankündigungen machte die Inhalte schwer lesbar.

ESMAS-4310

Related Documents