Chat now with support
Chat with Support

KACE Systems Deployment Appliance 7.0 Common Documents - Releaseinformationen

Behobene Probleme

Behobene Probleme

Im Anschluss finden Sie eine Liste mit Problemen, die in dieser Version behoben wurden:

Behobene Probleme

Behobenes Problem

ID des Problems

Der Migrationsassistent generiert Fehler, wenn der dekodierte Quell- oder Zielmigrationsschlüssel nicht mit neuen Zeilenzeichen übereinstimmt.

K2-7304

In der Statusanzeige wurde aufgrund von Speicherplatzproblemen ein falscher Laufwerksbuchstabe angezeigt, wenn die Erfassung auf einem zweiten Laufwerk durchgeführt wurde.

K2-7303

Das heruntergeladene Erfassungsprotokoll enthielt keine Zeilenumbrüche.

K2-7302

Der Datenbankeintrag APPLIANCE_MAINTENANCE_STATUS wird nicht mehr migriert.

K2-7289

6.1 Die Wartung wurde auf inaktiv gesetzt, wenn das Gerät den Dienst nicht erreichen konnte.

K2-7288

7.0 Die Wartung wurde auf inaktiv gesetzt, wenn das Gerät den Dienst nicht erreichen konnte.

K2-7286

VNC konnte das Eingabeaufforderungsfenster auf einem 64-Bit-KBE nicht anzeigen.

K2-7282

Beim Hochladen einer Datei mit einer Größe von mehr als 2 GB aus der clientdrop -Freigabe wurden falsche Dateigrößen angezeigt.

K2-7280

Die Migration wurde angehalten, wenn SSH anfangs nicht auf der Ziel-Appliance aktiviert war, sodass BACKUP_IN_PROGRESS auf Ja gesetzt wurde, was zu Support-Anrufen führte.

K2-7276

Beim Versuch, über PXE (Preboot Execution Environment) zu starten, konnte auf einigen Geräten das Gerät mit dem folgenden Fehler nicht gestartet werden: Status: 0xc0000017.

K2-7270

Die Migration konnte nicht gestartet werden, wenn die Root-Anmeldung über SSH auf dem Zielgerät deaktiviert ist.

K2-7241

Dateisysteminhalte werden auf der Seite Support-Tools zur Fehlerbehebung angezeigt.

K2-7238

Die Migration wurde angehalten, wenn ein Hostname anstelle einer IP-Adresse verwendet wurde und der DNS-A-Datensatz fehlte.

K2-7219

Tabelle mit detaillierten Informationen zur Skriptinstallation auf der Seite "SDA-Statusübersichtsbericht" zeigte falsche Details für erforderlichen Neustart an.

K2-7216

Beim Erstellen von Benutzerstatus wurden nicht ordnungsgemäße Escape-Sequenzen des Hostnamenfelds gemeldet.

K2-7214

DOM (Document Object Model) XSS (Cross-site Scripting) wurde im Feld Benutzername beim Erstellen von Benutzerstatus beobachtet.

K2-7213

Nach der Migration von Daten in externen Speicher wurde in Protokollen die Meldung Daten erfolgreich auf internen Speicher kopiert angezeigt.

K2-7212

Das Samba Freigabe-Kennwort wurde nach der Migration an das Ziel oder auf die Zielbox auf das standardmäßige Administratorkennwort festgelegt.

K2-7193

DOM-basiertes XSS wurde in den Einstellungen zur Brute-Force-Erkennung gemeldet.

K2-7190

XSS wurde im Feld SNMP-Community-Zeichenfolge gespeichert.

K2-7189

Aufgabennamen waren für Multi-Byte-Zeichenfolgen in KBE unlesbar.

K2-7164

Beim Hochladen eines Pakets, das größer als 1,5 GB ist, über den Link Pakete hochladen auf der Seite Paketverwaltung wurde kein Fehler angezeigt.

K2-7162

Die Anzahl auf der Listenseite System-Image war falsch.

K2-7160

Benutzer konnten KBE nicht löschen, wenn die Erstellung fehlschlug und der Upload null Bytes anzeigte.

K2-7159

Bestimmte Aufgabentypen verursachten, dass Bildschirme vor der KBE-Seite angezeigt wurden.

K2-7158

Wenn SSL beim Ausführen des Migrationsassistenten aktiviert war, wurde SSL durch die Verknüpfung nicht aktiviert.

K2-7145

Es wurde eine pfadbasierte XSS-Sicherheitsanfälligkeit gemeldet.

K2-7140

Auf der Appliance und RSA (Remote Site Appliance) war die Fehlermeldung der Brute-Force-Erkennung falsch und die angegebene Anzahl fehlgeschlagener Versuche und die Dauer waren falsch.

K2-7139

Auf der Appliance und RSA verschwanden erfasste Benutzerzustände beim Zoomen auf der Listenseite Benutzerstatus.

K2-7138

Eine "automatische Bereitstellung" für ein System-Image oder eine skriptgesteuerte Installation enthielt nicht die MAC-Adresse des Knotens im Eintrag "Fortschritt der automatischen Bereitstellung", sodass der Bereitstellungsfortschritt nicht aktualisiert werden konnte.

K2-7137

Die in einem Installationsplan verfügbaren Aufgaben wurden nicht automatisch in alphabetischer Reihenfolge sortiert.

K2-7136

Die eigenständige Bereitstellung von K-Image und WIM-Image zeigte den Fortschritt nicht wie erwartet an (oder den entsprechenden Prozentsatz in der Eingabeaufforderung).

K2-7135

In den Aufgaben des Installationsplans wurde ein Bestellproblem gemeldet.

K2-7134

Beim Klicken auf die Schaltfläche Abbrechen während eines Bereitstellungsprozesses wurde kontinuierlich die Statusanzeige angezeigt, bis das System neu gestartet wurde.

K2-7133

CVE-1999-0517. Die Standard-SNMP-Community-Zeichenkette wird in dieser Version geändert.

K2-7132

Auf der RSA-Listenseite System-Image konnte ein SDA-Image ausgewählt und gelöscht werden, was zu einer Fehlerseite führte.

K2-7131

Text über Bild wurde angezeigt, während Benutzerstatus online erfasst wurden.

K2-7128

Beschriftungen wurden auf der Listenseite Gerätebestand abgeschnitten.

K2-7127

Die Meldung, die nach dem Versuch, das Gerät auszuschalten, angezeigt wurde, war identisch mit der Neustartmeldung.

K2-7125

Wenn dem Image Offline-Scan- und Bereitstellungs-Benutzerstatus angefügt wurden, war die Tabelle Auf dem Server verfügbare Benutzerstatus leer, wenn keine Benutzerstatus für die Bereitstellung verfügbar waren.

K2-7118

Bei Offline-Scans des Benutzerzustands war der Spaltentitel in der Tabelle Auf diesem Gerät verfügbare Benutzerprofile verwirrend.

K2-7117

Die in den Bereitstellungsberichten angezeigten IP- und MAC-Adressen konnten zu Verwirrung führen.

K2-7088

Die Appliance hat beim Senden von E-Mails keine Standards für die E-Mail-Authentifizierung eingehalten.

K2-7087

Unbehandelte Ausnahme wurde gemeldet: mysqli error: [1048: Column 'IM_DEPLOYMENT_LOG_ID' cannot be null] in EXECUTE("insert into IM_DEPLOY...

K2-7076

Es wurde ein Fehler gemeldet: KLinkManager::UnsealData(): openssl_open failed.

K2-7075

Die deutsche Übersetzung einer Warnmeldung war verwirrend.

K2-7073

FreeBSD: Ressourcenerschöpfung beim erneuten Zusammenfügen von TCP wurde erkannt. Weitere Details finden Sie unter https://www.freebsd.org/security/advisories/FreeBSD-SA-18:08.tcp.asc.

K2-7051

Die Suche nach Textzeichenfolgen, die aus zwei oder mehr Wörtern bestehen, funktionierte auf der Seite Verwaltete Installation importieren nicht.

K2-7050

Das Hochladen großer Anwendungsaufgaben mit der clientdrop-Freigabe konnte zu einem 504-Gateway-Timeout führen.

K2-7028

Wenn Imaging-Optionen auf der Seite Allgemeine Einstellungen ausgewählt wurde, dann wurde die Option Direkt vom Server bereitstellen nicht standardmäßig für importierte Images auf der Appliance oder RSA ausgewählt.

K2-7025

FreeBSD: Es wurde eine Offenlegung der Information zur Wiederherstellung des Lazy FPU-Status festgestellt. Weitere Details finden Sie unter https://www.freebsd.org/security/advisories/FreeBSD-SA-18:07.lazyfpu.asc.

K2-7018

Der Name der RSA-Anmeldeseite war zu lang.

K2-6988

Sicherheit: Wenn beim Bearbeiten von System-Images auf "Dateien durchsuchen" geklickt wurde, rief der Verzeichnisname eine Seite auf, die die Eingabe nicht überprüfte.

K2-6974

In einigen Umgebungen ordnete KBE Freigaben erst neu zu, nachdem die Appliance oder Samba neu gestartet wurde.

K2-6844

Die Erstellung der Netboot-Umgebung schlug manchmal fehl.

K2-6494

Die Datenträgerkategorie des Munin-Diagramms auf der 13G-Appliance wurde nach der Migration auf erweiterbaren Speicher nicht aktualisiert.

K2-5893

Webservice-Aufruf gab das Samba-Kennwort aus.

K2-5822

Die im Administratorhandbuch angegebenen Begriffe stimmten nicht mit der Administratorkonsole überein.

K2-5574

Bei der Einstellung der Spaltensichtbarkeit wurde auf der Seite Gerätebestand eine Zeichenfolgenüberlappung gemeldet.

K2-5203

Die Einträge im Netzwerk-Scan-Inventar funktionierten nicht wie vorgesehen, wenn zuvor vorhandene und gelöschte Systeme erneut importiert wurden.

K2-4572

Das Verzeichnis drivers_postinstall wurde blau angezeigt, was bedeutet, dass es unter RSA-Abhängigkeiten synchronisiert werden musste.

K2-4489

Media Manager meldete beim versuchten Hochladen von Medien auf RSA eine falsche Mitteilung.

K2-3290

SSO (einmalige Anmeldung): Beim Wechsel von einem KACE SDA-Server zu einem KACE RSA- oder KACE SMA-Server (Systems Management Appliance) über SSO wurden in der Dropdown-Liste der umgeschalteten Administratorkonsole alle verknüpften Appliances angezeigt.

K2-3241

Bekannte Probleme

Bekannte Probleme

Im Anschluss finden Sie eine Liste mit Problemen, einschließlich Problemen bei Drittanbieterprodukten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bekannt waren:

Allgemeine bekannte Probleme

Bekanntes Problem

ID des Problems

Bei Ausführung einer skriptbasierten Installation von Windows 7.x auf einem System, das mit NVMe (Non-Volatile Memory Express) unter Verwendung von PCIe (Peripheral Component Interconnect Express) konfiguriert wurde, tritt der folgende Fehler auf:

Windows benötigt den Treiber für dieses Gerät [NVM Express-Standardcontroller]

Da dieses Problem nicht in Verbindung zur KACE SDA steht, wird keine Unterstützung bereitgestellt.

Problemumgehung: Sie können das Problem anhand der nachfolgenden Beschreibungen umgehen, erhalten jedoch diesbezüglich keine Unterstützung: Weitere Informationen erhalten Sie in dem folgenden KB-Artikel:

https://support.quest.com/kace-systems-deployment-appliance/kb/185551

Microsoft

Umgekehrter Schrägstrich bewirkt, dass Notizen nicht im Abschnitt der Aufgaben vor, während oder nach der Installation gespeichert werden.

K2-7285

Beim Löschen von Knoten in der Administratorkonsole wird ein Fehler gemeldet.

K2-7277

Wenn die PXE-Authentifizierung aktiviert ist, wird die Option Memdisk ignoriert.

K2-7269

Die benutzerdefinierte Bereitstellung zeigt keine Benutzerzustände für die Bereitstellung an.

K2-7266

Auf der Seite Details zum Remote-Standort dauert es lange, bis eine Zeitüberschreitung auftritt, wenn RSA nicht verfügbar ist.

K2-7246

Große verwaltete Installation (MI) wird nicht als Task nach der Installation importiert.

K2-7245

Probleme bei der Verarbeitung von SSL-Zwischenzertifikaten werden gemeldet.

K2-7126

Klonewin stürzt aufgrund von Netzwerkinstabilität während der Dateikopierphase ab.

K2-7124

Wenn die Lizenzgrenze erreicht wird, ist die deutsche Übersetzung verwirrend. Sie sollte deutlich darauf hinweisen, dass die Grenze von 100 Geräten erreicht ist.

K2-7073

Die Suche mit zwei oder mehr Wörtern funktioniert auf der Seite Verwaltete Installation importieren nicht.

K2-7050

Das Hochladen großer Anwendungsaufgaben mit der clientdrop-Freigabe konnte zu einem 504-Gateway-Timeout führen.

K2-7028

Wenn Imaging-Optionen auf der Seite Allgemeine Einstellungen ausgewählt wird, dann wird das Kontrollkästchen Direkt vom Server bereitstellen nicht standardmäßig für importierte Images auf der Appliance und RSA aktiviert.

K2-7025

Nach dem Importieren einer verwalteten Installation (MI), die für Betriebssysteme auf der KACE Systems Management Appliance (SMA) erstellt wurde, wird die Laufzeitumgebung auf dem KACE SDA-Server als Windows angezeigt.

K2-7000

Nach dem Importieren einer MI, die mit aktiviertem Kontrollkästchen Alle Betriebssysteme auf der KACE System Management Appliance (SMA) erstellt wurde, wird die Laufzeitumgebung auf dem KACE SDA-Server als Windows angezeigt.

K2-7000

Die KACE SDA Munin-Diagramme können nicht vergrößert werden.

K2-6994

Bei doppelten Importen oder Exporten wird keine Benutzerwarnung angezeigt.

K2-6972

Bei doppelten Importen oder Exporten wird keine Benutzerwarnung angezeigt.

K2-6972

Beim Importieren derselben Pakete werden doppelte Einträge auf der Appliance erstellt.

K2-6964

Wenn Aufgaben gespeichert werden, leiten sie nicht zurück auf Listenseiten weiter.

K2-6943

Online-USMT-Scan und Offboard-Paketübertragung schlagen fehl, wenn SMB V.1 auf dem Ziel deaktiviert ist.

Problemumgehung: Verwenden Sie das USMT Advisor Tool, das Sie über das Support-Portal oder die Seite "Bibliotheksübersicht" herunterladen können. Dieses Tool hilft bei häufigen Problemen, die während dieses Prozesses auftreten.

K2-6775

Online-USMT-Scan und Offboard-Paketübertragung schlagen fehl, wenn SMB V.1 auf dem Ziel deaktiviert ist.

K2-6775

Virtuelle VMware-Maschinen mit mehreren vCPUs (virtual Central Processing Units) können keinen PXE-Start auf ältere iPXE durchführen.

Weitere Informationen erhalten Sie in dem folgenden KB-Artikel: https://support.quest.com/kace-systems-deployment-appliance/kb/232911

K2-6769

Automatisierte Bereitstellungen werden ohne Eingabe der MAC-Adresse erstellt.

K2-6762

Beim Erstellen eines USB-Schlüssels für ein System-Image wird die Statusmeldung nicht aktualisiert.

K2-6742

Wenn igb1 auf einem 12G-Server heruntergefahren und lagg aktiviert ist, kann nicht auf die Administratorkonsole zugegriffen werden.

K2-6726

Wenn RSA und KACE SDA verknüpft sind, wird beim erneuten Generieren des Verknüpfungsschlüssels auf RSA keine Fehlermeldung angezeigt.

K2-6724

Bei der Migration zu externem Speicher mit Microsoft Internet Explorer 11 werden Seiten nicht wie erwartet automatisch umgeleitet.

K2-6723

Beim Erstellen einer neuen Aufgabe nach der Installation wird auf der Listenseite Aufgaben nach der Installation keine Erfolgsmeldung angezeigt.

K2-6720

Nach dem Klicken auf Neue Systemstart-Aktion für einen Mac OS NetBoot auf der Seite Startumgebungsdetails wird auf der angezeigten Seite Automatisierte Details nicht wie erwartet das Feld Bereitstellung festgelegt.

K2-6665

Einige Modelle frieren während der Stufe Initialisieren von Geräten ein und können beim Starten von UEFI PXE nicht das KBE-Menü aufrufen.

K2-6552

13G-Hardware verwendet die Service-Tag-Nummer nicht als Seriennummer.

K2-6508

Wenn eine RSA Offboard-Speicher verwendet, können Mac-Clientcomputer nicht von der RSA in NetBoot starten.

K2-6502

Ein Mac OS-Client-Gerät kann in NetBoot nicht von einer RSA starten, wenn sich die RSA im Offboard-Datenspeicher befindet.

K2-6502

Bei einer virtuellen Maschine (VM), die auf ESXi 5.x erstellt wurde und deren Netzwerkadapter-NIC auf E1000E eingestellt ist, kann die KACE SDA nicht auf iPXE (für UEFI) starten.

Problemumgehung: Stellen Sie Netzwerkadapter-NIC der VM auf E1000 ein.

K2-6496

Der Pfad für Treiber auf der Seite Treiberzufuhr ist nicht immer eindeutig, was Probleme mit den Treiberzufuhr-Widgets verursacht.

K2-6495

Beim Bereitstellen eines Mac OS X 10.11, ASR (Apple Software Restore)/K-Image und festgelegter Startaktion wird auf dem Clientcomputer der NetBoot-Anmeldebildschirm angezeigt.

Problemumgehung: Es wird empfohlen, dass Benutzer warten, bis die NetBoot-Umgebung die Vorverarbeitungsschritte für Mac OS X 10.11 abgeschlossen hat. Dies ist dann der Fall, wenn der Anmeldebildschirm das Kennwortfeld und die KACE SDA-IP am unteren Bildschirmrand anzeigt werden. Der Bereitstellungsfortschritt kann auch in der KACE SDA-Administratorkonsole mitverfolgt werden.

Wenn vor Abschluss dieser Prozesse ein Anmeldungsversuch erfolgt, wird das KACE SDA Imaging-Dienstprogramm nicht auf dem Dock angezeigt, und der Benutzer muss die NetBoot-Umgebung erneut starten.

K2-6479

Der Anmeldebildschirm von Netboot wird angezeigt, wenn eine Bereitstellung eines Mac-Images mithilfe der Startaktion mit 10.11 NetBoot festgelegt wird.

K2-6479

Die Servereinstellung für die SMB-Signatur ist deaktiviert.

K2-6409

Auf der Seite Dell Treiberzufuhr-Einstellungen ändert sich das Feld Letzte Aktualisierung nicht, wenn die Datei drvstr.cfg aktualisiert und heruntergeladen wird.

K2-6094

Die RAID-Zustände Heruntergestuft und Neuerstellung werden auf der 13G-Serverkonsole nicht angezeigt.

K2-6062

Mac OS-Gerät kann NetBoot nach umgekehrter Migration von erweiterbarem Speicher auf RSA nicht ausführen.

K2-5910

Auf der Seite Appliance-Leistung wird die Datenträgerverwendung für den externen Speicher nicht angezeigt.

K2-5893

Auf der Seite Fortschritt der automatisierten Bereitstellung wird der Status von nur zwei Clients angezeigt, wenn diese vom Laptop aus angezeigt werden.

K2-5763

Bereitstellungen importierter ASR-Images schlagen fehl, wenn von der KACE SDA keine ASR-Images erfasst wurden.

Problemumgehung: Erstellen Sie den Ordner ImageStore im Verzeichnis petemp.

K2-5758

Die ASR-Bereitstellung schlägt fehl, wenn sie in eine Appliance importiert wird, in der die ASR-Erfassung nie durchgeführt wurde.

K2-5758

Zugriff auf Samba Freigabe nicht möglich, wenn das Kennwort aufeinanderfolgende $-Zeichen enthält.

K2-5605

Die Seite System-Image-Details bleibt erst gesperrt, wenn die USB-Erstellung abgeschlossen ist.

K2-5586

Die RAID-Seite meldet falsche Informationen, wenn das letzte Laufwerk des RAID-Arrays fehlt.

K2-5490

Wake-on-LAN (WoL) ist für Apple-Computer nicht verfügbar. Dies wird nicht wie erwartet bemerkt.

K2-5462

Der Status der erweiterbaren Speichermigration verwendet für europäische Regionen nicht wie erwartet Dezimalkommas.

K2-5395

Multicast-WIM-Bereitstellungen mit zwei Partitionen stellen nur das erste Laufwerk oder die erste Partition bereit.

K2-5393

Die Funktion zum Ändern der Spaltenbreite funktioniert für bestimmte Spalten auf einigen Listenseiten nicht.

K2-5277

Die Option Neue Startaktion ist auf verschiedenen Detailseiten nicht konsistent.

K2-5181

Beim Anwenden des Computernamens wird ein leerer Computername festgelegt, wenn eine ASR bereitgestellt wird, die keinen Computernamen enthält.

K2-4551

Das Skript für die Nachinstallationsaufgabe Domäne beitreten von Mac OS überprüft nicht, ob ein gültiger Hostname zugewiesen ist und wird nicht wie erwartet mit dem Statuscode "0" beendet, wenn kein Hostname gefunden wird.

K2-4528

Beim Erstellen oder Aktualisieren der geplanten Startaktion für Einmal ausführen ist bei der Option Datum ein ungültiges Datum zulässig.

K2-4197

Virtuelle Client-Computer können nicht über die Option Wake-on-LAN senden eingeschaltet werden.

K2-3836

Auf dem Mac Media Manager wird keine Fehlermeldung angezeigt, wenn die eingegebenen NetBoot-Kennwörter nicht übereinstimmen.

K2-3713

Ein falsches NAS-IP-Adressformat ist während der erweiterbaren Speicherkonfiguration zulässig.

K2-3708

Wenn KACE SMA und KACE SDA miteinander verknüpft sind, werden zwei Startaktionen für Clientcomputer mit zwei Netzwerkschnittstellenkarten (NICs) erstellt.

K2-3226

Es gibt mehrere Lizenzschlüssel, wenn der KACE SDA-Server mit mehreren Lizenzschlüsseln auf 3.4.56712 aktualisiert wird.

K2-3220

Zwischenzertifikatwerte werden in der Datenbank nicht ordnungsgemäß aktualisiert, wenn das Zwischenzertifikat vom Server entfernt wird.

K2-3058

Durch Klicken auf Lokale Dateien entfernen, die nicht im Image enthalten sind werden lokale Dateien nicht vom Nicht-Systemlaufwerk entfernt.

K2-2855

Wenn die Lizenz für die KACE SDA ihre Obergrenze erreicht und Sie ein Mac®-Gerät starten, das sich nicht im KACE SDA Geräteinventar befindet, wird die Fehlermeldung Lizenz überschritten nicht auf dem Zielgerät angezeigt. Stattdessen versucht das Zielgerät weiterhin, von der Appliance zu starten.

K2-2815

Pakete, die auf der Seite K2000-Pakete exportieren gelistet sind, werden nicht korrekt nach der Spalte Gesicherte Versionen sortiert.

K2-2756

Durch Ausführen eines NetBoot im KACE SDA-Feld werden dem Client zwei IP-Adressen zugewiesen.

K2-1157

Bekannte Probleme mit Hyper-V

Bekanntes Problem

ID des Problems

Wenn Datum oder Uhrzeit auf dem Microsoft Hyper-V® Server geändert werden, wird dies nicht auf dem System angezeigt.

K2-6996

Hyper-V-Synchronisierungsprobleme werden gemeldet.

K2-6755

Bei der Aktualisierung mit Microsoft Hyper-V® wird nicht immer die korrekte Festplattenpartition gemountet.

K2-6561

Der RSA-Status wird nicht automatisch aktualisiert, wenn eine Synchronisierung abgeschlossen wird.

K2-6558

ESMEA-2896

Bekannte Probleme bei der Multicast-Bereitstellung

Bekanntes Problem

ID des Problems

Bei der Bereitstellung eines dualen oder Mehrfach-Partition-WIM-Image über Multicast anstelle von Unicast wird nur die erste Partition bereitstellt.

Problemumgehung: Für dieses Problem ist eine Problemumgehung verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie in dem folgenden KB-Artikel:

https://support.quest.com/kace-systems-deployment-appliance/kb/212975

K2-5393

Multicast-Bereitstellungen werden beim Auftreten von Fehlern nicht fortgesetzt.

Problemumgehung: Legen Sie nicht fest, dass Multicast-Bereitstellungen auch bei Fehlern fortgesetzt werden.

K2-4180

ESMEA-624

Bekannte Probleme mit der Remote-Standort-Appliance

Bekanntes Problem

ID des Problems

Die RSA wird unzugänglich, wenn Sie die RSA während einer Rückmigration von Daten von einem virtuellen Offboard-Speicherdatenträger zur RSA neu starten.

K2-3775

ESMEA-3168

Beim Versuch, Medien auf eine RSA hochzuladen, zeigt Media Manager folgende Fehlermeldung an: Unzulässige Antwort. Überprüfen Sie den angegebenen Hostnamen.

Problemumgehung: Stellen Sie sicher, dass der verwendete Hostname bzw. die IP-Adresse sich auf die KACE SDA und nicht auf die RSA bezieht.

K2-3290

Beim Wechseln zwischen verknüpften Appliances sollte die Dropdown-Liste in der oberen rechten Ecke der Administratorkonsole nur die verknüpften Appliances anzeigen und nicht alle Appliances, bei denen Sie über Single Sign On (SSO) von der KACE SDA aus angemeldet sind.

K2-3241

Systemanforderungen

Systemanforderungen

Die mindestens erforderliche Version für die Installation von Version 7.0 ist 6.1 (6.1.251). Wenn eine frühere Version der Appliance ausgeführt wird, aktualisieren Sie vor der Installation diese wichtige Version auf die angegebene Version und starten die Appliance nach Abschluss des Update neu. Um die Versionsnummer Ihrer Appliance zu überprüfen, melden Sie sich bei der Administratorkonsole der KACE Systembereitstellungs-Appliance an, öffnen Sie den Bereich Benötigen Sie Hilfe? auf der rechten Seite und klicken Sie links unten im Fenster auf Informationen zur KACE SDA.

Vergewissern Sie sich vor der Aktualisierung auf Version 7.0 bzw. der Installation von Version 6.3, dass das System die Mindestanforderungen erfüllt. Diese Anforderungen werden in den technischen Daten der KACE SDA erläutert: http://support.quest.com/technical-documents/kace-systems-deployment-appliance/7.0-common-documents/technical-specifications-for-virtual-appliances/.

Produktlizenzierung

Produktlizenzierung

Falls Sie derzeit eine KACE SDA Produktlizenz besitzen, ist keine zusätzliche Lizenz erforderlich.

Wenn Sie die KACE SDA zum ersten Mal verwenden, finden Sie ausführliche Informationen zur Produktlizenzierung in der Dokumentation zur Appliance-Einrichtung. Das entsprechende Handbuch finden Sie unter

HINWEIS: Überprüfen Sie vor dem Upgrade den Statusübersichtsbericht, und stellen Sie sicher, dass der aktuelle Wartungsstatus gültig und nicht abgelaufen ist.
Related Documents