Chat now with support
Chat with Support

KACE Systems Deployment Appliance 7.0 Common Documents - Administrator-Handbuch

Informationen zur KACE Systems Deployment Appliance Erste Schritte Verwenden des Dashboards Konfigurieren der KACE SDA Einrichten von Benutzerkonten und Benutzerauthentifizierung Konfigurieren der Sicherheitseinstellungen Vorbereiten auf die Bereitstellung Verwalten des Geräteinventars Verwenden von Labels Erstellen einer Windows-Systemstart-Umgebung Verwalten von Treibern Aufzeichnen von Images Benutzerstatus werden erfasst Erstellen skriptbasierter Installationen Erstellen einer Aufgabensequenz Automatisieren von Bereitstellungen Durchführen manueller Bereitstellungen Verwalten benutzerdefinierter Bereitstellungen Erstellen von Images für Mac-Geräte Informationen zur Remote-Standort-Appliance Importieren und Exportieren von Appliance-Komponenten Verwalten von Speicherplatz Fehlerbehebung bei Problemen mit der Appliance Aktualisieren der Appliance-Software Glossar Über uns Rechtliche Hinweise

Verknüpfen von Appliances

Verknüpfen von Appliances

Um die Funktion zum Importieren von verwalteten Installationen zu aktivieren, müssen Sie die KACE Systems Deployment Appliance (SDA) mit der KACE Systemverwaltungs-Appliance (SMA) verknüpfen, die Definitionen für verwaltete Installationen enthält, die Sie importieren möchten.

Schritt

Ausführliche Einzelheiten finden Sie in unter folgendem Thema im Administratorhandbuch zur KACE SMA:

1.
Klicken Sie in der Systemadministratorkonsole der KACE SMA auf Einstellungen.
2.
Klicken Sie in der Systemsteuerung auf LinkEinstellungen.
3.
Wählen Sie auf der Seite Aktivierung der verknüpften Appliance die folgenden Kontrollkästchen aus:

Appliance-Verknüpfung aktivieren

1.
Wählen Sie in der Administratorkonsole der KACE SMA eine Organisation aus, die einer verknüpften KACE SDA zugeordnet ist, und klicken Sie auf Einstellungen.
2.
Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Federation API-Einstellungen.
3.
Wählen Sie auf der Seite Federation API-Einstellungen Zugriff aktivieren aus.
4.
Weisen Sie die Administratorrolle der verlinkten KACE SDA zu.

Den Zugriff auf Federation-API-Einstellungen aktivieren

Anzeigen und Importieren verwalteter Installationen

Anzeigen und Importieren verwalteter Installationen

Prüfen Sie auf der Seite Verwaltete Installationen importieren die Anwendungen, die Sie importieren möchten.

HINWEIS: Jede KACE SMA wird mit einer standardmäßigen Organisation (mit der Bezeichnung Standard) geliefert. Wenn Ihre KACE SDA mit der Organisation Standard auf einer KACE SMA verknüpft ist und sich der Name der Organisation ändert, müssen Sie den neuen Namen der Organisation eingeben:
1.
Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Einstellungen > Systemsteuerung > Verknüpfte Appliances.
2.
Die Seite Verknüpfte Appliances wird angezeigt. Klicken Sie dort auf den Namen oder die IP-Adresse der verknüpften KACE SMA.
3.
Geben Sie auf der Seite Details zu verknüpften Appliances bearbeiten im Feld Standardmäßiger ORG-Name den Namen der Organisation ein und klicken Sie auf Speichern.
1.
Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Bibliothek, um diesen Abschnitt zu erweitern, und klicken Sie dann auf Nachinstallationsaufgaben, um die Seite Nachinstallationsaufgaben anzuzeigen.
2.
Wählen Sie auf der Seite Nachinstallationsaufgaben die Option Aktion wählen > Verwaltete Installation importieren aus.
3.
Die Seite Verwaltete Installationen importieren wird angezeigt. Klicken Sie direkt über der Liste der verwalteten Installationen auf KACE SMA und stellen Sie sicher, dass in diesem Feld die richtige KACE SMA ausgewählt ist.
4.
Klicken Sie auf Anzeigen nach und wählen Sie die verwaltete Organisation und den Typ der verwalteten Installation aus: Software oder Softwarekatalog.
Was Sie auswählen müssen, hängt von der Art der Anwendung ab, die Sie importieren möchten. Wenn Sie die Option Software auswählen, werden alle Anwendungen aufgelistet, die auf den von der KACE SMA verwalteten Geräten installiert sind. Einige dieser Anwendungen befinden sich auch im Softwarekatalog. Der Softwarekatalog ist eine Datenbank mit standardisierten Informationen zu mehr als 60.000 Windows und Mac Anwendungen und Software-Suites. Weitere Informationen über Softwareanwendungen und den Softwarekatalog finden Sie im Administratorhandbuch für die KACE SMA.
Name: Der Name der Anwendung.
Version: Die Versionsnummer die Anwendung.
Herausgeber: Der Herausgeber der Anwendung.
Importiert: Eine Angabe darüber, ob die verwaltete Installation bereits in die KACE Systems Deployment Appliance importiert wurde.
Die Seite Verwaltete Installationen importieren wird aktualisiert und oben auf der Seite wird eine Meldung angezeigt, dass der Import durchgeführt wird. Sie können den Fortschritt des Importvorgangs auf der Seite Paket-Manager-Warteschlange einsehen. Weitere Informationen zu dieser Seite finden Sie unter Importieren und Exportieren von Appliance-Komponenten. Nach Abschluss des Importvorgangs wird die importierte verwaltete Installation in der Liste Nachinstallationsaufgaben aufgeführt.

Bearbeiten Sie im nächsten Schritt die nach der Installation auszuführende Aufgabe, die die importierte verwaltete Installation enthält. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Bearbeiten von verwalteten Installationsaufgaben.

Bearbeiten von verwalteten Installationsaufgaben

Bearbeiten von verwalteten Installationsaufgaben

Wenn Sie eine verwaltete Installation von der KACE Systemverwaltungs-Appliance (SMA) hinzufügen, die als Aufgabe mittlerer Ebene ausgeführt werden soll, können Sie diese bei Bedarf bearbeiten.

1.
Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Bibliothek, um diesen Abschnitt zu erweitern, und klicken Sie dann auf Nachinstallationsaufgaben, um die Seite Nachinstallationsaufgaben anzuzeigen.
2.
Klicken Sie auf der Seite Aufgaben mittlerer Ebene auf den Namen einer Aufgabe, die eine verwaltete Installation enthält, um die Seite Detail zur Aufgabe mittlerer Ebene anzuzeigen.

Option

Description

Erstellt (schreibgeschützt)

Das Datum und die Uhrzeit der Erstellung der Aufgabe.

Geändert (schreibgeschützt)

Das Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Aufgabe.

Version (schreibgeschützt)

Die Versionsnummer des Aufgabenobjekts auf der KACE Systems Deployment Appliance. Bei jeder Änderung einer Aufgabe wird diese Zahl erhöht. Sie können sie als Referenz verwenden, um zu prüfen, ob die Aufgabe nach Ihrer letzten Aktualisierung geändert wurde.

Name

Der Name der Aufgabe.

Anwendung (schreibgeschützt)

Der Name der mit der Aufgabe verknüpften Anwendung.

Laufzeitumgebung

Das Betriebssystem, auf dem die Anwendung installiert werden kann. Siehe Informationen zu Laufzeitumgebungen.

Vollständige Befehlszeile

Die Befehlszeile für die in der verwalteten Installation definierte Aufgabe, einschließlich aller Befehlszeilenparameter.

Anmerkungen

Weitere Informationen zur Aufgabe.

Importdetails zur verwalteten Installation

Informationen über die verwaltete Installation auf der KACE Systemverwaltungs-Appliance (schreibgeschützt):

KACE SMA-Server: Der Name oder die IP-Adresse, unter dem/der der Server ausgeführt wird.
KACE SMA-Organisation: Der Name der Organisation, in der die verwaltete Installation definiert wurde.
Importierte Version: Die Versionsnummer des verwalteten Installationsobjekts auf der KACE Systemverwaltungs-Appliance. Sie können diese Nummer verwenden, um zu prüfen, ob das ursprüngliche Objekt geändert wurde, und um die neuste Version zu importieren.

Wenn Sie nach dem Import der verwalteten Installation Änderungen an der Aufgabe vorgenommen haben (z. B. eine Änderung der Befehlszeilenparameter) und den ursprünglichen Zustand wiederherstellen möchten, klicken Sie auf Erneut importieren.

Bereitstellungsdetails

Informationen über Bereitstellungen, die auf diese Aufgabe verweisen (schreibgeschützt):

Skriptbasierte Installationen: Eine Liste aller skriptbasierten Installationen, die auf diese Aufgabe verweisen.
System-Images: Die System-Images, die diese Anwendung enthalten.
4.

Benennungsregel hinzufügen

Benennungsregel hinzufügen

Sie können eine Namensdatenbank-Textdatei einrichten, um Geräten Namen zuzuweisen. Mithilfe einer Nachinstallationsaufgabe können Sie die Datei dann in die Appliance hochladen.

mac_address = hostname

Beispiel: 001122334455 = workstation55

Die Appliance verwendet das Workstation Name Changer-Tool. Dabei handelt es sich um eine kompatible Textdatei zum Zuweisen eines eindeutigen Names zu Geräten mithilfe der in der Namensdatenbank angegebenen Befehlszeilenparameter. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter http://newstuff.clarke.co.nz/wsname.

1.
Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Bibliothek, um diesen Abschnitt zu erweitern, und klicken Sie dann auf Nachinstallationsaufgaben, um die Seite Nachinstallationsaufgaben anzuzeigen.
2.
Wählen Sie Aktion auswählen > Benennungsregel hinzufügen, um die Seite Detail zu Nachinstallationsaufgabe anzuzeigen.
3.
Geben Sie unter Name einen logischen Namen für die Aufgabe ein, wie zum Beispiel Name für Workstation zuweisen.
4.
Klicken Sie neben Datei hochladen auf Durchsuchen, um die entsprechende Datei auszuwählen.
5.
Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Neustart erforderlich, um die Appliance neu zu starten und die nächste Aufgabe der Sequenz auszuführen.
6.
Related Documents