Chat now with support
Chat with Support

KACE Asset Management Appliance 7.1 - Administratorhandbuch

Informationen zur KACE Appliance für Systemverwaltung (K1000) Erste Schritte
Konfigurieren der Appliance
Anforderungen und Spezifikationen Einschalten der Appliance und Anmelden bei der Administratorkonsole Zugriff auf die Befehlszeilenkonsole Verfolgen von Konfigurationsänderungen Konfigurieren der allgemeinen Einstellungen auf System- und Verwaltungsebene Konfigurieren der Datum- und Uhrzeiteinstellungen der Appliance Überprüfen von Port-Einstellungen, NTP-Dienst und Website-Zugriff Konfigurieren von Netzwerk- und Sicherheitseinstellungen Konfigurieren der Agenten-Einstellungen Konfigurieren der Einstellungen für Sitzungs-Timeout und automatische Aktualisierung Konfigurieren der Gebietsschema-Einstellungen Konfigurieren der Datenfreigabeeinstellungen Informationen zu den DIACAP-Compliance-Anforderungen Konfigurieren des Mobilgerätezugriffs Schnellen Wechsel von Organisationen und verknüpften Appliance aktivieren Verknüpfen von Quest KACE Appliances Konfigurieren der Verlaufseinstellungen
Einrichten und Verwenden von Labels für die Verwaltung von Elementgruppen Konfigurieren von Benutzerkonten, LDAP-Authentifizierung und SSO
Informationen zu Benutzerkonten und Benutzerauthentifizierung Informationen zu Gebietsschema-Einstellungen Verwalten von Benutzerkonten auf Systemebene Verwalten von Organisationsbenutzerkonten Anzeigen oder Bearbeiten von Benutzerprofilen Verwenden eines LDAP-Servers zur Benutzerauthentifizierung Importieren von Benutzern aus einem LDAP-Server Informationen zur einmaligen Anmeldung (SSO) Aktivieren und Deaktivieren der einmaligen Anmeldung Verwenden von Active Directory für die einmalige Anmeldung Verwenden von Quest Identitätsbroker für die einmalige Anmeldung
Verwenden von Replikationsfreigaben Verwalten von Anmeldeinformationen Konfigurieren von Assets
Informationen zur Komponente Asset Management Informationen zum Verwalten von Assets Hinzufügen und Anpassen von Asset-Typen und Verwalten von Asset-Informationen Verwalten von Software-Assets Verwalten physischer und logischer Assets Verwalten und Verwenden von manuellen Asset-Informationen Verwalten von Standorten
Einrichten der Lizenz-Compliance Verwalten der Lizenz-Compliance Einrichten des Service Desks Erstellen und Verwalten von Organisationen Importieren und Exportieren von Appliance-Ressourcen
Verwalten des Inventars
Verwenden der Geräteerkennung Verwalten von Geräteinventar
Informationen zur Geräteverwaltung Funktionen, die für jede einzelne Geräteverwaltungsmethode zur Verfügung stehen Informationen zu Inventarinformationen Erfassen von Änderungen an Inventareinstellungen Verwalten von Inventarinformationen Suchen und Verwalten von Geräten Provisionierung des K1000 Agenten Manuelle Bereitstellung des K1000 Agenten Verwenden der Verwaltung ohne Agent Manuelles Hinzufügen von Geräten in der Administratorkonsole oder mithilfe der API Erzwingen von Inventaraktualisierungen Verwalten ausstehender Geräte Abrufen von Informationen zum Service von Dell
Verwalten von Anwendungen auf der Seite "Software" Verwalten des Softwarekataloginventars
Informationen zum Softwarekatalog Anzeigen von Informationen im Softwarekatalog Hinzufügen von Anwendungen zum Softwarekatalog Verwalten von Lizenz-Assets für Anwendungen im Softwarekatalog Verwenden der Erfassung der Softwarenutzung Verwenden der Anwendungssteuerung Softwarekatalog aktualisieren oder neu installieren
Verwalten des Prozess-, Startprogramm- und Dienstinventars Erstellen benutzerdefinierter Inventarregeln
Bereitstellen von Paketen auf verwalteten Geräten
Verteilen von Software und Verwenden von Wake on LAN Senden von Warnungen an verwaltete Geräte Ausführen von Skripten auf verwalteten Geräten
Informationen zu Skripten Änderungsnachverfolgung für Skripteinstellungen Informationen zu Standardskripten Hinzufügen und Bearbeiten von Skripten Verwenden der Befehle "Ausführen" und "Jetzt ausführen" Informationen zu den Konfigurationsrichtlinienvorlagen Verwenden der Windows Konfigurationsrichtlinien Verwenden der Mac OS X Konfigurationsrichtlinien Richtlinien und Skripte bearbeiten Die Skriptprotokolle durchsuchen Exportieren von Skripten
Verwalten von Mac Profilen
Patchen von Geräten und Aufrechterhalten der Sicherheit
Informationen zur Patch-Verwaltung Abonnieren und Herunterladen von Patches Erstellen und Verwalten von Patch-Zeitplänen Verwalten des Patch-Inventars Verwalten von Dell Geräten und Aktualisierungen Aufrechterhalten der Geräte- und Appliance-Sicherheit
Testen der Gerätesicherheit Aufrechterhalten der Appliance-Sicherheit
Verwenden von Berichten und Zeitplanung für Benachrichtigungen Überwachen von Servern
Erste Schritte bei der Serverüberwachung Verwenden von Überwachungsprofilen Verwalten der Geräteüberwachung Arbeiten mit Warnungen
Verwenden des Service Desks
Konfigurieren des Service Desks
Systemanforderungen Informationen zum Service Desk Überblick über Setup-Aufgaben Konfigurieren der Service Desk-Geschäftszeiten und -Feiertage Konfigurieren von Service Level-Vereinbarungen Konigurieren von Service Desk-Ticketwarteschlangen Konfigurieren der Ticketeinstellungen Anpassen der Startseite der Benutzerkonsole Verwenden der Zufriedenheitsumfrage Aktivieren oder Deaktivieren der Sicherheitsfunktionen für Service Desk-Anhänge
Verwalten von Service Desk-Tickets, -Prozessen und -Berichten
Übersicht über den Lebenszyklus von Service Desk-Tickets Erstellen von Tickets über die Administratorkonsole und Benutzerkonsole Erstellen und Verwalten von Tickets per E-Mail Anzeigen von Tickets und Verwalten von Kommentaren, Arbeit und Anhängen Verwenden des Prozesses zur Eskalation von Tickets Verwenden von Service Desk-Prozessen Verwenden von Ticketregeln Ausführen von Service Desk-Berichten Archivieren, Wiederherstellen und Löschen von Tickets Verwalten der Ticketlöschung
Verwalten von Warteschlangen für Service-Desk-Tickets Informationen zu Benutzerdownloads und Knowledge Base-Artikeln Anpassen von Einstellungen für Service-Desk-Tickets Konfigurieren von SMTP-E-Mail-Servern
Wartung und Fehlerbehebung
Warten der Appliance Fehlerbehebung in der K1000
Anhang Glossar Über uns Rechtliche Hinweise

Wie Suites erfasst werden

Informationen zu Erfassungsinformationen

Wenn Sie die Erfassung für Anwendungen aktivieren, werden Informationen für Geräte erfasst, auf denen die Anwendungen installiert sind – vorausgesetzt, die Erfassung wurde auch für die Geräte aktiviert.

Folgende Informationen werden erfasst:

Siehe Softwarekatalog-Erfassungsinformationen anzeigen.

Darüber hinaus können Sie die Häufigkeit der Nutzungserfassung sowie die Aufbewahrungsdauer der entsprechenden Daten konfigurieren. Siehe Optionen für die Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog konfigurieren.

Informationen zu den Skripten, mit denen Erfassungsinformationen gesammelt werden

Der Dienst für die Erfassung der Softwarenutzung wird mit dem K1000 Agenten gebündelt und auf verwalteten Geräten installiert. Wenn die Erfassung aktiviert ist, werden Skripte zum Sammeln von Erfassungsinformationen ausgeführt.

Diese Erfassungsskripte variieren je nach Betriebssystem:

Windows: Auf Windows-Geräten ist die Erfassung ein ereignisgesteuerter Prozess, der Windows Assets mit WMI-Ereignissen (Windows Verwaltungsinstrumentation) überwacht.
Mac: Auf Mac Geräten identifiziert das Erfassungsskript Prozessereignisse asynchron mit NSWorkspace Notification Center.

Die Informationen, einschließlich des Namens der Anwendungsdatei, der Version und der Dateigröße, werden mit den Informationen im Softwarekatalog verglichen, um die Anwendung zu identifizieren.

Wie Suites erfasst werden

Wenn die Erfassung für eine Suite, beispielsweise Microsoft Office, aktiviert ist, ermittelt das System, ob Anwendungen der Suite auf verwalteten Geräten ausgeführt werden, auf denen die Erfassung aktiviert ist. Nutzungsinformationen werden für die gesamte Suite sowie für jede einzelne Anwendung gemeldet.

Verwaltete Geräte, auf denen eine Anwendung der Suite installiert ist (ermittelt anhand eines Eintrags unter Software), werden als Geräte gezählt, auf denen die Suite installiert ist. Auf Geräten muss nicht jede Anwendung der Suite installiert sein, damit sie als Geräte zählen, auf denen die Suite installiert ist.

Wenn die Erfassung für eine Suite aktiviert wurde, ist sie gleichzeitig für die einzelnen Anwendungen der Suite aktiv. Sie können die Erfassung nicht für einzelne Anwendungen in Suites aktivieren bzw. deaktivieren.

Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren

Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren

Wenn Sie Erfassungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog abrufen möchten, müssen Sie zunächst die Erfassung für Anwendungen und für die Geräte aktivieren, auf denen die entsprechenden Anwendungen installiert sind.

Zu erfassende Geräte und Anwendungen auswählen

Bei aktivierter Erfassung von Geräten können entsprechende Informationen gesammelt werden, wobei die Server- oder Netzwerklast nicht nennenswert ansteigt.

Aus diesem Grund empfiehlt Quest, die Erfassung für alle verwalteten Windows und Mac Geräte zu aktivieren. Sie sollten die Anwendungen, die Sie erfassen möchten, jedoch überlegt auswählen. Durch die Speicherung von Erfassungsinformationen für eine Vielzahl von Anwendungen kann der Speicherplatzbedarf erheblich ansteigen und die Systemleistung beeinträchtigen.

Erfassung auf Geräten aktivieren

Wenn Sie die Erfassung der Softwarenutzung auf verwalteten Geräten aktivieren möchten, müssen Sie den Geräten ein für die Erfassung aktiviertes Label zuweisen.

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um Geräten ein für die Erfassung aktiviertes Label zuzuweisen:

Wenden Sie das integrierte Label MeteredDevices auf Ihre Geräte an. Bei diesem Label ist die Erfassung der Nutzung aktiviert. Siehe Einrichten und Verwenden von Labels für die Verwaltung von Elementgruppen.
Erfassung auf Geräten mit manuellen Labels aktivieren

Sie können die Erfassung für ein manuelles Label aktivieren und dieses dann Geräten zuweisen, um die Erfassung auf Geräten zu aktivieren.

1.
Rufen Sie die Liste Smart Labels auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
2.
Wählen Sie Aktion auswählen > Neues manuelles Label, um die Label-Detailseite anzuzeigen.

Option

Beschreibung

Name

Der Name des Labels.

Beschreibung

Geben Sie nach Bedarf beliebige weitere Informationen ein.

Alternativer Speicherort

(Optional) Die alternative Download-Quelle für verwaltete Installationen, Dateisynchronisierungen und andere Bereitstellungen, die auf den diesem Label zugeordneten Elementen ausgeführt werden. Die Quelle, die Sie angeben, überschreibt die Zeichenfolge KACE_ALT_LOCATION.

Pfad

Geben Sie bei Angabe einer alternativen Downloadquelle den Pfad zu dieser Quelle an.

Anmeldung

Kennwort

Wenn Sie eine alternative Download-Quelle angeben, geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für die Quelle an.

Labelnutzung beschränken auf

Der Typ des Labels. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Geräteinventar, um ein Label zu erstellen, das die Erfassung aktiviert. Sie können nach Bedarf zusätzliche Labeltypen auswählen, aber die Erfassung kann nur aktiviert werden, wenn der Labeltyp Geräte ausgewählt ist.

Erfassung der Softwarenutzung

Aktiviert die Nutzungserfassung auf Geräten, die dieses Label aufweisen. Es kann damit nur die Nutzungserfassung von Geräten aktiviert werden. Um auch die Nutzung von Software zu erfassen, müssen Sie auch die Nutzungserfassung für einzelne Anwendungen aktivieren.

Anwendungssteuerung zulassen

Aktivieren Sie die Anwendungssteuerung auf Geräten. Software, die als "Nicht zulässig" gekennzeichnet wurde, kann nicht auf den Geräten ausgeführt werden, auf die das Label angewendet wurde.

Siehe Verwenden der Anwendungssteuerung.

Labelgruppe

(Optional) Die Labelgruppe, der das Label zugeordnet ist. Um das Label einer Labelgruppe zuzuordnen, klicken Sie auf Bearbeiten neben dem Feld Labelgruppe und wählen dann eine Labelgruppe aus. Dies ist nützlich, wenn Sie über eine große Zahl von Labels verfügen, die Sie in Unter-Labels gruppieren möchten. Sie können beispielsweise die Labels Ihrer lizenzierten Anwendungen in einer Labelgruppe namens Lizenzen zusammenfassen. Labels erben außerdem sämtliche Einschränkungen der Gruppen, denen sie angehören.

4.
Die Seite Labels wird mit dem neuen Label in der Liste angezeigt. Das Symbol für die Erfassung der Nutzung wird in der entsprechenden Spalte neben dem Label angezeigt: .
a.
Die Seite Geräte wird angezeigt.
c.
Wählen Sie Aktion auswählen > Label > Label zuweisen.

Symbol

Beschreibung

Die Erfassung der Nutzung ist auf dem Gerät aktiviert, und der K1000 Agent meldet nach Zeitplan die Nutzungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog, deren Nutzungserfassung aktiviert ist. Siehe Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren.

Abhängig vom Erfassungsintervall kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Appliance Erfassungsinformationen in der Administratorkonsole anzeigt. Informationen zum Ändern des Erfassungsintervalls finden Sie unter Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren.

Der Beginn der Erfassung ist geplant. Dieses Symbol wird angezeigt, wenn das Nutzungserfassungslabel einem Gerät zugewiesen wurde, dieses Gerät aber noch keine Nutzungserfassungsinformationen an die Appliance gemeldet hat. Wenn das Nutzungserfassungslabel Geräten mit Linux oder einem anderen nicht unterstützten Betriebssystem zugewiesen wurde, werden die Nutzungserfassungssymbole nicht angezeigt.

Erfassung auf Geräten mit Smart Labels aktivieren

Sie können die Erfassung mit Smart Labels unter der Voraussetzung aktivieren, dass das Smart Label ein Gerätelabel ist.

Smart Labels werden auf verwaltete Geräte angewendet bzw. entfernt, wenn die Geräte eine Verbindung mit der Appliance herstellen. Wenn Sie also ein Smart Label erstellen, das die Erfassung der Nutzung auf Geräten ermöglicht, kann es einige Zeit dauern, bis das Smart Label auf die Geräte angewendet wird und die Geräte mit der Meldung von Erfassungsinformationen beginnen. Die Erfassung der Nutzung wird für Geräte, die den Smart Label-Kriterien entsprechen, erst nach der Inventarisierung der Geräte und der Anwendung des Smart Labels aktiviert.

1.
Rufen Sie die Liste Smart Labels auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
2.
Wählen Sie Aktion auswählen > Neu > Smart Label für Gerät, um den Smart Label-Bereich anzuzeigen.
4.
Klicken Sie auf Testen, um Elemente anzuzeigen, die den angegebenen Kriterien entsprechen.
7.
Führen Sie im Menü Label auswählen einen der folgenden Schritte aus:
Wählen Sie ein vorhandenes Label aus, um es mit diesem Smart Label zu verknüpfen. Geben Sie in das Feld Label auswählen einen Begriff ein, um nach vorhandenen Labels zu suchen.
Geben Sie einen neuen Namen für das Smart Label im Feld Label auswählen ein und drücken Sie Enter bzw. die Eingabetaste.
HINWEIS: Drücken Sie Enter bzw. die Eingabetaste, nachdem Sie einen neuen Smart Label-Namen eingegeben haben, um den Text aus dem Suchfeld in das Label-Feld zu verschieben.
8.

Symbol

Beschreibung

Die Erfassung der Nutzung ist auf dem Gerät aktiviert, und der K1000 Agent meldet nach Zeitplan die Nutzungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog, deren Nutzungserfassung aktiviert ist. Siehe Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren.

Abhängig vom Erfassungsintervall kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Appliance Erfassungsinformationen in der Administratorkonsole anzeigt. Informationen zum Ändern des Erfassungsintervalls finden Sie unter Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren.

Der Beginn der Erfassung ist geplant. Dieses Symbol wird angezeigt, wenn das Nutzungserfassungslabel einem Gerät zugewiesen wurde, in der Appliance aber noch keine Nutzungserfassungsinformationen verfügbar sind. Wenn das Nutzungserfassungslabel Geräten mit Linux oder einem anderen nicht unterstützten Betriebssystem zugewiesen wurde, werden die Nutzungserfassungssymbole nicht angezeigt.

Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren

Sie können die Erfassung für als "Erkannt" oder "Nicht erkannt" gekennzeichnete Anwendungen im Softwarekatalog sowie für lokal katalogisierte Anwendungen aktivieren. Wenn Sie die Erfassung für Anwendungen aktivieren, werden diese Anwendungen als erfasst identifiziert.

Sie müssen die Erfassung jedoch auch für die Geräte aktivieren, auf denen die Anwendungen installiert sind. Mit anderen Worten: Sie müssen die Erfassung sowohl für das Gerät als auch für die Anwendung aktivieren, um Erfassungsinformationen zu erhalten.

Wenn die Erfassung für eine Anwendung und für Geräte aktiviert ist, auf denen die Anwendung installiert ist, werden Erfassungsinformationen auf der Seite Softwarekatalogdetails für die Anwendung angezeigt. Die Erfassungsinformationen werden außerdem auf der Seite mit Details zu verwalteten Geräten angezeigt, auf denen die Anwendung installiert ist. Siehe Softwarekatalog-Erfassungsinformationen anzeigen.

1.
Rufen Sie die Liste Softwarekatalog auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
b.
Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Inventar und anschließend auf Softwarekatalog.
3.
Wählen Sie Aktion auswählen > Nutzungserfassung aktivieren.

Ein Symbol für die Erfassung der Nutzung wird in der Spalte für die Erfassung der Nutzung neben den ausgewählten Anwendungen angezeigt: . Unter der Voraussetzung, dass die Erfassung für Geräte aktiviert ist, auf denen die Anwendung installiert ist, werden Erfassungsinformationen entsprechend dem Erfassungszeitplan gemeldet. Siehe:

Optionen für die Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog konfigurieren

Sie können Erfassungsoptionen konfigurieren, z. B. die Häufigkeit der Nutzungserfassung sowie die Aufbewahrungsdauer der entsprechenden Daten in der Datenbank der K1000 Appliance.

Wenn die Organisationskomponente auf der Appliance aktiviert ist, können Sie die Einstellungen für jede Organisation separat konfigurieren.

Wenn die Organisationskomponente für die Appliance aktiviert ist, melden Sie sich bei der Systemadministratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/system. Oder wählen Sie in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen den Eintrag System aus. Klicken Sie anschließend auf Organisationen. Klicken Sie auf den Namen einer Organisation, um Informationen dazu anzuzeigen.

Die Seite Organisationsdetail wird angezeigt.

Wenn die Organisationskomponente nicht für die Appliance aktiviert ist, klicken Sie auf Einstellungen > Provisionierung. Klicken Sie anschließend im Fensterbereich Provisionierung auf Kommunikationseinstellungen.

Die Seite Kommunikationseinstellungen wird angezeigt.

2.
Geben Sie im Abschnitt Kommunikationseinstellungen folgende Einstellungen an:

Option

Empfohlene Einstellung

Anmerkungen

Agentenprotokollierung

Aktiviert

Gibt an, ob die K1000 Appliance Skriptergebnisse speichert, die von Agenten auf verwalteten Geräten übermittelt wurden. Agenten-Protokolle können in der Datenbank bis zu 1GB Speicherplatz benötigen. Wenn Speicherplatz keine Rolle spielt, aktivieren Sie die Agentenprotokollierung, um alle Protokollinformationen für vom Agenten verwaltete Geräte zu speichern. Diese Protokolle können bei der Fehlerbehebung nützlich sein. Um Speicherplatz zu sparen und eine schnellere Kommunikation mit dem Agenten zu ermöglichen, deaktivieren Sie die Agentenprotokollierung.

Agenten-Inventar

12 Stunden

Die Häufigkeit, mit der Agenten auf verwalteten Geräten das Inventar melden. Diese Informationen werden im Abschnitt Inventar angezeigt.

Inventar ohne Agent

1 Tag

Die Häufigkeit, mit Geräte ohne Agent Inventar melden. Diese Informationen werden im Abschnitt Inventar angezeigt.

Kataloginventarisierung

24 Stunden

Die Häufigkeit, mit der verwaltete Geräte der Seite Softwarekatalog das Inventar melden sollen.

Erfassung der Nutzung

4 Stunden

Die Häufigkeit, mit der verwaltete Geräte der K1000 Appliance Erfassungsinformationen melden sollen. Damit dies möglich ist, muss die Erfassung auf Geräten und in Anwendungen aktiviert sein.

Skriptaktualisierung

4 Stunden

Die Häufigkeit, mit der Agenten auf den verwalteten Geräten aktualisierte Skriptkopien anfordern sollen, die auf verwalteten Geräten verfügbar sind. Dieses Intervall hat keine Auswirkungen darauf, wie häufig ein Skript ausgeführt wird.

3.
4.
Um die Datenaufbewahrungseinstellungen zu konfigurieren, rufen Sie die Seite Allgemeine Einstellungen auf der Verwaltungsebene auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
b.
Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Einstellungen und anschließend auf Allgemeine Einstellungen.
5.
Wählen Sie im Abschnitt Datenaufbewahrung die Optionen für die Datenaufbewahrung in der Appliance aus.

Option

Beschreibung

Erfassungsdaten beibehalten

Die Anzahl der Monate, für die Erfassungsdaten in der Datenbank der K1000 Appliance gespeichert werden. Erfassungsdaten, die älter als die ausgewählte Anzahl von Monaten sind, werden am ersten Tag jedes Monats aus der Datenbank gelöscht. Siehe Informationen zu Erfassungsinformationen.

6.
Klicken Sie unten auf der Seite auf Speichern oder Dienste speichern und neu starten, je nachdem, ob die Organisationskomponente auf Ihrer Appliance aktiviert ist.

Zu erfassende Geräte und Anwendungen auswählen

Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren

Wenn Sie Erfassungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog abrufen möchten, müssen Sie zunächst die Erfassung für Anwendungen und für die Geräte aktivieren, auf denen die entsprechenden Anwendungen installiert sind.

Zu erfassende Geräte und Anwendungen auswählen

Bei aktivierter Erfassung von Geräten können entsprechende Informationen gesammelt werden, wobei die Server- oder Netzwerklast nicht nennenswert ansteigt.

Aus diesem Grund empfiehlt Quest, die Erfassung für alle verwalteten Windows und Mac Geräte zu aktivieren. Sie sollten die Anwendungen, die Sie erfassen möchten, jedoch überlegt auswählen. Durch die Speicherung von Erfassungsinformationen für eine Vielzahl von Anwendungen kann der Speicherplatzbedarf erheblich ansteigen und die Systemleistung beeinträchtigen.

Erfassung auf Geräten aktivieren

Wenn Sie die Erfassung der Softwarenutzung auf verwalteten Geräten aktivieren möchten, müssen Sie den Geräten ein für die Erfassung aktiviertes Label zuweisen.

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um Geräten ein für die Erfassung aktiviertes Label zuzuweisen:

Wenden Sie das integrierte Label MeteredDevices auf Ihre Geräte an. Bei diesem Label ist die Erfassung der Nutzung aktiviert. Siehe Einrichten und Verwenden von Labels für die Verwaltung von Elementgruppen.
Erfassung auf Geräten mit manuellen Labels aktivieren

Sie können die Erfassung für ein manuelles Label aktivieren und dieses dann Geräten zuweisen, um die Erfassung auf Geräten zu aktivieren.

1.
Rufen Sie die Liste Smart Labels auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
2.
Wählen Sie Aktion auswählen > Neues manuelles Label, um die Label-Detailseite anzuzeigen.

Option

Beschreibung

Name

Der Name des Labels.

Beschreibung

Geben Sie nach Bedarf beliebige weitere Informationen ein.

Alternativer Speicherort

(Optional) Die alternative Download-Quelle für verwaltete Installationen, Dateisynchronisierungen und andere Bereitstellungen, die auf den diesem Label zugeordneten Elementen ausgeführt werden. Die Quelle, die Sie angeben, überschreibt die Zeichenfolge KACE_ALT_LOCATION.

Pfad

Geben Sie bei Angabe einer alternativen Downloadquelle den Pfad zu dieser Quelle an.

Anmeldung

Kennwort

Wenn Sie eine alternative Download-Quelle angeben, geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für die Quelle an.

Labelnutzung beschränken auf

Der Typ des Labels. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Geräteinventar, um ein Label zu erstellen, das die Erfassung aktiviert. Sie können nach Bedarf zusätzliche Labeltypen auswählen, aber die Erfassung kann nur aktiviert werden, wenn der Labeltyp Geräte ausgewählt ist.

Erfassung der Softwarenutzung

Aktiviert die Nutzungserfassung auf Geräten, die dieses Label aufweisen. Es kann damit nur die Nutzungserfassung von Geräten aktiviert werden. Um auch die Nutzung von Software zu erfassen, müssen Sie auch die Nutzungserfassung für einzelne Anwendungen aktivieren.

Anwendungssteuerung zulassen

Aktivieren Sie die Anwendungssteuerung auf Geräten. Software, die als "Nicht zulässig" gekennzeichnet wurde, kann nicht auf den Geräten ausgeführt werden, auf die das Label angewendet wurde.

Siehe Verwenden der Anwendungssteuerung.

Labelgruppe

(Optional) Die Labelgruppe, der das Label zugeordnet ist. Um das Label einer Labelgruppe zuzuordnen, klicken Sie auf Bearbeiten neben dem Feld Labelgruppe und wählen dann eine Labelgruppe aus. Dies ist nützlich, wenn Sie über eine große Zahl von Labels verfügen, die Sie in Unter-Labels gruppieren möchten. Sie können beispielsweise die Labels Ihrer lizenzierten Anwendungen in einer Labelgruppe namens Lizenzen zusammenfassen. Labels erben außerdem sämtliche Einschränkungen der Gruppen, denen sie angehören.

4.
Die Seite Labels wird mit dem neuen Label in der Liste angezeigt. Das Symbol für die Erfassung der Nutzung wird in der entsprechenden Spalte neben dem Label angezeigt: .
a.
Die Seite Geräte wird angezeigt.
c.
Wählen Sie Aktion auswählen > Label > Label zuweisen.

Symbol

Beschreibung

Die Erfassung der Nutzung ist auf dem Gerät aktiviert, und der K1000 Agent meldet nach Zeitplan die Nutzungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog, deren Nutzungserfassung aktiviert ist. Siehe Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren.

Abhängig vom Erfassungsintervall kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Appliance Erfassungsinformationen in der Administratorkonsole anzeigt. Informationen zum Ändern des Erfassungsintervalls finden Sie unter Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren.

Der Beginn der Erfassung ist geplant. Dieses Symbol wird angezeigt, wenn das Nutzungserfassungslabel einem Gerät zugewiesen wurde, dieses Gerät aber noch keine Nutzungserfassungsinformationen an die Appliance gemeldet hat. Wenn das Nutzungserfassungslabel Geräten mit Linux oder einem anderen nicht unterstützten Betriebssystem zugewiesen wurde, werden die Nutzungserfassungssymbole nicht angezeigt.

Erfassung auf Geräten mit Smart Labels aktivieren

Sie können die Erfassung mit Smart Labels unter der Voraussetzung aktivieren, dass das Smart Label ein Gerätelabel ist.

Smart Labels werden auf verwaltete Geräte angewendet bzw. entfernt, wenn die Geräte eine Verbindung mit der Appliance herstellen. Wenn Sie also ein Smart Label erstellen, das die Erfassung der Nutzung auf Geräten ermöglicht, kann es einige Zeit dauern, bis das Smart Label auf die Geräte angewendet wird und die Geräte mit der Meldung von Erfassungsinformationen beginnen. Die Erfassung der Nutzung wird für Geräte, die den Smart Label-Kriterien entsprechen, erst nach der Inventarisierung der Geräte und der Anwendung des Smart Labels aktiviert.

1.
Rufen Sie die Liste Smart Labels auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
2.
Wählen Sie Aktion auswählen > Neu > Smart Label für Gerät, um den Smart Label-Bereich anzuzeigen.
4.
Klicken Sie auf Testen, um Elemente anzuzeigen, die den angegebenen Kriterien entsprechen.
7.
Führen Sie im Menü Label auswählen einen der folgenden Schritte aus:
Wählen Sie ein vorhandenes Label aus, um es mit diesem Smart Label zu verknüpfen. Geben Sie in das Feld Label auswählen einen Begriff ein, um nach vorhandenen Labels zu suchen.
Geben Sie einen neuen Namen für das Smart Label im Feld Label auswählen ein und drücken Sie Enter bzw. die Eingabetaste.
HINWEIS: Drücken Sie Enter bzw. die Eingabetaste, nachdem Sie einen neuen Smart Label-Namen eingegeben haben, um den Text aus dem Suchfeld in das Label-Feld zu verschieben.
8.

Symbol

Beschreibung

Die Erfassung der Nutzung ist auf dem Gerät aktiviert, und der K1000 Agent meldet nach Zeitplan die Nutzungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog, deren Nutzungserfassung aktiviert ist. Siehe Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren.

Abhängig vom Erfassungsintervall kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Appliance Erfassungsinformationen in der Administratorkonsole anzeigt. Informationen zum Ändern des Erfassungsintervalls finden Sie unter Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren.

Der Beginn der Erfassung ist geplant. Dieses Symbol wird angezeigt, wenn das Nutzungserfassungslabel einem Gerät zugewiesen wurde, in der Appliance aber noch keine Nutzungserfassungsinformationen verfügbar sind. Wenn das Nutzungserfassungslabel Geräten mit Linux oder einem anderen nicht unterstützten Betriebssystem zugewiesen wurde, werden die Nutzungserfassungssymbole nicht angezeigt.

Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren

Sie können die Erfassung für als "Erkannt" oder "Nicht erkannt" gekennzeichnete Anwendungen im Softwarekatalog sowie für lokal katalogisierte Anwendungen aktivieren. Wenn Sie die Erfassung für Anwendungen aktivieren, werden diese Anwendungen als erfasst identifiziert.

Sie müssen die Erfassung jedoch auch für die Geräte aktivieren, auf denen die Anwendungen installiert sind. Mit anderen Worten: Sie müssen die Erfassung sowohl für das Gerät als auch für die Anwendung aktivieren, um Erfassungsinformationen zu erhalten.

Wenn die Erfassung für eine Anwendung und für Geräte aktiviert ist, auf denen die Anwendung installiert ist, werden Erfassungsinformationen auf der Seite Softwarekatalogdetails für die Anwendung angezeigt. Die Erfassungsinformationen werden außerdem auf der Seite mit Details zu verwalteten Geräten angezeigt, auf denen die Anwendung installiert ist. Siehe Softwarekatalog-Erfassungsinformationen anzeigen.

1.
Rufen Sie die Liste Softwarekatalog auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
b.
Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Inventar und anschließend auf Softwarekatalog.
3.
Wählen Sie Aktion auswählen > Nutzungserfassung aktivieren.

Ein Symbol für die Erfassung der Nutzung wird in der Spalte für die Erfassung der Nutzung neben den ausgewählten Anwendungen angezeigt: . Unter der Voraussetzung, dass die Erfassung für Geräte aktiviert ist, auf denen die Anwendung installiert ist, werden Erfassungsinformationen entsprechend dem Erfassungszeitplan gemeldet. Siehe:

Optionen für die Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog konfigurieren

Sie können Erfassungsoptionen konfigurieren, z. B. die Häufigkeit der Nutzungserfassung sowie die Aufbewahrungsdauer der entsprechenden Daten in der Datenbank der K1000 Appliance.

Wenn die Organisationskomponente auf der Appliance aktiviert ist, können Sie die Einstellungen für jede Organisation separat konfigurieren.

Wenn die Organisationskomponente für die Appliance aktiviert ist, melden Sie sich bei der Systemadministratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/system. Oder wählen Sie in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen den Eintrag System aus. Klicken Sie anschließend auf Organisationen. Klicken Sie auf den Namen einer Organisation, um Informationen dazu anzuzeigen.

Die Seite Organisationsdetail wird angezeigt.

Wenn die Organisationskomponente nicht für die Appliance aktiviert ist, klicken Sie auf Einstellungen > Provisionierung. Klicken Sie anschließend im Fensterbereich Provisionierung auf Kommunikationseinstellungen.

Die Seite Kommunikationseinstellungen wird angezeigt.

2.
Geben Sie im Abschnitt Kommunikationseinstellungen folgende Einstellungen an:

Option

Empfohlene Einstellung

Anmerkungen

Agentenprotokollierung

Aktiviert

Gibt an, ob die K1000 Appliance Skriptergebnisse speichert, die von Agenten auf verwalteten Geräten übermittelt wurden. Agenten-Protokolle können in der Datenbank bis zu 1GB Speicherplatz benötigen. Wenn Speicherplatz keine Rolle spielt, aktivieren Sie die Agentenprotokollierung, um alle Protokollinformationen für vom Agenten verwaltete Geräte zu speichern. Diese Protokolle können bei der Fehlerbehebung nützlich sein. Um Speicherplatz zu sparen und eine schnellere Kommunikation mit dem Agenten zu ermöglichen, deaktivieren Sie die Agentenprotokollierung.

Agenten-Inventar

12 Stunden

Die Häufigkeit, mit der Agenten auf verwalteten Geräten das Inventar melden. Diese Informationen werden im Abschnitt Inventar angezeigt.

Inventar ohne Agent

1 Tag

Die Häufigkeit, mit Geräte ohne Agent Inventar melden. Diese Informationen werden im Abschnitt Inventar angezeigt.

Kataloginventarisierung

24 Stunden

Die Häufigkeit, mit der verwaltete Geräte der Seite Softwarekatalog das Inventar melden sollen.

Erfassung der Nutzung

4 Stunden

Die Häufigkeit, mit der verwaltete Geräte der K1000 Appliance Erfassungsinformationen melden sollen. Damit dies möglich ist, muss die Erfassung auf Geräten und in Anwendungen aktiviert sein.

Skriptaktualisierung

4 Stunden

Die Häufigkeit, mit der Agenten auf den verwalteten Geräten aktualisierte Skriptkopien anfordern sollen, die auf verwalteten Geräten verfügbar sind. Dieses Intervall hat keine Auswirkungen darauf, wie häufig ein Skript ausgeführt wird.

3.
4.
Um die Datenaufbewahrungseinstellungen zu konfigurieren, rufen Sie die Seite Allgemeine Einstellungen auf der Verwaltungsebene auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
b.
Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Einstellungen und anschließend auf Allgemeine Einstellungen.
5.
Wählen Sie im Abschnitt Datenaufbewahrung die Optionen für die Datenaufbewahrung in der Appliance aus.

Option

Beschreibung

Erfassungsdaten beibehalten

Die Anzahl der Monate, für die Erfassungsdaten in der Datenbank der K1000 Appliance gespeichert werden. Erfassungsdaten, die älter als die ausgewählte Anzahl von Monaten sind, werden am ersten Tag jedes Monats aus der Datenbank gelöscht. Siehe Informationen zu Erfassungsinformationen.

6.
Klicken Sie unten auf der Seite auf Speichern oder Dienste speichern und neu starten, je nachdem, ob die Organisationskomponente auf Ihrer Appliance aktiviert ist.

Erfassung auf Geräten aktivieren

Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren

Wenn Sie Erfassungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog abrufen möchten, müssen Sie zunächst die Erfassung für Anwendungen und für die Geräte aktivieren, auf denen die entsprechenden Anwendungen installiert sind.

Zu erfassende Geräte und Anwendungen auswählen

Bei aktivierter Erfassung von Geräten können entsprechende Informationen gesammelt werden, wobei die Server- oder Netzwerklast nicht nennenswert ansteigt.

Aus diesem Grund empfiehlt Quest, die Erfassung für alle verwalteten Windows und Mac Geräte zu aktivieren. Sie sollten die Anwendungen, die Sie erfassen möchten, jedoch überlegt auswählen. Durch die Speicherung von Erfassungsinformationen für eine Vielzahl von Anwendungen kann der Speicherplatzbedarf erheblich ansteigen und die Systemleistung beeinträchtigen.

Erfassung auf Geräten aktivieren

Wenn Sie die Erfassung der Softwarenutzung auf verwalteten Geräten aktivieren möchten, müssen Sie den Geräten ein für die Erfassung aktiviertes Label zuweisen.

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um Geräten ein für die Erfassung aktiviertes Label zuzuweisen:

Wenden Sie das integrierte Label MeteredDevices auf Ihre Geräte an. Bei diesem Label ist die Erfassung der Nutzung aktiviert. Siehe Einrichten und Verwenden von Labels für die Verwaltung von Elementgruppen.
Erfassung auf Geräten mit manuellen Labels aktivieren

Sie können die Erfassung für ein manuelles Label aktivieren und dieses dann Geräten zuweisen, um die Erfassung auf Geräten zu aktivieren.

1.
Rufen Sie die Liste Smart Labels auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
2.
Wählen Sie Aktion auswählen > Neues manuelles Label, um die Label-Detailseite anzuzeigen.

Option

Beschreibung

Name

Der Name des Labels.

Beschreibung

Geben Sie nach Bedarf beliebige weitere Informationen ein.

Alternativer Speicherort

(Optional) Die alternative Download-Quelle für verwaltete Installationen, Dateisynchronisierungen und andere Bereitstellungen, die auf den diesem Label zugeordneten Elementen ausgeführt werden. Die Quelle, die Sie angeben, überschreibt die Zeichenfolge KACE_ALT_LOCATION.

Pfad

Geben Sie bei Angabe einer alternativen Downloadquelle den Pfad zu dieser Quelle an.

Anmeldung

Kennwort

Wenn Sie eine alternative Download-Quelle angeben, geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für die Quelle an.

Labelnutzung beschränken auf

Der Typ des Labels. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Geräteinventar, um ein Label zu erstellen, das die Erfassung aktiviert. Sie können nach Bedarf zusätzliche Labeltypen auswählen, aber die Erfassung kann nur aktiviert werden, wenn der Labeltyp Geräte ausgewählt ist.

Erfassung der Softwarenutzung

Aktiviert die Nutzungserfassung auf Geräten, die dieses Label aufweisen. Es kann damit nur die Nutzungserfassung von Geräten aktiviert werden. Um auch die Nutzung von Software zu erfassen, müssen Sie auch die Nutzungserfassung für einzelne Anwendungen aktivieren.

Anwendungssteuerung zulassen

Aktivieren Sie die Anwendungssteuerung auf Geräten. Software, die als "Nicht zulässig" gekennzeichnet wurde, kann nicht auf den Geräten ausgeführt werden, auf die das Label angewendet wurde.

Siehe Verwenden der Anwendungssteuerung.

Labelgruppe

(Optional) Die Labelgruppe, der das Label zugeordnet ist. Um das Label einer Labelgruppe zuzuordnen, klicken Sie auf Bearbeiten neben dem Feld Labelgruppe und wählen dann eine Labelgruppe aus. Dies ist nützlich, wenn Sie über eine große Zahl von Labels verfügen, die Sie in Unter-Labels gruppieren möchten. Sie können beispielsweise die Labels Ihrer lizenzierten Anwendungen in einer Labelgruppe namens Lizenzen zusammenfassen. Labels erben außerdem sämtliche Einschränkungen der Gruppen, denen sie angehören.

4.
Die Seite Labels wird mit dem neuen Label in der Liste angezeigt. Das Symbol für die Erfassung der Nutzung wird in der entsprechenden Spalte neben dem Label angezeigt: .
a.
Die Seite Geräte wird angezeigt.
c.
Wählen Sie Aktion auswählen > Label > Label zuweisen.

Symbol

Beschreibung

Die Erfassung der Nutzung ist auf dem Gerät aktiviert, und der K1000 Agent meldet nach Zeitplan die Nutzungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog, deren Nutzungserfassung aktiviert ist. Siehe Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren.

Abhängig vom Erfassungsintervall kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Appliance Erfassungsinformationen in der Administratorkonsole anzeigt. Informationen zum Ändern des Erfassungsintervalls finden Sie unter Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren.

Der Beginn der Erfassung ist geplant. Dieses Symbol wird angezeigt, wenn das Nutzungserfassungslabel einem Gerät zugewiesen wurde, dieses Gerät aber noch keine Nutzungserfassungsinformationen an die Appliance gemeldet hat. Wenn das Nutzungserfassungslabel Geräten mit Linux oder einem anderen nicht unterstützten Betriebssystem zugewiesen wurde, werden die Nutzungserfassungssymbole nicht angezeigt.

Erfassung auf Geräten mit Smart Labels aktivieren

Sie können die Erfassung mit Smart Labels unter der Voraussetzung aktivieren, dass das Smart Label ein Gerätelabel ist.

Smart Labels werden auf verwaltete Geräte angewendet bzw. entfernt, wenn die Geräte eine Verbindung mit der Appliance herstellen. Wenn Sie also ein Smart Label erstellen, das die Erfassung der Nutzung auf Geräten ermöglicht, kann es einige Zeit dauern, bis das Smart Label auf die Geräte angewendet wird und die Geräte mit der Meldung von Erfassungsinformationen beginnen. Die Erfassung der Nutzung wird für Geräte, die den Smart Label-Kriterien entsprechen, erst nach der Inventarisierung der Geräte und der Anwendung des Smart Labels aktiviert.

1.
Rufen Sie die Liste Smart Labels auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
2.
Wählen Sie Aktion auswählen > Neu > Smart Label für Gerät, um den Smart Label-Bereich anzuzeigen.
4.
Klicken Sie auf Testen, um Elemente anzuzeigen, die den angegebenen Kriterien entsprechen.
7.
Führen Sie im Menü Label auswählen einen der folgenden Schritte aus:
Wählen Sie ein vorhandenes Label aus, um es mit diesem Smart Label zu verknüpfen. Geben Sie in das Feld Label auswählen einen Begriff ein, um nach vorhandenen Labels zu suchen.
Geben Sie einen neuen Namen für das Smart Label im Feld Label auswählen ein und drücken Sie Enter bzw. die Eingabetaste.
HINWEIS: Drücken Sie Enter bzw. die Eingabetaste, nachdem Sie einen neuen Smart Label-Namen eingegeben haben, um den Text aus dem Suchfeld in das Label-Feld zu verschieben.
8.

Symbol

Beschreibung

Die Erfassung der Nutzung ist auf dem Gerät aktiviert, und der K1000 Agent meldet nach Zeitplan die Nutzungsinformationen für Anwendungen im Softwarekatalog, deren Nutzungserfassung aktiviert ist. Siehe Erfassung von Geräten und Anwendungen aktivieren und konfigurieren.

Abhängig vom Erfassungsintervall kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Appliance Erfassungsinformationen in der Administratorkonsole anzeigt. Informationen zum Ändern des Erfassungsintervalls finden Sie unter Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren.

Der Beginn der Erfassung ist geplant. Dieses Symbol wird angezeigt, wenn das Nutzungserfassungslabel einem Gerät zugewiesen wurde, in der Appliance aber noch keine Nutzungserfassungsinformationen verfügbar sind. Wenn das Nutzungserfassungslabel Geräten mit Linux oder einem anderen nicht unterstützten Betriebssystem zugewiesen wurde, werden die Nutzungserfassungssymbole nicht angezeigt.

Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog aktivieren

Sie können die Erfassung für als "Erkannt" oder "Nicht erkannt" gekennzeichnete Anwendungen im Softwarekatalog sowie für lokal katalogisierte Anwendungen aktivieren. Wenn Sie die Erfassung für Anwendungen aktivieren, werden diese Anwendungen als erfasst identifiziert.

Sie müssen die Erfassung jedoch auch für die Geräte aktivieren, auf denen die Anwendungen installiert sind. Mit anderen Worten: Sie müssen die Erfassung sowohl für das Gerät als auch für die Anwendung aktivieren, um Erfassungsinformationen zu erhalten.

Wenn die Erfassung für eine Anwendung und für Geräte aktiviert ist, auf denen die Anwendung installiert ist, werden Erfassungsinformationen auf der Seite Softwarekatalogdetails für die Anwendung angezeigt. Die Erfassungsinformationen werden außerdem auf der Seite mit Details zu verwalteten Geräten angezeigt, auf denen die Anwendung installiert ist. Siehe Softwarekatalog-Erfassungsinformationen anzeigen.

1.
Rufen Sie die Liste Softwarekatalog auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
b.
Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Inventar und anschließend auf Softwarekatalog.
3.
Wählen Sie Aktion auswählen > Nutzungserfassung aktivieren.

Ein Symbol für die Erfassung der Nutzung wird in der Spalte für die Erfassung der Nutzung neben den ausgewählten Anwendungen angezeigt: . Unter der Voraussetzung, dass die Erfassung für Geräte aktiviert ist, auf denen die Anwendung installiert ist, werden Erfassungsinformationen entsprechend dem Erfassungszeitplan gemeldet. Siehe:

Optionen für die Erfassung von Anwendungen im Softwarekatalog konfigurieren

Sie können Erfassungsoptionen konfigurieren, z. B. die Häufigkeit der Nutzungserfassung sowie die Aufbewahrungsdauer der entsprechenden Daten in der Datenbank der K1000 Appliance.

Wenn die Organisationskomponente auf der Appliance aktiviert ist, können Sie die Einstellungen für jede Organisation separat konfigurieren.

Wenn die Organisationskomponente für die Appliance aktiviert ist, melden Sie sich bei der Systemadministratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/system. Oder wählen Sie in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen den Eintrag System aus. Klicken Sie anschließend auf Organisationen. Klicken Sie auf den Namen einer Organisation, um Informationen dazu anzuzeigen.

Die Seite Organisationsdetail wird angezeigt.

Wenn die Organisationskomponente nicht für die Appliance aktiviert ist, klicken Sie auf Einstellungen > Provisionierung. Klicken Sie anschließend im Fensterbereich Provisionierung auf Kommunikationseinstellungen.

Die Seite Kommunikationseinstellungen wird angezeigt.

2.
Geben Sie im Abschnitt Kommunikationseinstellungen folgende Einstellungen an:

Option

Empfohlene Einstellung

Anmerkungen

Agentenprotokollierung

Aktiviert

Gibt an, ob die K1000 Appliance Skriptergebnisse speichert, die von Agenten auf verwalteten Geräten übermittelt wurden. Agenten-Protokolle können in der Datenbank bis zu 1GB Speicherplatz benötigen. Wenn Speicherplatz keine Rolle spielt, aktivieren Sie die Agentenprotokollierung, um alle Protokollinformationen für vom Agenten verwaltete Geräte zu speichern. Diese Protokolle können bei der Fehlerbehebung nützlich sein. Um Speicherplatz zu sparen und eine schnellere Kommunikation mit dem Agenten zu ermöglichen, deaktivieren Sie die Agentenprotokollierung.

Agenten-Inventar

12 Stunden

Die Häufigkeit, mit der Agenten auf verwalteten Geräten das Inventar melden. Diese Informationen werden im Abschnitt Inventar angezeigt.

Inventar ohne Agent

1 Tag

Die Häufigkeit, mit Geräte ohne Agent Inventar melden. Diese Informationen werden im Abschnitt Inventar angezeigt.

Kataloginventarisierung

24 Stunden

Die Häufigkeit, mit der verwaltete Geräte der Seite Softwarekatalog das Inventar melden sollen.

Erfassung der Nutzung

4 Stunden

Die Häufigkeit, mit der verwaltete Geräte der K1000 Appliance Erfassungsinformationen melden sollen. Damit dies möglich ist, muss die Erfassung auf Geräten und in Anwendungen aktiviert sein.

Skriptaktualisierung

4 Stunden

Die Häufigkeit, mit der Agenten auf den verwalteten Geräten aktualisierte Skriptkopien anfordern sollen, die auf verwalteten Geräten verfügbar sind. Dieses Intervall hat keine Auswirkungen darauf, wie häufig ein Skript ausgeführt wird.

3.
4.
Um die Datenaufbewahrungseinstellungen zu konfigurieren, rufen Sie die Seite Allgemeine Einstellungen auf der Verwaltungsebene auf:
a.
Melden Sie sich bei der Administratorkonsole der K1000 an: http://K1000_hostname/admin. Oder wählen Sie, wenn in den allgemeinen Einstellungen der Appliance die Option Organisationsmenü in Verwaltungskopfzeile anzeigen aktiviert ist, in der Dropdown-Liste oben rechts auf der Seite neben den Anmeldeinformationen eine Organisation aus.
b.
Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Einstellungen und anschließend auf Allgemeine Einstellungen.
5.
Wählen Sie im Abschnitt Datenaufbewahrung die Optionen für die Datenaufbewahrung in der Appliance aus.

Option

Beschreibung

Erfassungsdaten beibehalten

Die Anzahl der Monate, für die Erfassungsdaten in der Datenbank der K1000 Appliance gespeichert werden. Erfassungsdaten, die älter als die ausgewählte Anzahl von Monaten sind, werden am ersten Tag jedes Monats aus der Datenbank gelöscht. Siehe Informationen zu Erfassungsinformationen.

6.
Klicken Sie unten auf der Seite auf Speichern oder Dienste speichern und neu starten, je nachdem, ob die Organisationskomponente auf Ihrer Appliance aktiviert ist.
Related Documents