Chat now with support
Chat with Support

KACE Systems Deployment Appliance 4.1 - Administrator-Handbuch

Informationen zur KACE Systembereitstellungs-Appliance K2000 Erste Schritte Verwenden des Dashboards Konfigurieren der K2000 Einrichten von Benutzerkonten und Benutzerauthentifizierung Konfigurieren der Sicherheitseinstellungen Vorbereiten auf die Bereitstellung Verwalten des Geräteinventars Verwenden von Labels Erstellen einer Windows-Systemstart-Umgebung Verwalten von Treibern Aufzeichnen von Images Benutzerstatus werden erfasst Erstellen skriptbasierter Installationen Erstellen einer Aufgabensequenz Automatisieren von Bereitstellungen Durchführen manueller Bereitstellungen Erstellen von Images für Mac-Geräte Informationen zur Remote-Standort-Appliance Importieren und Exportieren von Appliance-Komponenten Verwalten von Speicherplatz Fehlerbehebung bei Problemen mit der Appliance Aktualisieren der Appliance-Software Über uns Rechtliche Hinweise Glossar

Verwalten von Treibern

Im Freigabeverzeichnis drivers können Sie die Treiber für das Netzwerk und den Massenspeicher verwalten, die für die Erstellung der K2000 Boot Environment erforderlich sind. Zur Verwaltung der Treiber, die für das Betriebssystem benötigt werden, müssen Sie die Treiberzufuhr aktiveren. Diese lädt die Dell Treiber in das Verzeichnis driver_postinstall herunter und installiert sie.

Verwalten von Netzwerktreibern

Verwalten von Netzwerktreibern

Sie können Treiber manuell in das Freigabeverzeichnis drivers herunterladen. Dieses Verzeichnis ist in Unterverzeichnisse gegliedert. Sie können im Verzeichnis drivers beliebige Treibertypen speichern. Quest KACE empfiehlt jedoch, nur Netzwerktreiber in diesem Verzeichnis zu speichern.

Im Freigabeverzeichnis drivers befinden sich zwei Ordner für die Systemstart-Umgebung und ein Order für jedes unterstützte Betriebssystem. Für jede KBE und jeden Betriebssystemtyp ist eine eigene Treiberversion erforderlich.

Das Freigabeverzeichnis drivers hat die folgende Verzeichnisstruktur:

Sie können in den KBE Ordnern Unterverzeichnisse erstellen, um neu hinzugefügte Treiber zu sortieren.

Best Practices für das Hinzufügen von Treibern

Die Appliance installiert die Dateien .exe und .msi nicht. Extrahieren Sie die Dateien und fügen Sie die Treiber in die Ordner ein.

Netzwerk- und Speichertreiber herunterladen

Netzwerk- und Speichertreiber herunterladen

Auf der Website des Quest KACE Supports können Sie die Treiber für das Netzwerk und den Massenspeicher herunterladen, die Sie zum Erstellen der K2000 Boot Environment (KBE) benötigen.

1.
Verschieben Sie alle derzeit im Freigabeverzeichnis drivers gespeicherten Treiber an einen anderen Speicherort.
Beim Extrahieren wird das Verzeichnis KBE_driver_pack erstellt, das die Verzeichnisse kbe_windows_x86 und kbe_windows_x64 enthält. Sowohl kbe_windows_x86 als auch kbe_windows_x64 enthält die Verzeichnisse dell-winpe-a0x und kace.
3.
Sie können auf das Freigabeverzeichnis drivers Ihrer K2000 Appliance über den UNC-Pfad \\<k2000>\drivers zugreifen, wobei <k2000> entweder die IP-Adresse von K2000 oder der DNS-Name ist.
4.
Kopieren Sie den Inhalt des Verzeichnisses KBE_driver_pack/kbe_windows_x86 in das zugehörige Verzeichnis kbe_windows_x86 auf der Appliance. Kopieren Sie zudem den Inhalt des Verzeichnisses KBE_driver_pack/kbe_windows_x64 in das zugehörige Verzeichnis kbe_windows_x64 auf der Appliance.
Möglicherweise sind abhängige Dateien für die .inf-Datei erforderlich, damit die Treiber geladen werden. Sie können auch Treiber hinzufügen, die nicht im Treiberpaket enthalten sind. Quest KACE empfiehlt, alle Dateien im gleichen Verzeichnis wie die INF-, SYS- und CAT-Dateien abzulegen.
6.
Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Bibliothek, um diesen Abschnitt zu erweitern, und klicken Sie dann auf Treiber, um die Seite Treiber anzuzeigen.
7.
Wählen Sie Aktion auswählen > Treiber hinzufügen aus und führen Sie einen Recache für das Verzeichnis aus, dem Sie Treiber hinzugefügt haben.
Beim Treiber-Recache wird nur das Freigabeverzeichnis drivers überprüft. Für das Verzeichnis drivers_postinstall ist kein Recache erforderlich.

Treiberpakete importieren

Treiberpakete importieren

Sie können Treiber auf anderen Geräten importieren oder für andere K2000 Appliances freigeben. Die K2000 führt die Treiberpaket auf, die exportiert und mit der Erweiterung .pkg im Verzeichnis restore gespeichert wurden.

Informationen zum Exportieren von Treibern finden Sie unter Treiber exportieren.

1.
Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Einstellungen, um diesen Abschnitt zu erweitern, und klicken Sie dann auf Paketverwaltung, um die Seite Paketverwaltung anzuzeigen.
2.
Klicken Sie auf K2000 Pakete importieren, um die Seite Importliste zu öffnen, auf der alle Pakete im Freigabeverzeichnis restore aufgeführt sind.
4.
Wählen Sie Aktion auswählen > Auswahl importieren.
Related Documents