Chat now with support
Chat with Support

KACE Systems Deployment Appliance 4.1 - Administrator-Handbuch

Informationen zur KACE Systembereitstellungs-Appliance K2000 Erste Schritte Verwenden des Dashboards Konfigurieren der K2000 Einrichten von Benutzerkonten und Benutzerauthentifizierung Konfigurieren der Sicherheitseinstellungen Vorbereiten auf die Bereitstellung Verwalten des Geräteinventars Verwenden von Labels Erstellen einer Windows-Systemstart-Umgebung Verwalten von Treibern Aufzeichnen von Images Benutzerstatus werden erfasst Erstellen skriptbasierter Installationen Erstellen einer Aufgabensequenz Automatisieren von Bereitstellungen Durchführen manueller Bereitstellungen Erstellen von Images für Mac-Geräte Informationen zur Remote-Standort-Appliance Importieren und Exportieren von Appliance-Komponenten Verwalten von Speicherplatz Fehlerbehebung bei Problemen mit der Appliance Aktualisieren der Appliance-Software Über uns Rechtliche Hinweise Glossar

Unicast-Bereitstellung für Mac OS X-Images durchführen

Unicast-Bereitstellung für Mac OS X-Images durchführen

Bei Unicast-Bereitstellungen können Sie mithilfe des K2000 Imaging-Dienstprogramms Mac OS X-Images aufzeichnen und auf Geräten bereitstellen, die sich im gleichen Subnetz befinden wie die Appliance. Wenn Sie Images auf Geräten in anderen Subnetzen bereitstellen möchten, können Sie die Remote-Standort-Appliance (RSA) auf die K2000 herunterladen.

2.
Klicken Sie im Dock auf das Symbol für das K2000 Imaging-Dienstprogramm, um die Anwendung zu starten.
3.
Klicken Sie auf Image bereitstellen.
5.
Klicken Sie auf Bereitstellung starten.

Umgebungsvariablen für Skripts

Umgebungsvariablen für Skripts

Die von Quest KACE bereitgestellten Umgebungsvariablen können mit dem Aufgabenmodul verwendet werden und ermöglichen den Zugriff auf den gesamten Pfad von Hardwarelaufwerken in der NetBoot-Umgebung sowie auf den Grundnamen von Gerätelaufwerken.

Umgebungsvariablen von Quest KACE:

$KACE_SYSTEM_DRIVE_PATH: Ermöglicht den Zugriff auf den vollständigen Pfad der Hardwarelaufwerke in der NetBoot-Umgebung. Beispiel: /Datenträger/BeliebigesLaufwerk.
$KACE_SYSTEM_DRIVE_NAME: Der Grundname des Systemlaufwerks. Für das obige Beispiel also BeliebigesLaufwerk in /Datenträger/BeliebigesLaufwerk.

Multicast-Bereitstellungen für Mac OS X-Images durchführen

Multicast-Bereitstellungen für Mac OS X-Images durchführen

Multicast-Bereitstellungen für Mac OS X-Images können über die KACE Systembereitstellungs-Appliance Administratorkonsole durchgeführt werden, sofern Ihre Netzwerkkonfiguration Multicast-Routing unterstützt. Die K2000 unterstützt Multicast-Bereitstellungen für System-Images vom Typ El Capitan, Yosemite, Mavericks, Mountain Lion und Lion in den Versionen 10.11, 10.10, 10.9, 10.8 und 10.7. Sie können Systemstart-Aktionen zuweisen, um die Bereitstellungen zu initiieren. Multicast-Bereitstellungen über das K2000 Imaging-Dienstprogramm können keine Startaktion auslösen. Multicast-Bereitstellungen unterstützen ausschließlich Images mit nur einer Partition.

Bei Verwendung von Mountain Lion können Sie das Quellmedium auf eine DVD kopieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter http://www.itninja.com/question/how-to-create-mac-dvd-for-mountain-lion-10-8-for-k2000-netboot.

DMG-Multicast-Image-Bereitstellung erstellen

DMG-Multicast-Image-Bereitstellung erstellen

Sie können eine Systemstart-Aktion erstellen, um beim nächsten Netzwerk-Systemstart Bereitstellungen für Mac OS X-Images im DMG-Format zu initiieren. Die Zielgeräte müssen sich im gleichen Netzwerk befinden wie die K2000.

1.
Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Bereitstellungen, um die Seite Automatisierte Bereitstellungen anzuzeigen.
2.
Wählen Sie unter Name die Systemstart-Aktion für das Anzeigen der Seite Detail zu automatisierter Bereitstellung aus.
3.
Wählen Sie im Bereich Optionen den Befehl Bei nächstem Systemstart ausführen aus, um das Image beim nächstem Netzwerk-Systemstart bereitzustellen.
4.
Optional: Wählen Sie unter Typ die Option Multicast aus und klicken Sie anschließend auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
Erhöhen Sie unter Timeout für Warten auf Verbindungsstatus 'Empfangsbereit' die Zeitspanne für das Timeout, um Zielgeräten mehr Zeit für den Netzwerk-Systemstart zu geben. Der Standardwert lautet 10 Minuten.
Verringern Sie unter Übertragungsrate die standardmäßige Übertragungsrate von 8 MB, um die Zuverlässigkeit der Übertragung zu erhöhen.
5.
Geben Sie unter Geräte eine oder mehrere MAC-Adressen ein, um Geräte hinzuzufügen, die sich nicht im Inventar befinden, und klicken Sie dann auf Weiter.
6.
Eingeschaltetes Gerät: Wählen Sie unter Systemeinstellungen den Startdatenträger und anschließend die K2000 NetBoot-Umgebung aus.
Ausgeschaltetes Gerät: Schalten Sie das Gerät ein, drücken Sie die Optionstaste und klicken Sie anschließend auf K2000 NetBoot-Umgebung.
Related Documents